Tag Archive für Onlinemarketing

Tipps für die erfolgreiche Restaurant-Website

Vielleicht kennen Sie das: Sie sind in einer fremden Stadt und suchen nach einem Restaurant oder einem Bistro, in dem sie etwas essen können. Früher hätten Sie dafür vielleicht Passanten oder die Gelben Seiten um Rat gefragt. Heute ist das anders: 3 von 4 Deutschen suchen online nach Geschäften und Restaurants in ihrer Umgebung. Insbesondere wer sich in einer Stadt nicht auskennt, forscht mithilfe von Suchmaschinen nach dem passenden Restaurant. Aus diesem Grund ist es für Gastronomen wichtig, folgende Informationen für Gäste auf der Website bereitzustellen:

mehr lesen
Kategorie: MyWebsite & Apps
1 Kommentar1

So profitieren lokale Unternehmen vom Hype um Pokémon Go – Teil 1

Ob es einem nun gefällt oder nicht: Pokémon Go ist überall. Alleine in den USA nutzen täglich mehr als 26 Millionen Menschen das Spiel. Seitdem die Smartphone-App in Deutschland verfügbar ist, greift das Jagdfieber auf die kleinen Monster auch hierzulande immer weiter um sich. Wir geben in einer zweiteiligen Blogserie eine kurze Anleitung, wie lokale Geschäfte die Aufmerksamkeit um das Augmented-Reality-Spiel für sich nutzen können.

mehr lesen
Kategorie: Netzwelt
0 Kommentare0

Drei einfache Tipps für Ihre erfolgreiche Online-Marketing-Strategie

Sie führen eine kleine Firma und denken, Ihnen fehlt die Zeit, eine gute Online-Marketing-Strategie zu entwickeln? Lassen Sie sich nicht durch aufwändige und kostspielige Konzepte entmutigen! Maximieren Sie Ihre Zeit und Ressourcen so gut wie es Ihnen möglich ist. Dann könnten die nachfolgenden drei einfachen Online-Marketing-Strategien Sie schon bald zum Erfolg führen:

  1. Social Media: In einem (oder mehreren) sozialen Netzwerk(en) aktiv zu sein, geht mit dem 1&1 Social Media Center schnell und einfach: Wann immer Sie Ihre Firmen-Webseite verändern und updaten, können Sie das im gleichen Schritt auch mit Ihrer Business-Page bei Facebook tun.
  2. E-Mail-Marketing: Versenden Sie E-Mail-Newsletter, um Ihre Kunden zu informieren und mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Über ein Kontaktformular auf Ihrer Firmen-Webseite können Interessenten den Newsletter aktiv bestellen. Durch E-Mail-Marketing können Sie auch schnell und unkompliziert auf Sonderangebote oder neue Produkte (Dienstleistungen) hinweisen. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Newsletter nicht ungefragt jemanden zusenden: Sonst landen Sie schnell auf der Spamliste.
  3. Unternehmens-Blog: Viele Kleinunternehmer zögern, ein Blog zu starten. Die Sorge: Dafür fehle die Zeit. Ein Blog lenkt aber Interessenten auf Ihre Firmen-Webseite und macht aus den Homepage-Besuchern möglicherweise neue Kunden. Missbrauchen Sie Ihr Blog nicht dazu, auf Sonderangebote oder neue Produkte hinzuweisen. Das sollten Sie auf Ihrer Webseite tun. Aber berichten Sie in Ihrem Blog aus dem Firmenalltag, stellen Sie neue Mitarbeiter vor oder geben Sie Einblicke hinter die Kulisse Ihres Unternehmens. Das müssen Sie nicht täglich tun, aber dennoch regelmäßig! Sie werden sehen: So ein Blog hat auch Einfluss auf Ihr Ranking bei Google und anderen Suchmaschinen im Netz. Auch wichtig: Ein Unternehmen, das sich offen präsentiert, dem wird der Kunde auch eher vertrauen.

