Tag Archive für Ubuntu

Ubuntu Server 12.04 LTS: Betriebssystem mit langfristiger Sicherheit für 1&1 Server-Kunden

1&1 Server jetzt mit Ubuntu Server 12.04 LTSPünktlich zum Start bietet 1&1 seinen Kunden die neue Version Ubuntu Server 12.04 LTS (Codename „Precise Pangolin”) an. Die neue Version des Linux-Betriebssystems steht für 1&1 Dedicated Server und Dynamic Cloud Server Kunden zur Verfügung.

Als sogenannte LTS-Version (Long Term Support) bietet Ubuntu Server 12.04 LTS regelmäßige Updates für einen Zeitraum von fünf Jahren. 1&1 Server-Kunden, die Ubuntu Server 12.04 LTS wählen, profitieren so bis 2017 dauerhaft von einem Höchstmaß an Leistung, Sicherheit und Stabilität. Neue Versionen von Ubuntu erscheinen in regelmäßigen Abständen von sechs Monaten. Diese werden jedoch nur für 18 Monate mit allen nötigen Updates unterstützt. LTS-Versionen erblicken hingegen nur alle zwei Jahre das Licht der Welt.

Neben der langfristigen Unterstützung bietet Ubuntu Server 12.04 LTS unseren Server-Kunden zahlreiche Neuerungen, wie zum Beispiel den überarbeiteten Linux-Kernel in der aktuellen Version 3.2.6, aktuellste Softwaretools und zahlreiche weitere Verbesserungen für professionelle Serverleistungen. Im 1&1 Angebot ergänzt Ubuntu Server 12.04 LTS die weiter angebotene Version Ubuntu 10.04 LTS und kann ab sofort kostenfrei über die Serververwaltung im 1&1 Control-Center zur Neuinstallation ausgewählt werden.

mehr lesen
Kategorie: Produkte
19 Kommentare19

20 Jahre Linux: Eine langjährige Freundschaft

Genau 20 Jahre ist es heute her, dass der finnische Student Linus Torvalds verkündete, er würde ein freies Betriebssystem entwickeln, das aber sicher „nichts großes” würde. Doch nur wenige Jahre später fand das anfängliche Hobby seinen Weg auch nach Deutschland und trug maßgeblich dazu bei, 1&1 zu einem der größten Hosting-Anbieter weltweit zu machen. 

In den 1990er Jahren betrieb der spätere 1&1-Vorstand Andreas Gauger in Karlsruhe eine kleine Softwarefirma. Rainer Schlund, Programmierer bei Gauger, entdeckte damals „das Internet” und baute das erste Webhostingangebot des Unternehmens auf – auf Basis von Windows NT 3.5. Aus diesem „Nebengeschäft” entstand 1995 die Schlund + Partner GmbH.

1995 konnte unter einer IP-Adresse nur eine Website gehostet werden, Windows NT 3.5 unterstützte aber nur eine IP-Adresse pro Netzwerkkarte. Um immerhin 16 Websites auf einem Server betreiben zu können, baute man je Server vier Stück 4-Port-Netzwerkkarten ein, und nahezu jeder Server erhielt seinen eigenen Netzwerkswitch. Zusammen mit der teuren Serverhardware und den hohen Lizenzkosten war die eigene Website mit eigener Domain also nicht sonderlich günstig anzubieten.

Anders Henke erinnert sich an die Anfänge von Linux bei 1&1

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
0 Kommentare0

20 Jahre Linux: Wie alles begann

Am 26. August 1991 war es soweit. Der finnische Student Linus Torvalds postete in einer MinixNewsgroup, dass er dabei sei, ein freies Betriebssystem zu entwickeln „nichts großes, nur so als Hobby“. Er lud dazu ein, sich an der Entwicklung zu beteiligen.

Heute, 20 Jahre später, sehen wir was aus diesem „Hobby“ geworden ist. Linux ist in vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken; auch dort, wo wir es zunächst gar nicht als solches erkennen, nämlich im sogenannten Embedded-Bereich. Es läuft in Routern, Navigationsgeräten, Fernsehern, MP3-Playern und natürlich in Mobiltelefonen, denn auch Android ist eine Linux-Variante. Die wohl größte Bedeutung hat Linux aber für das Internet. Fast jeder Webserver läuft mit Linux.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
1 Kommentar1