Tag Archive für neue Top Level Domains

25 Jahre nach dem Mauerfall gibt es nur noch ein .berlin

Visualisierung der LICHTGRENZE am Brandenburger Tor © Kulturprojekte Berlin_WHITEvoid / Christopher Bauder, Foto: Daniel Büche www.berlin.de/Mauerfall2014

Am 9. November 1989 fiel die Berliner Mauer. Von diesem Tag an war Ost- und Westberlin wieder eins. 25 Jahre später vereinigt die neue Top-Level-Domain (nTLD) .berlin alle Hauptstadt-Anhänger im Internet.

Die Domainendung .berlin ist nicht nur als erste TLD mit geografischem Bezug seit dem 18. März 2014 verfügbar, sondern mit bereits etwa 17.000 allein bei 1&1 registrierten Domains eine der erfolgreichsten.

mehr lesen
Kategorie: E-Business | News
0 Kommentare0

Namenskollision bei Domains

Anfang des Jahres sind die neuen Top-Level-Domains (nTLD) gestartet. Ein wichtiges Thema bei der Registrierung der nTLDs sind Namenskollisionen. Nach der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN), tritt eine Namenskollision auf, wenn beim Versuch einen Domainnamen innerhalb eines privaten Netzwerkes  zu registrieren, ein Konflikt mit einem ähnlichen Domainnamen auftritt. Sollten dabei die administrativen Grenzen von privaten und öffentlichen Netzwerken überlappen, kann das zu unbeabsichtigten Ergebnissen führen.

mehr lesen
Kategorie: E-Business
0 Kommentare0

Neue Top Level Domain .hiv: Per Klick zum guten Zweck

Sie möchten sich und Ihre Website von der Masse abheben und dabei Gutes tun? Wir haben da einen Tipp für Sie: Ab heute steht bei uns die weltweit erste Charity-Domainendung zur Registrierung bereit. Neu ist dabei nicht nur die Endung nach dem Punkt, sondern auch das Geschäftsmodell. Denn für jede registrierte .hiv-Domain werden 90 Euro pro Jahr an Projekte gespendet, die sich dem HI-Virus widmen.

mehr lesen
Kategorie: E-Business
0 Kommentare0

Alle wollen .berlin: Die beliebtesten neuen Top-Level-Domains

Schlagwortwolke der deutschen nTLD Registrierungen

Seit Anfang des Jahres werden schrittweise die neuen generischen Domain-Endungen eingeführt. Die aktuelle Hitliste der bei 1&1 registrierten neuen Top-Level-Domains bestätigt Erwartungen, lässt erste Tendenzen erkennen und hat auch die eine oder andere Überraschung zu bieten.

So war Berlin die weltweit erste Stadt, die eine eigene Domain-Endung bekommen hat und ist gleichzeitig die erfolgreichste neue Top-Level-Domain mit den bis dato meisten Registrierungen.

mehr lesen
Kategorie: E-Business | News
0 Kommentare0

Domain Registry in Nöten: Der Notfallplan der Internetbehörde

Was geschieht eigentlich, wenn eine Domain-Registrierungsstelle pleite geht? Müssen die Inhaber einer Top-Level-Domain dann um ihre Internet-Adresse bangen? Keine Sorge: Für solche Fälle hat die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) einen Notfallplan in der Hinterhand. Die Internetbehörde ICANN ist für die Vergabe von Namen und Adressen im Internet zuständig.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
0 Kommentare0

München ist Deutschlands Internet-Hauptstadt

Domainstudie 1&1

(Grafik: Christina Schröder)

München ist Deutschlands Internet-Hauptstadt. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl gibt es hierzulande nirgendwo sonst so viele privat oder geschäftlich genutzte Domains. Wie eine aktuelle Studie von 1&1 zeigt, haben 14 von 100 Einwohnern in der bayerischen Metropole eine Web-Präsenz. Hinter dem Sieger komplettieren Karlsruhe (13 von 100) und Düsseldorf (12 von 100) das Spitzentrio. Berücksichtigt wurden in dem Ranking die 50 größten Städte der Republik – von Aachen bis Wuppertal.

mehr lesen
Kategorie: Netzwelt
2 Kommentare2

Hintergrund: Was macht eigentlich die ICANN?