 

Foto: kbuntu, Fotolia.com

mehr lesen
Kategorie: Tipps
0 Kommentare0

Pay per Click: Umsatz mit der Maus

Bei der Pay-per-Click-Werbung (PPC) handelt es sich um eine Form des Onlinemarketings, bei der der Werbende den Betreiber einer Webseite für jeden Klick bezahlt, den seine Anzeigen auf der Seite erhalten. Zu den beliebtesten Formen der PPC gehört die Werbung über große Suchmaschinen wie Google oder Bing. Dabei wird eine Anzeige dann eingeblendet, wenn Nutzer nach im Vorfeld festgelegten Schlüsselwörtern suchen. Diese Art der PPC ist zwar effektiver als andere Formen der PPC, allerdings auch teuer. Daher sollten Sie sicherstellen, dass Sie das Beste aus Ihrer PPC-Kampagne herausholen.

Wenn Sie die Schlagworte festlegen, bei denen Ihre PPC-Werbung erscheinen soll, bedenken Sie, dass diese Worte in der Ergebnisliste der Suchmaschinen meist fett erscheinen, um die Aufmerksamkeit des Nutzers auf sich zu ziehen. Möglicherweise erfordert es etwas Recherche und eine Lernphase, die richtige Strategie für diese Werbeform zu finden. So kann es etwa sein, dass allgemeine Schlagworte zwar von mehr Nutzern gesehen werden, die Click-Through-Rate jedoch geringer ausfällt als bei spezielleren Suchbegriffen. Mit anderen Worten: Obwohl mehr Nutzer nach dem Wort „Bäckerei“ suchen, kann der präzisere Begriff „Hochzeitstortenbäckerei“ mehr Besucher mit Kaufabsicht auf Ihre Webseite führen.

Anzeigen dynamisch aktualisieren

Wer noch weitergehen und Suchmaschinennutzern noch speziellere Anzeigen zeigen möchte, kann Keyword-Platzhalter verwenden. Mit dieser Methode können Sie Ihre Anzeigen dynamisch aktualisieren und den Suchbegriff einfügen, unter dem Ihre Anzeige erschienen ist. Beispielsweise könnte der Text Ihrer Anzeige lauten: „Kaufen Sie die besten ______ auf unserer Homepage.“ Die Lücke wird über einen speziellen Code ausgefüllt, mit dem der Begriff erscheint, nach dem der Nutzer sucht. Lautet der Suchbegriff also etwa „handgefertigte Möbel“, wäre der Anzeigentext „Kaufen Sie die besten handgefertigten Möbel auf unserer Homepage.“ Damit werden Ihre Anzeigen nicht nur attraktiver für Nutzer, sondern Sie erhalten so auch die Möglichkeit, mehrere Schlagworte für die gleiche Anzeige zu nutzen.

Die Verwendung von Keyword-Platzhaltern ist eine tiefergehende Technik, die einiges an Recherche erfordert, um sie zu meistern und wirklich zu verstehen. Google bietet eine umfassende Erklärung zur Anwendung.

Die tatsächlichen Kosten pro Klick hängen bei nahezu allen Suchmaschinen davon ab, wie weit vorne in der Ergebnisliste der ausgewählten Suchbegriffe die Anzeige erscheinen soll, in welchen Regionen und für welche Branche sie gilt. Bei Google wird PPC-Werbung beispielsweise über ein Auktionsformat verkauft, bei dem der Höchstbietende auch die höchste Platzierung für die ausgewählten Suchbegriffe erhält.

Kostendeckende Kalkulation – aber wie?

Ob diese Art von Werbung für Ihr Unternehmen sinnvoll ist oder nicht, sollte sorgfältig kalkuliert werden. Die entscheidenden Frage lautet: „Wird der Betrag, den ich ausgeben muss, damit eine Person auf die Anzeige klickt und auf meiner Webseite landet, mir genug Umsatz bringen, um die Kosten zu decken?“

Abhängig von Ihrer Geschäftssituation kann diese Kalkulation sehr kompliziert sein. Ein einfaches Beispiel lautet so: Sie verkaufen ein Produkt für 100 Euro mit einer Gewinnspanne von 50 Euro. Sie wissen, dass von fünf Personen, die durch die Werbung auf Ihre Webseite kommen (und Nutzer, die diese Anzeigen anklicken, sind in der Regel kaufwillig), eine Person eines Ihrer Produkte für 100 Euro kauft. Damit können Sie 10 Euro pro Klick ausgeben, um kostendeckend zu arbeiten.

