Tag Archive für Überwachung

Das Internet Governance Forum: Die Zukunft des Internets gestalten

Seit 2006 treffen sich jährlich Vertreter verschiedener Regierungen, internationaler Organisationen, der Zivilgesellschaft und der Privatwirtschaft zum Austausch über Themen der Internet Governance. Zur Vorbereitung dieser Konferenzen dienen Foren auf nationaler oder zum Beispiel auch Europäischer Ebene. Am 11. Juni 2014 fand das diesjährige deutsche Internet Governance Forum in der am selben Tag eröffneten Factory in Berlin statt.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
0 Kommentare0

"Eine flächendeckende Überwachung der digitalen Kommunikation ist inakzeptabel" – Michael Kretschmer im Interview zur Netzpolitik

Die Bundestagswahl 2013 im 1&1 Blog #BTW2013Am 22. September 2013 wird der 18. Deutsche Bundestag gewählt. Das Internet als Wahlkampfthema hat dabei mehr Bedeutung als jemals zuvor. Netzpolitik mag zwar noch nicht wahlentscheidend sein, doch keine Partei kann es sich leisten, kein netzpolitisches Konzept zu haben. Und nicht zuletzt: Das Internet spielt als Kommunikationsplattform im Wahlkampf der Parteien und jedes einzelnen Bundestagskandidaten eine kaum zu überschätzende Rolle. Im 1&1 Blog setzen wir uns in loser Folge in Artikeln und Interviews mit der Bundestagswahl und den verschiedenen Facetten der Netzpolitik auseinander – wir schauen in die Wahlprogramme und sprechen mit den netzpolitischen Gesichtern der verschiedenen Parteien. Und wir freuen uns auf Ihr Feedback! Nach Manuel Höferlin und Lars Klingbeil sprechen wir heute mit dem CDU Fraktionsvize Michael Kretschmer.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
0 Kommentare0

IPv6 = totale Überwachung?

Über feste und dynamische IPv6-Adressen und ihre gleichzeitige Verwendung

Die Einführung der neuen Version des Internetprotokolls sorgt bei vielen Internetnutzern für Angst vor Überwachbarkeit. Diese Befürchtungen sind zum Teil berechtigt, wenn wir alle bei der Umsetzung nicht aufpassen. Verkürzt dargestellt lautet die Kritik: Wenn jedem mit dem Internet verbundenen Gerät eine feste IPv6-Adresse zugewiesen würde und Network Address Translation (NAT) wegfiele, tauchten diese festen Identitäten in jedem Datenverkehr, der mit dem Internet ausgetauscht wird, auf und es sei nicht zu verhindern, dass Amazon oder Google, Wolfgang Schäuble, Thomas de Maizière, die Geheimdienste, das Militär, die Amerikaner oder noch schlimmere Gesellen den Datenverkehr immer wieder demselben Internetanschluss oder gar demselben Computer zuordnen können. Eine Art persönliche Absenderangabe unter jeden Datenverkehr.

mehr lesen
Kategorie: Developer
15 Kommentare15