Logo der ICANNInternetnutzer benötigen einen eindeutigen Namen oder eine Nummer, um über das Netz miteinander Kontakt aufzunehmen. Genau wie eine Telefonnummer muss auch eine Internetadresse eindeutig sein, damit sich Computer gegenseitig lokalisieren können. Die Aufgabe der Internetverwaltung Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (kurz: ICANN) ist es, diese eindeutigen Identifikatoren weltweit zu koordinieren.

Der ICANN wurde 1998 vom US-Handelsministerium als Non-Profit-Organisation die technische Verwaltung des Internet übertragen. So ist die ICANN, die ihren Sitz im kalifornischen Marina del Rey hat, für die Weiterentwicklung des Domain Name Systems (DNS) und die Verwaltung der IP-Adressen zuständig. Zudem hat die ICANN die Aufsicht über den Betrieb der Root-Nameserver. Diese Funktionen wurden zuvor von der IANA (Internet Assigned Numbers Authority) ausgeführt.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
2 Kommentare2

Welche Arten von neuen Domainendungen wird es in Zukunft geben?

Mit den neuen Top Level Domains (TLDs) werden verschiedene Arten von Domainendungen eingeführt, die sich in vier Gruppen einteilen lassen. Neben neuen allgemeinen Domainendungen sind das regionalen Endungen, Community-Domains für spezielle Interessensgruppen, sowie Domainendungen für einzelne Unternehmen. Die neuen TLDs bieten damit die Chance, in Zukunft neue, prägnante Internetadressen zu registrieren und die Internetlandschaft übersichtlicher zu machen.

mehr lesen
Kategorie: Produkte
0 Kommentare0

Wie werden die neuen Domainendungen eingeführt?

In diesem Jahr werden die ersten neuen Domainendungen eingeführt, im Fachjargon Top Level Domains genannt. Das geschieht aber nicht auf einen Schlag. Vielmehr werden Interessenten Schritt für Schritt neue Endungen beim Registrar ihres Vertrauens im Angebot finden. Warum das so ist, erklären wir hier.

neue Domainendungen bei 1&1

Bei der aktuellen Vergaberunde für die neuen Top Level Domains gibt es einen entscheidenden Unterschied zu vergangenen Runden: Dieses Mal kann jedes Unternehmen, das gewisse Voraussetzungen erfüllt, einen Antrag stellen, seine Wunschendung als Registry zu managen. Die genauen Voraussetzungen – unter anderem finanzieller und technischer Natur – und den Ablauf für eine solche Bewerbung hatte die Internetverwaltung ICANN 2012 im so genannten „Applicant Guidebook“ zusammengefasst. Zwar war allein das Einreichen einer Bewerbung mit 185.000 US-Dollar Gebühr ziemlich kostspielig. Dennoch wurden insgesamt 1.930 Bewerbungen eingereicht, oft jedoch mehrere für die gleiche Endung.

mehr lesen
Kategorie: Produkte
1 Kommentar1

So finden Sie die optimale Domain für Ihren geschäftlichen Internetauftritt

Stellen Sie sich vor, Sie suchen das perfekte Ladenlokal für Ihr Geschäft, damit möglichst viele Besucher zu Ihnen kommen. Dann entscheiden Sie sich wahrscheinlich für einen Standort in der Innenstadt, an dem viele Fußgänger vorbei kommen. Genauso verhält es sich auch mit Ihrer Adresse im Internet. Die Wahl der richtigen Domain ist nämlich bares Geld wert und sollte wohl überlegt sein.

Eine Domain ist so etwas wie eine Hausnummer, hinter der sich ein bestimmter Computer im Internet verbirgt. Dort liegt dann beispielsweise Ihre Internetseite. Ohne eine Domain ist niemand in der Lage, eine Internetseite leicht zu finden und anzuschauen. Für ihre Kunden ist es meist das einfachste, die Internetadresse des gesuchten Unternehmens direkt in das Adressfeld ihres Browsers einzutippen, anstatt auf eine Suchmaschine zurück zu greifen.