Pay-per-Click kann eine interessante Option sein, Ihren Marketing-Mix zu erweitern. Mit einer gut geplanten PPC-Kampagne können Sie die Besucherzahlen Ihrer Webseite steigern und neue Kunden gewinnen.

 

Foto: EwaStudio, Fotolia.com

mehr lesen
Kategorie: Tipps
1 Kommentar1

Digitaler Darwinismus im Trend: Nur wer sich anpasst, der überlebt

Erfolgreiche digitale Online-Strategien standen in der vergangenen Woche im Mittelpunkt des Online Marketing Friday im Kölner Clusterhaus. Experten haben Einblicke in ihre virtuelle Welt gegeben – und das, was sie ihrer Meinung nach zusammenhält. 1&1 hat für euch mitdiskutiert.

Karl-Heinz Land spricht schnell. Er will mitreißen, begeistern. „Technik und Gesellschaft ändern sich schneller“, postuliert der Manager beim zweiten Online Marketing Friday, „als sich Unternehmen anpassen können.“ Für den Kölner steht daher fest: „Nur die Unternehmen werden überleben“, prophezeit er, „die in der Lage sind, sich schnell zu adaptieren.“ Das ist nach seinen Worten die Lehre digitalen Darwinismus. Die reine Lehre. Und sonst gar nichts.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
0 Kommentare0

Diese Woche neu im 1&1 Online-Erfolgs-Center: Die drei schlimmsten Fehler im sozialen Netz, mobile App für schnellere Webseiten-Analyse, Profi-Fotos für Immobilienmakler, Unternehmen setzen verstärkt auf digitale Werbung und Suchmaschinen-Marketing für Immobilienmakler

Im 1&1 Online-Erfolgs-Center OEC_screenshotmöchten wir Ihnen dabei helfen, das Internet optimal für Ihr Unternehmen zu nutzen. Hier finden Sie regelmäßig Tipps aus den Bereichen Homepageerstellung und –gestaltung, Suchmaschinenoptimierung oder Social Media-Nutzung für Unternehmen. Dazu kommen branchenspezifische Ratschläge für kleine und mittelständische Unternehmen. In dieser Woche haben wir uns unter anderem mit folgenden Themen beschäftigt:

Unternehmen bei Facebook und Co.: Die drei schlimmsten Fehler im sozialen Netz

Soziale Netze sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Für große, aber auch für kleinere Unternehmen stellen sie eine gute Möglichkeit dar, mit den Kunden im Gespräch zu bleiben und mit neuen Interessenten in Kontakt zu treten. Die Mehrzahl großer Unternehmen oder Konzerne ist längst auf Facebook, Google+ und Twitter präsent. Aber auch immer mehr kleinere und mittelständische Unternehmen entdecken die Chancen für ihr Geschäft, die Kundenkommunikation in sozialen Netzwerken bietet. Viele machen dabei aber Fehler, die den unternehmerischen Erfolg gefährden können.

mehr lesen
Kategorie: E-Business
1 Kommentar1

Diese Woche neu im 1&1 Online-Erfolgs-Center: Warum die richtigen Schlagwörter wichtig sind, wie Sie soziale Netze im Unternehmen erfolgreich einsetzen, Wie Ihre Homepage ganz vorn bei Google landet, Erfolg durch E-Mail-Marketing und: Wie Sie Presseinformationen verfassen und auf Ihrer Website veröffentlichen können

Im 1&1 Online-Erfolgs-Center OEC_screenshotmöchten wir Ihnen dabei helfen, das Internet optimal für Ihr Unternehmen zu nutzen. Hier finden Sie regelmäßig Tipps aus den Bereichen Homepageerstellung und –gestaltung, Suchmaschinenoptimierung oder Social Media-Nutzung für Unternehmen. Dazu kommen branchenspezifische Ratschläge für kleine und mittelständische Unternehmen. In dieser Woche haben wir uns unter anderem mit folgenden Themen beschäftigt:

