Tag Archive für Plugin

Mehr POWr für Ihre 1&1 MyWebsite: So bauen Sie eine starke Beziehung zu Ihren Kunden auf

von Eric Swoyer

Für Unternehmer ist es essentiell, sowohl online als auch offline eine gute Beziehung zu den eigenen Kunden zu pflegen. Viele Firmen messen dem zwischenmenschlichen Kontakt jedoch zu wenig Bedeutung bei. Wer sich den Problemen und Fragen der eigenen Kunden annimmt, stellt dadurch nicht nur ein Vertrauensverhältnis her, sondern hebt sein Unternehmen auch von der Masse ab. Deshalb bietet Ihnen 1&1MyWebsite in Kombination mit den POWr-Plugins viele nützliche Funktionen, mit denen Sie die Beziehung zu Ihren Kunden ausbauen können.

mehr lesen
Kategorie: Produkte
0 Kommentare0

Wie Sie Videos in Ihre Homepage einbinden können

Bewegte Bilder auf Ihrer Firmen-Homepage bringen Ihnen mehr Kunden. Denn mit einem Video können Sie viel besser Produkte oder Dienstleistungen veranschaulichen, als das mit Text und Bild alleine möglich ist. Kurze Filme aufzunehmen und richtig zu schneiden, werden Sie demnächst im Online-Erfolgs-Center lesen. Aber wie bringen Sie diese Filme schnell und einfach auf Ihre Website?

Videos auf dem eigenen Webserver

Falls Sie die Videos auf Ihren eigenen Webserver hochladen wollen, brauchen Sie außerdem noch eine Player-Software. Trotz des kommenden HTML 5 können nicht alle Browser Videos abspielen. Die Computer-Zeitschrift „Chip“ empfiehlt den JW Player, der auf Flash basiert. Daher müssen die Besucher Ihrer Homepage das entsprechende Plugin installieren, um das Video abrufen zu können.

Videos auf Video-Plattformen

Wer der Aufwand scheut, kann seine Videos auch auf speziell dafür vorgesehene Plattformen hochladen, etwa YouTube. Der Vorteil: Wenn ein Nutzer Ihre Webseite mit Hilfe eines Smartphones oder Tablets besucht, wird das Video beim Abspielen gleich auf das mobile Endgerät hin optimiert. Wem YouTube nicht seriös genug erscheint, findet in Vimeo eine Alternative.

Das bedeutet nicht, dass Sie das Video nicht in Ihre Webseite einbauen können – auch wenn es gar nicht auf Ihrem Server liegt. Bei YouTube und Vimeo bekommen Sie den korrekten HTML-Code nach dem Hochladen Ihres Videos gleich mitgeliefert. Sie brauchen diesen Code dann nur noch in Ihre Webseite zu integrieren – und schon können die Besucher von Ihrer Seite darauf zugreifen.

 

Foto: iStockPhoto.com

mehr lesen
Kategorie: Tipps
12 Kommentare12