Tag Archive für Onlineshopping

Unseriöse Onlineshops – wo Sie besser nicht bestellen sollten

Nur noch 68 Tage, dann ist schon wieder Weihnachten! Einige fangen bereits jetzt an, sich Gedanken über Geschenke zu machen und  schon die ersten Kleinigkeiten zu bestellen. Aber leider nutzen jedes Jahr aufs Neue Betrüger den Kaufeifer mancher Kunden und ködern sie mit niedrigen Preisen in unseriösen Onlineshops. Damit Sie entspannt im Internet nach Geschenken stöbern können und nicht auf betrügerische Machenschaften hereinfallen, zeigen wir Ihnen, wie Sie schwarze Schafe erkennen können.

mehr lesen
Kategorie: Tipps
0 Kommentare0

10 Tipps für Ihren Online-Shop: So machen Sie Umsatz zu Weihnachten

Immer mehr Deutsche gehen online auf Geschenkejagd. Laut einer aktuellen Studie des E-Commerce-Center Köln wollen neun von zehn Online-Shopper in diesem Jahr teilweise auch über das Internet ihre Weihnachtseinkäufe erledigen. Ausschließlich online kaufen rund 4% der Deutschen die Präsente. Online-Händler sollten also auf den Kundenansturm vorbereitet sein. Dabei müssen sie vor allem beachten, dass Kunden beim Internet-Shopping aber immer anspruchsvoller werden. Fehler im Online-Shop werden nicht verziehen. Die Kunden sind dann verloren. Damit Ihnen das nicht passiert und Sie nicht nur im Weihnachtsgeschäft ordentliche Umsätze machen können, haben unsere 1&1 Experten hilfreiche Tipps für Sie zusammengestellt.

mehr lesen
Kategorie: Server & Hosting
0 Kommentare0

Mobile Endgeräte liegen beim Online-Shopping im Trend

Online-Shopping ist in allen gesellschaftlichen Gruppen angekommen. Dies hat eine aktuelle Umfrage des Software-Herstellers Star Finanz unter seinen Newsletter-Abonnenten ergeben. Von den fast 18.000 Teilnehmern gaben nahezu alle (99,6 Prozent) an, online einzukaufen. Auch Mobile-Shopping via Smartphone oder Tablet gewinnt an Akzeptanz.

Kunden schätzen Preisvergleiche

Wie bereits im letzten Jahr gaben die Umfrageteilnehmer an, dass der wichtigste Grund im Internet einzukaufen, die Möglichkeit umfassender Preisvergleiche sei. Je niedriger das Einkommen, desto wichtiger ist dieses Argument. Neben dem Shopping am heimischen PC werden auch mobile Endgeräte immer häufiger zum Einkauf genutzt: 57,8 Prozent der 14- bis 39-Jährigen gaben in der Studie an, schon einmal mit ihrem Smartphone oder Tablet eingekauft zu haben. Bei den 40- bis Über-60-Jährigen sind es immerhin 24,9 Prozent. Mehr als die Hälfte (55,6 Prozent) der Anwender nutzt für den Online-Kauf eine spezielle App. Bei der Entscheidung für einen bestimmten Online-Anbieter ist es jedoch nicht relevant, ob dieser die Einkaufsmöglichkeit über eine App oder eine mobile Website bereitstellt.

Medien haben im Internet die Nase vorn

Egal, ob mobil oder am Rechner zu Hause: Über das Internet werden am liebsten Bücher, DVDs und Unterhaltungselektronik gekauft. Der Anteil von Büchern und DVDs liegt in diesem Jahr bei 56,6 Prozent und ist im Vergleich zum Vorjahr (59,9 Prozent) leicht gesunken. Bei Unterhaltungselektronik liegt der Anteil mit 48,8 Prozent im Vergleich zu 2012 (48,6 Prozent) nahezu gleich auf, ebenso wie bei elektronischen Haushaltsgeräten, wo der Anteil in diesem Jahr bei 41,7 Prozent liegt (2012: 41,3 Prozent). Darüber hinaus gaben 39,4 Prozent der Befragten an, Kleidung und Schuhe online zu kaufen. Auch Hotelübernachtungen (31,4 Prozent), Musik (29,6 Prozent) sowie Eintritts- und Konzertkarten (26,8 Prozent) werden gerne über das Internet bezogen.

Wie die Umfrage belegt, kaufen Online-Shopper am häufigsten bei Amazon (69,5 Prozent) ein, eBay liegt mit 15,6 Prozent auf Platz zwei.

Wert einer persönlichen Beratung wird nur von wenigen erkannt

Die Vielzahl der Einkäufe im Internet geht auch zu Lasten des stationären Handels. Beratungsgebühren im Geschäft zu zahlen, die anschließend beim Kauf verrechnet werden, wird kontrovers diskutiert. Nur bei 15,7 Prozent der von der Star Finanz Befragten findet dies Anklang. Je höher das Einkommen, desto größer ist die Bereitschaft eine kostenpflichtige Beratung in Anspruch zu nehmen. Interessant ist die Höhe, die für eine Beratung bei einem Kauf in Höhe von 500 Euro als angemessen empfunden wird: Von denjenigen, die für eine Beratungsleistung bezahlen würden, halten 71,5 Prozent 5 bis 25 Euro für angebracht.