Suchmaschinen: Warum die richtigen Schlagwörter wichtig sind

Die meisten Kleinunternehmer kennen zwar die wichtigsten Grundlagen der Suchmaschinen-Optimierung, ignorieren jedoch die Vorzüge längerer Schlagwort-Formulierungen. Um Besucher auf die Website zu locken, können auch ungewöhnliche oder selten genutzte Suchbegriffe, in denen in der Regel zwei oder mehr Worte verwendet werden, von Vorteil sein.

mehr lesen
Kategorie: E-Business
4 Kommentare4

Google Shopping und Social Media: frische Marketing-Ideen für Ihren Online-Shop

Die Ergebnisse der Universal Search von Google sind eine wichtige Besucherquelle für deutsche Online-Shops. 9,67% der Shop-Besucher landen einer Studie von Aufgesang Marketing zufolge über Universal Search in deutschen Online-Shops. Bei dieser Art von Suchergebnissen werden die Treffer nicht bloß unter den allgemeinen Ergebnissen aus dem Internet gelistet, sondern zum Beispiel auch bei anderen Diensten wie Google Shopping, Bilder oder Maps. Dabei macht Google Shopping den Großteil des eingehenden Universal Search Traffics von Online-Shops aus. Deshalb bietet 1&1 Nutzern seiner E-Shops die Möglichkeit, ihre Produkte im Google Merchant Center hochzuladen und bei den passenden Suchbegriffen unter Google Shopping anzeigen zu lassen.

mehr lesen
Kategorie: Tipps
1 Kommentar1

Kundenfang im Netz: Wo Online-Shops werben

Immer mehr Firmen nutzen das Internet für die Gewinnung und Bindung ihrer Kunden. Laut einer aktuellen Studie der 1&1 Internet AG, bei der 489 Freiberufler, Selbstständige und kleine deutsche Unternehmen befragt wurden, streben 2/3 der Teilnehmer eine deutliche Erweiterung ihrer Marketing-Aktivitäten im Netz an.

Passende Keywords leiten Suchmaschinen-Nutzer zu Websites von Unternehmen. Foto: Google

Insgesamt nutzen ca. 69 Prozent der Gewerbetreibenden in Deutschland das Internet für ihr Marketing. Am beliebtesten ist der Einsatz von Suchmaschinenmarketing. Mehr als 50 Prozent der Befragten nutzen Suchmaschinenoptimierung.  Sie verwenden passende Keywords auf ihren Seiten, um in den Suchergebnissen der wichtigsten Suchmaschinen nicht in der Masse zu versinken.

Werbung im Suchmaschinenumfeld ist sehr beliebt. Bei Seitenbesuchen, die über eine Suchmaschine erfolgen, wird nämlich meistens auch ein Kauf getätigt. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass Verbraucher, die Produkte über eine Suchmaschine suchen, meistens schon einen konkreten Bedarf und somit eine Kaufabsicht haben. Ca. 25 Prozent der Befragten investieren schon heute in kontextbezoge Anzeigen („AdWords“), weitere 21 Prozent planen, ihre Werbemaßnahmen damit zu ergänzen.

mehr lesen
Kategorie: News
2 Kommentare2

Erfolgreich im Netz – Onlinemarketing-Maßnahmen geschickt und sinnvoll einsetzen

Onlinemarketing – jeder, der heutzutage eine Webseite betreiben möchte, wird mit diesem Begriff konfrontiert. Doch welche Maßnahmen sind wirklich sinnvoll für Ihr Unternehmen? Wir möchten hier die wichtigsten Bausteine für erfolgreiches Onlinemarketing vorstellen.

Grundsätzlich sollten Sie sich einen Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten verschaffen bevor Sie festlegen, welche Marketingmaßnahmen sich für Ihr Unternehmen lohnen. Nicht jede Maßnahme lohnt sich für jede Firma. Dabei ist es sinnvoll zu unterscheiden, ob Onlinemarketing als unterstützendes Tool zum klassischen Marketing genutzt wird, oder ob das ganze Geschäftsmodell auf Onlinemarketing basieren soll. Denn schon allein durch diese Festlegung entscheidet sich, wie viel Geld und Zeit in welche Tools gesteckt werden kann – wer lediglich in Onlinemarketing investiert, spart natürlich große Summen für das klassischen Marketing.

mehr lesen
Kategorie: Tipps
4 Kommentare4
Ältere Beiträge