Möglichst kurz und leicht verständlich

Als erstes sollten Sie daher über ihren Domainnamen nachdenken. Bei der Domain www.1und1.de ist beispielswiese 1und1 der Domainname. Einige Unternehmen nutzen hier ihren offiziellen Unternehmensnamen, einen bekannten Slogan des Unternehmens oder haben ihren Firmensitz in ihren Domainnamen integriert. Die Haupt-Domain sollte jedoch möglichst kurz und leicht verständlich den Namen Ihres Unternehmens beinhalten.

Es ist empfehlenswert, die Länge Ihres Domain-Namens auf 20 Zeichen zu begrenzen, damit sich Ihre Kunden diesen leicht merken können. Sollte Ihr gewünschter Domainname beispielsweise mit der Domainendung .de nicht mehr verfügbar sein, sollten Sie darüber nachdenken, eine andere Top Level Domain (Domainendung) zu wählen, bevor Sie Ihren Domainnamen komplett verwerfen. Vielleicht könnte auch eine .org Top Level Domain für Ihr Unternehmen passen, so dass Sie ihren gewählten Domainnamen beibehalten können.

Künftig mehr Domainendungen

Mit den neuen Top Level Domains werden Ihnen zukünftig noch mehr Domainendungen zur Verfügung stehen, die beispielsweise den Ort Ihres Unternehmenssitzes (.hamburg, .koeln), die Art Ihres Geschäftes (.restaurant, .versicherung) oder einen bestimmten Aspekt Ihrer Unternehmensseite (.service, .blog) repräsentieren können. Indem Sie die Art Ihres Unternehmens mit einer passenden Domainendung deutlich machen, erleichtern Sie Ihren Besuchern den Besuch Ihrer Seite.

Die Auswahl einer passenden Domain für Ihr Unternehmen unterstreicht dessen Glaubwürdigkeit, sorgt für mehr Traffic auf Ihrer Unternehmensseite und hilft Ihnen dabei, Ihren Markennamen zu stärken. Versuchen Sie dabei, Ihren Domainnamen aus der Sicht Ihrer Kunden zu sehen und versuchen Sie, Ihren Kunden das Auffinden Ihrer Webseite möglichst einfach zu machen.

Tipps für die Wahl des richtigen Domainnamens:

  1. Halten Sie es kurz: Auch der aktuellste Slogan ist als Domain ungeeignet, wenn sich Ihre Kunden nicht daran erinnern können. Eine Domain sollte möglichst einprägsam und kurz sein.
  2. Halten Sie es einfach: Sehen Sie von zu viel Kreativität bei Ihrem Domainnamen lieber ab. Ihre Domain sollte vor allem ihr Unternehmen wiederspiegeln.
  3. Denken Sie über Alternativen nach: Sollte Ihre erste Wahl bereits vergriffen sein, ziehen Sie alternative TLDs in Betracht. Varianten wie .restaurant oder .coffee könnten beispielsweise für Ihr Lokal ebenfalls passen.
  4. Wählen Sie relevante TLDs: Gehen Sie sicher, dass Ihre gewählte Top Level Domain auch zu Ihrem Geschäft passt. Relevante Domainendungen ziehen mehr Publikum an und Sie werden besser in Suchmaschinen gefunden.
  5. Achten Sie auf mögliche Markenrechtsverletzungen: Wenn Sie einen Domainnamen auswählen, gehen Sie sicher, dass Sie mit diesem keine bestehenden Markenrechte verletzen. Nutzen Sie dazu Online-Suchmaschinen, bevor Sie eine Domain erwerben. Vermeiden Sie auch Varianten oder leicht veränderte bestehende Markennamen – auch diese können rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

 

Foto: iStockPhoto.com

mehr lesen
Kategorie: Tipps
2 Kommentare2
Ältere Beiträge