 

Foto: Sonya Gray, Fotolia.com

mehr lesen
Kategorie: E-Business
0 Kommentare0

Online-Shopping in Deutschland besonders beliebt

Online-Shopping ist in Deutschland viel beliebter als in den meisten anderen europäischen Ländern. Zwei Drittel (65 Prozent) der Bundesbürger kaufen im Internet ein, europaweit sind es lediglich 45 Prozent. Insgesamt ist Online-Shopping in den vergangenen Jahren deutlich populärer geworden: 2008 kauften hierzulande erst 53 Prozent der Bürger im Internet ein, der EU-Schnitt lag damals bei 32 Prozent. Das teilte der Hightech-Verband BITKOM mit Basis der Zahlen sind aktuelle Angaben der europäischen Statistikbehörde Eurostat.

„Online-Shopping steht in Deutschland in der Tradition des erfolgreichen Versandhandels mit seiner international herausragenden Logistik, kurzen Lieferzeiten und einem hohen Verbraucherschutz”, sagte der Präsident des Verbandes, Professor Dieter Kempf. Die Internet-Shops haben rund um die Uhr geöffnet, die Preise und Leistungen können mit wenig Aufwand verglichen werden. Außerdem gelten in Deutschland sehr verbraucherfreundliche Gesetze für den Umtausch der bestellten Waren. Sie können innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückgegeben werden.

Einkauf der Mausklick, Grafik: BITKOM

Einkauf der Mausklick, Grafik: BITKOM

Regionale Unterschiede im EU-Vergleich

Im EU-Vergleich fallen starke regionale Unterschiede auf. Der Einkauf im Internet ist vor allem in Nord- und Westeuropa populär: Am größten ist der Anteil der Online-Shopper mit 76 Prozent in Norwegen. Es folgen Schweden (74 Prozent), Dänemark und Großbritannien (je 73 Prozent) sowie Luxemburg (68 Prozent). Deutschland teilt sich mit den Niederlanden und Finnland Rang 6. Eine weit geringere Rolle spielt der private E-Commerce hingegen in den Ländern Süd- und Osteuropas. So lag der Anteil der Online-Shopper in Spanien (31 Prozent), Italien (17 Prozent) oder Rumänien (fünf Prozent) deutlich unter dem EU-Durchschnitt. Ein Grund: Die Internet-Nutzung ist in südeuropäischen Ländern generell niedriger.

Einfache und sichere Bezahlmethoden

Internet-Shopping ist in Deutschland auch dank seiner einfachen und sicheren Bezahlmethoden beliebt. Laut einer repräsentativen Umfrage unter rund 1000 Internet-Nutzern im vergangenen Jahr zahlen die meisten Online-Shopper (58 Prozent) per Rechnung, gut jeder zweite nutzt Online-Bezahldienste (52 Prozent), 46 Prozent zahlen per Lastschrift. Die Bezahlung von Online-Käufen per Lastschrift bleibt trotz des Gesetzes zum einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA) möglich.

Zur Methodik der Studie: Die Angaben zur Verbreitung des Online-Shoppings in den einzelnen EU-Staaten (Ranking) basieren auf Daten der europäischen Statistikbehörde Eurostat für das Jahr 2012 (Stand September 2013). Als Online-Shopper gelten Personen, die in den vergangenen zwölf Monaten vor dem Erhebungszeitpunkt Waren oder Dienstleistungen über das Internet bestellt haben. Berücksichtigt sind Personen zwischen 16 und 74 Jahren.

 

Foto: bloomua – Fotolia.com

mehr lesen
Kategorie: E-Business
0 Kommentare0

Beruhigt online shoppen dank Gütesiegeln

Online-Shopping wird immer wichtiger – für Unternehmen ebenso wie für Verbraucher. Wichtig ist dabei vor allem das Vertrauen der Käufer in die E-Shops. Vertrauenswürdige Onlineshops erkennt ihr zum Beispiel an entsprechenden Gütesiegeln. Eine Übersicht über die wichtigsten haben wir hier für euch zusammengestellt.

mehr lesen
Kategorie: Tipps
2 Kommentare2

Mit wenigen Klicks zu neuen Web Apps für Ihre 1&1 Do-It-Yourself Homepage

AllgemeinAppMit unseren neuen Web Apps können Sie Ihre 1&1 Do-It-Yourself Homepage jetzt noch attraktiver für Besucher machen. Die Web Apps sind in der 1&1 Do-It-Yourself Homepage Plus und Pro enthalten und helfen Ihnen, bekannte und beliebte Funktionen anderer Anbieter direkt zu integrieren und Besuchern zur Nutzung bereitzustellen. Dank der Drag & Drop-Funktion ist die Einrichtung sehr einfach zu handhaben und erfordert keine Programmierkenntnisse.

