Tag Archive für Unternehmensseite

Do´s und Dont´s für ein erfolgreiches Social Media Marketing – Teil 1: Inhalte und Schreibstil

Gehören Sie auch zu den 50 % der deutschen Internetnutzer, die mehrmals pro Woche soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter aufsuchen? Die Zahl zeigt, dass Social Media inzwischen aus dem Alltag der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken ist. Diese Beliebtheit machen sich viele große Unternehmen zu Nutze, indem sie eine eigene Markenseite betreiben und so im ständigen Kontakt und Austausch mit ihren „Fans“ oder „Followern“ stehen.

Aber auch für kleinere Geschäfte und Unternehmen lohnt sich die Präsenz in sozialen Netzwerken. Aktuelle Angebote, neue Produkte oder auch interessante Events lassen sich mit nur wenigen Klicks veröffentlichen und so in der eigenen Community verbreiten. Leider kann bei dem Versuch, so die eigene Marke zu stärken, auch einiges schief gehen. In dieser Blogreihe geben wir Ihnen deshalb wertvolle Tipps, wie Sie die beliebtesten sozialen Netzwerke Twitter und Facebook erfolgreich für das eigene Unternehmen nutzen.

mehr lesen
Kategorie: Netzwelt
0 Kommentare0

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen bei Facebook

Im Bereich Social Media bricht das derzeit populärste soziale Netzwerk Facebook mit über einer Milliarde Usern immer wieder alle Rekorde. Firmen profitieren von einer eigenen Facebook-Präsenz durch Umsatzsteigerungen, wachsenden Bekanntheitsgrad, die Stärkung ihrer Marke und durch den Einsatz der zahlreichen Kommunikationsmöglichkeiten des Netzwerkes. So kann etwa Kundenfeedback unmittelbar eingeholt und eine loyale Community aufgebaut werden.

Voraussetzung ist eine regelmäßige sorgfältige Betreuung der Facebook-Kontakte. Wer keine Ressourcen für die Pflege einer Facebook-Seite aufbringen kann, sollte sich besser auch keine zulegen – denn nichts wirkt sich unter Netzwerknutzern nachteiliger aus als eine verwaiste Social-Media-Präsenz. Daher sollten Sie sicherstellen, dass Sie genug Kapazitäten für die Beantwortungen von Fragen und Bereitstellung aktueller Informationen für Ihre Besucher haben.

So erstellen Sie eine Facebook-Seite

Sofern Sie noch keinen privaten Facebook-Account haben, legen Sie zunächst eine eigene Mail-Adresse für die Registrierung an, damit Sie Weiterleitungen und Vertretungen komfortabel von anderen Abläufen getrennt halten können.

  1. Gehen Sie für die Unternehmens-Website zunächst auf „Seite erstellen“ unter http://www.facebook.com/pages/create.php
  2. Wählen Sie aus, ob Sie die Seite für ein lokales Unternehmen, eine Marke, ein Produkt oder eine Firma anlegen möchten und füllen Sie im jeweiligen Dropdown-Menü die entsprechenden Punkte aus.
  3. Legen Sie den Namen fest, unter dem die Facebook-Seite erscheinen soll. Idealerweise ist das der Name Ihrer Firma, ggf. um eine Kurzbeschreibung ergänzt (Schreibwaren Muellersdorf statt Muellersdorf).
  4. Veröffentlichen Sie die Unternehmensseite  nicht, ehe sie fertig gestaltet ist.
  5. Folgen Sie den Anweisungen, um Schritt für Schritt das benötigte Facebook-Konto anzulegen. Bestätigen Sie schließlich über den Link in der Registrierungsmail auch die verwendete Mail-Adresse.

Nun haben Sie Ihre eigene Seite bei Facebook und können Ihr Logo, die wichtigsten Angaben zur Firma, Kontaktmöglicgkeiten und dekorative Grafiken und Fotos ergänzen, um auf Ihre hoffentlich zahlreichen Besucher einen guten ersten Eindruck zu machen.

Auch auf Facebook sind Unternehmensseiten keine Selbstläufer. Sammeln Sie Ihre geschäftlichen und privaten Kontakte und senden Sie diesen mit der Mail-Funktion mit der Einladung auf Ihre neue Seite. Kommentieren Sie bei anderen, setzen Sie ein „Like“ („Gefällt mir“) bei thematisch verwandten Seiten, publizieren Sie regelmäßig News und Unterhaltsames, das zu Ihren Produkten oder Themen passt.  So erarbeiten Sie sich sich schrittweise eine erfolgreiche Facebook-Präsenz.

Facebook hat strenge Richtlinien für die kommerzielle Nutzung des Netzwerks  Dies betrifft insbesondere Gewinnspiele und Verlosungen zur Steigerungen der Zahlen von „Likes“ und „Fans“. Aber auch ein Impressum ist Pflicht. Das über einen einzigen Klick von der Startseite des Profils aus erreichbar sein. Informieren Sie sich vorher gründlich über Ihre Rechte und Pflichten, wenn Sie eine Unternehmensseite innerhalb des Netzwerks betreiben wollen.

Nicht vergessen: Ihre Facebook-Unternehmensseite sollte nicht nur auf aktuelle News und Blog-Einträge auf Ihrer Website verweisen.  Die Firmenwebseite selbst muss auch mit Ihren Social-Media-Profilen verknüpft sein, damit Besucher ohne Umwege auf die richtigen Facebook-Informationen gelangen können.

Tool-Tipp: Social Media Image Maker

Fotos und Firmenlogo für die Facebook-Seiten anzupassen, das kann diverse Experimente erfordern, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Änderungen am Profil werden aber leider immer den Fans angezeigt. Umgehen können Sie diese ungewollte Öffentlichkeit beim Zurechtschneiden der Grafiken durch Online-Tools wie etwa den Social Media Image Maker. Diese bieten Ihnen für diverse soziale Netze die Möglichkeit, in Ruhe zu testen, wie das Profil später aussehen soll.

mehr lesen
Kategorie: Tipps
0 Kommentare0