Tag Archive für Software

Erfolgreich verkaufen mit 1&1 E-Shop

Mal eben schnell per Mausklick ein neues Shirt bestellen und bequem nach Hause liefern lassen – Online-Shopping liegt voll im Trend. Das weiß auch Silke Kamchen, Gründerin des Unternehmens „Zellmops”, und bietet seit über zwei Jahren handgemachte Stilltücher für Mütter sowie Kindermode im Netz an. Klein angefangen mit einem Shop beim Online-Marktplatz DaWanda, nutzt Silke Kamchen nun seit einem Monat 1&1 E-Shop, um ihre Produkte erfolgreich an die Frau zu bringen.

mehr lesen
Kategorie: Tipps
0 Kommentare0

CRM-Software für Freiberufler und Kleinunternehmer

Um die Kundenbindung zu vereinfachen, setzen viele Unternehmen auf CRM-Programme (Customer Relation Management, CRM). Für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) sind solch teure Software-Pakete oft nicht sinnvoll. Wer dennoch nicht auf den Einsatz von CRM-Tools verzichten will, sollte auf Open-Source-Lösungen setzen. Sie werden von ihren Entwickeln stets kostenlos zur Verfügung gestellt.  Fürs CRM existieren auch einige Programme, deren Quellcode frei zugänglich ist. Zu den bekannteren Programmen dieser Art, mit denen sich die Kundenbindung vereinfachen lässt, gehören beispielsweise XRMS, vtiger CRM, SugarCRM und info@hand. Obwohl es sich bei allen um Gratis-Software handelt, sind die Programme wegen ihrer vielfältigen Funktionen gut für Freiberufler und Kleinunternehmen geeignet. Denn ohne großen Kostenaufwand können Sie etwa eine Leadverwaltung einrichten, Kampagnen starten und Serienbriefe erstellen, E-Mails schreiben, Anfragen oder Angebote erstellen. Auch für Rechnungen und die Warenwirtschaft können Sie ein Open-Source-CRM gut einsetzen.

Beispiel: vtiger CRM. Mit seinen zahlreichen Modulen und Erweiterungen muss sich das Programm keineswegs hinter kommerzieller Lizenz-Software verstecken. Für die Bedienung des CRM ist zudem keine Installation von Clients notwendig, das System wird über den Webbrowser gesteuert und hängt damit nicht von einer bestimmten Plattform ab. Durch Plugins für Firefox, Outlook, Thunderbird und Office kann vtiger für jeden denkbaren Einsatz erweitert werden. Zu den unterstützten Betriebssystemen gehören Windows, Linux, Solaris und Unix-Systeme. Darüber hinaus ist vtiger in mehreren Sprachen erhältlich, unter anderem Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Türkisch und Rumänisch.

vtiger CRM wurde von indischen Entwicklern schon vor acht Jahren entwickelt. In kürzester Zeit entstand eine Community von Entwicklern, die das CRM in den nachfolgenden Jahren zu einem hochwertigen CRM-System weiterentwickelten. Heute basiert die Software auf PHP und nutzt als Datenbank-Anbindung hauptsächlich auf MySQL. PostgreSQL und Oracle-Datenbanken sind ebenfalls möglich.

 

Foto: iStockPhoto.com

mehr lesen
Kategorie: Tipps
0 Kommentare0

20 Jahre Linux: Eine langjährige Freundschaft

Genau 20 Jahre ist es heute her, dass der finnische Student Linus Torvalds verkündete, er würde ein freies Betriebssystem entwickeln, das aber sicher „nichts großes” würde. Doch nur wenige Jahre später fand das anfängliche Hobby seinen Weg auch nach Deutschland und trug maßgeblich dazu bei, 1&1 zu einem der größten Hosting-Anbieter weltweit zu machen. 

In den 1990er Jahren betrieb der spätere 1&1-Vorstand Andreas Gauger in Karlsruhe eine kleine Softwarefirma. Rainer Schlund, Programmierer bei Gauger, entdeckte damals „das Internet” und baute das erste Webhostingangebot des Unternehmens auf – auf Basis von Windows NT 3.5. Aus diesem „Nebengeschäft” entstand 1995 die Schlund + Partner GmbH.

1995 konnte unter einer IP-Adresse nur eine Website gehostet werden, Windows NT 3.5 unterstützte aber nur eine IP-Adresse pro Netzwerkkarte. Um immerhin 16 Websites auf einem Server betreiben zu können, baute man je Server vier Stück 4-Port-Netzwerkkarten ein, und nahezu jeder Server erhielt seinen eigenen Netzwerkswitch. Zusammen mit der teuren Serverhardware und den hohen Lizenzkosten war die eigene Website mit eigener Domain also nicht sonderlich günstig anzubieten.

Anders Henke erinnert sich an die Anfänge von Linux bei 1&1

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
0 Kommentare0

20 Jahre Linux: Wie alles begann

Am 26. August 1991 war es soweit. Der finnische Student Linus Torvalds postete in einer MinixNewsgroup, dass er dabei sei, ein freies Betriebssystem zu entwickeln „nichts großes, nur so als Hobby“. Er lud dazu ein, sich an der Entwicklung zu beteiligen.

Heute, 20 Jahre später, sehen wir was aus diesem „Hobby“ geworden ist. Linux ist in vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken; auch dort, wo wir es zunächst gar nicht als solches erkennen, nämlich im sogenannten Embedded-Bereich. Es läuft in Routern, Navigationsgeräten, Fernsehern, MP3-Playern und natürlich in Mobiltelefonen, denn auch Android ist eine Linux-Variante. Die wohl größte Bedeutung hat Linux aber für das Internet. Fast jeder Webserver läuft mit Linux.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
1 Kommentar1