mehr lesen
Kategorie: MyWebsite & Apps
0 Kommentare0

Diese Woche neu im 1&1 Online-Erfolgs-Center: Defaults im Shop-Design und Online-Shop und: Zehn Thesen zur Zukunft von Digital Commerce

Im 1&1 Online-Erfolgs-Center möchten wir IhnenOEC_screenshot dabei helfen, das Internet optimal für Ihr Unternehmen zu nutzen. Hier finden Sie regelmäßig Tipps aus den Bereichen Homepageerstellung und -gestaltung, Suchmaschinenoptimierung oder Social Media-Nutzung für Unternehmen. Dazu kommen branchenspezifische Ratschläge für kleine und mittelständische Unternehmen. In dieser Woche haben wir uns unter anderem mit folgenden Themen beschäftigt:

Shop-Design: Defaults sind bloß Empfehlungen

Shopbetreiber sind in der Lage, eine Kaufentscheidung positiv zu beeinflussen – sowohl was die Menge als auch was den Preis angeht. Die vorgegebene Grundeinstellung fungiert nicht nur als Platzhalter, sondern ist zum einen eine Möglichkeit den unentschlossenen Nutzer als Kunde zu gewinnen. Zum anderen ist die Vorgabe eine Empfehlung, an der sich der Nutzer orientiert. Testen Sie mit den Standards: Überprüfen Sie, ob Fomularstrecken funktionieren und entsprechende Fehlermeldungen entsprechend klar und deutlich ausfallen. Die Funktionalität generischer Suchbegriffe, den Vorschlagtext in Suchboxen und die Sortierung der Suchergebnisseite sollten Sie genau analysieren, da diese einen signifikanten Einfluss auf den Nutzer ausüben.

mehr lesen
Kategorie: E-Business
0 Kommentare0

Online-Shopping ohne Reue: Vier Sicherheitstipps fürs Weihnachtsshopping

Online ShoppingImmer mehr Deutsche kaufen Weihnachtsgeschenke im Internet. Nach einer aktuellen BITKOM-Studie sind es bereits 25 Millionen. Das ist fast die Hälfte aller Internetnutzer hierzulande.  Allerdings sollte man sich nicht blindwütig in den vorweihnachtlichen Shopping-Spaß stürzen. Hin und wieder ist ein wenig Vorsicht geboten. Immer wieder fallen unbedarfte Internetnutzer auf Abzocker und Online-Betrüger herein.

Natürlich sind die meisten Onlineshops seriös. Aber gerade ein kleiner Teil von schwarzen Schafen überlegt sich immer neue Maschen, um Einkaufswillige übers Ohr zu hauen. Damit euch das nicht passiert, solltet ihr euch ein paar wichtige Hinweise zu Herzen nehmen.

mehr lesen
Kategorie: Tipps
0 Kommentare0

In 5 Schritten eure Produkte online verkaufen: Online-Shops mit der 1&1 Do-It-Yourself Homepage

Online verkaufen mit der Do-It-Yourself Homepage

Immer mehr Deutsche kaufen ganz selbstverständlich online ein. Laut GFK Online Shopping Survey sind es mittlerweile 38,1 Millionen. Wenn ihr mit eurem Unternehmen auch den Schritt zum Verkaufserfolg im Web wagen wollt, haben wir jetzt eine ganz einfache Lösung für euch. Mit der 1&1 Do-It-Yourself Homepage  könnt ihr euren eigenen Online-Shop ganz leicht selbst erstellen, ohne Programmierkenntnisse. Dank der vielen von uns schon für euch angelegten Branchen und der passenden Produktvorlagen gelingt das spielend einfach. Ab dem PLUS-Paket könnt ihr eure Produkte auf eurer Do-It-Yourself Homepage verkaufen.

mehr lesen
Kategorie: MyWebsite & Apps | Produkte | Server & Hosting
5 Kommentare5

Der gute Ruf im Netz

Online einkaufen ist heute so einfach wie nie, und die Auswahl an Internet-Shops ist nahezu unbegrenzt. Gerne informieren wir uns deshalb im Vorfeld über die Seriosität und Zuverlässigkeit eines Online-Händlers, möchten wissen, welche Erfahrungen andere mit einem bestimmten Reiseanbieter gemacht haben oder wählen den Handwerkerbetrieb in unserer Nähe, der im Netz den besten Ruf hat.

Studien zeigen, dass heutzutage rund 70% aller Internetnutzer nach einer objektiven Bewertung des Angebots durch Gleichgesinnte suchen. Gibt eine Webseite dem Kunden aber keine Möglichkeit zum direkten Feedback, teilt dieser seine guten Erfahrungen wohl eher selten mit der Internetgemeinde, die schlechten veröffentlicht er jedoch gerne auf unabhängigen Bewertungsportalen.

mehr lesen
Kategorie: Server & Hosting
2 Kommentare2