Tag Archive für Kontakt

Fünf Wege, die Geschäftshomepage bekannt zu machen

Bei vielen kleinen Unternehmen bietet das Budget kaum Spielraum für aufwändige Kampagnen. Doch mit einer eigenen Webseite schaffen Sie eine wertvolle Möglichkeit, die Bekanntheit Ihres Unternehmens durch effektive Mediennutzung zu steigern. Kaum ein anderes Medium bietet ähnliche Chancen, einem breiten Publikum Ihre Marke und Ihr Image nahezubringen.

Eine Firmenwebseite einzurichten ist der erste Schritt. Schritt zwei: sicherstellen, dass Ihre Webseite über ein klares Design verfügt und die Menüführung einfach und übersichtlich ist. Schritt drei: Inhalte bereitstellen, nach denen Ihre Kunden suchen (Adresse, Öffnungszeiten, Telefonnummer, E-Mail-Adresse usw.)

Machen Sie Ihre Webseite überall bekannt. Ergänzen Sie die Adresse Ihrer Firmenwebseite auf Visitenkarten, Briefpaper, in Newslettern, auf Schildern in Ihren Geschäftsräumen (z.B. an Kassen). Sie können die Adresse sogar auf Kaufbelege und Quittungen drucken. Auch Mund-zu-Mund-Propaganda ist ein wichtiges Werbemittel. Empfehlen Sie Ihren Kunden daher den Besuch Ihrer Firmenwebseite.

Suchen Sie den Kontakt zu Ihren Kunden. Für kleine Unternehmen ist es wichtig, die Menschen in ihrem Ort zu erreichen, um sich einen guten Ruf zu arbeiten und präsent zu bleiben. Neben einem Eintrag im gedruckten Telefonbuch sollten Sie auch auf Onlineverzeichnisse und lokale Suchmaschinen setzen. Achten Sie darauf, dass diese Einträge einen direkten Link zur Ihrer Homepage beinhalten. Es existieren Online-Lösungen, mit denen Sie alles auf einmal erledigen können.

Die Webseite als Kommunikationsmittel. Kontaktdaten, Fotos, Produktbeschreibungen, häufig gestellte Fragen, Newsletter-Anmeldung und Diskussionsforen – das alles sind Elemente, die jedes Unternehmen in seine Webseite einbinden kann, um die Kunden online zu erreichen. Zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie für sie da sind, indem Sie offen für Kommentare und Verbesserungsvorschläge sind.

Knüpfen Sie auch offline Kontakte. Besuchen Sie Branchentreffen, Kongresse und Messen. Diese Veranstaltungen sind eine gute Gelegenheit, neue Leute kennenzulernen und wertvolle Geschäftskontakte zu knüpfen. Nehmen Sie als Aussteller teil, um Ihr Unternehmen vorzustellen. Besonders Ehrgeizige können sich auch als Sprecher bewerben, um ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen.

Nutzen Sie Social Media. Starten Sie Ihren eigenen Blog oder eine Facebook-Seite. Melden Sie sich bei anderen sozialen Netzwerken an, die sich an Ihre Zielgruppe richten, und beteiligen Sie sich an den Unterhaltungen. Je mehr Möglichkeiten Sie haben, mit Ihren Kunden zu sprechen, desto besser wird Ihre Beziehung.

 

Foto: M. Schuckart, Fotolia.com

 

mehr lesen
Kategorie: Tipps
0 Kommentare0

Die perfekte Homepage für Ihren Friseur-Salon (Teil 2)

Schnelle Videos

Mit einem Video auf ihrer Homepage liegen Sie voll im Trend. Mit einem kleinen Film können Sie mehr aussagen als mit 100 Fotos. Das Video sollte jedoch auf keinen Fall als .mpg, .avi oder .mov zum Download angeboten werden. Die Datenmenge eines Videos in diesen Formaten ist in der Regel zu groß ist, um sie auf einer Internetseite zeigen zu können. Heutzutage werden Videos überwiegend im schnellen Flash-Format gezeigt.

Navigation & Buttons

Hier gilt: Weniger kann dabei oft mehr sein! Je mehr Buttons (Unterpunkte) in der Navigation sind, umso mehr einzelne Seiten müssen Sie später mit (sinnvollen) Inhalten füllen.

News

Eine News-Seite als Unterpunkt ist nur sinnvoll, wenn die Inhalte regelmäßig (wenigstens einmal im Monat) aktualisiert werden. Ansonsten lassen Sie diese besser weg.

Kontakt, Wegebeschreibung und Salonadresse

Diese wichtige Information wird oft nicht klar herausgestellt, und es gibt sogar Salon-Homepages, auf denen die (physische) Adresse des Geschäfts vollkommen fehlt. Sinnvoll ist es, die Adresse mit Telefonnummer und E-Mail-Anschrift in die Fußzeile zu setzen. Dort sind diese Informationen auf allen Seiten sofort und ohne langes Herumklicken verfügbar. Falls eine Wegbeschreibung oder Straßenkarte in den Online-Auftritt integriert werden soll, bietet Google Maps kostenlose Pläne zum Einbau an. Karten anderer Anbieter sollten nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden, einige Stadtplandienste verklagen schon bei kleinster Verwendung ihres Bildmaterials.

Links

Eine Linkseite, die überwiegend Links von so genannten „Linkpartnern“ aufgelistet, ist überflüssig. Das einzige Ziel dieser fast nur aus Werbung bestehenden Seiten ist es, mithilfe des Links auf Ihrer Homepage die Suchmaschinen zu manipulieren. Ein Link zu derartigen Linknetzwerken kann neuerdings von Google schon mal als schlechte Link-Nachbarschaft gewertet werden. Dann riskieren Sie damit eine Herabstufung oder gar einen Rauswurf aus dem Index der Suchmaschine. Abgesehen davon sollte man seinen anspruchsvollen Homepage-Besuchern unter „Links“ etwas mehr bieten, als eine lieblos zusammengewürfelte Bannerwüste. Echter Mehrwert für Ihre (potenziellen) Kunden kommt gut an. Seien Sie also bei der Auswahl ihrer Linkpartner besonders wählerisch.

Gutscheine und Gewinnspiele

Ob Ihre Seite bei den Besuchern gut ankommt, kann man gut mit Gewinnspiel- oder Gutscheinaktionen feststellen. Praktisch ist, wenn sich beispielsweise Neukunden Gutscheine direkt über ihre Seite ausdrucken können.

Shop

Shampoos, Kuren und Sprays lassen sich nicht nur an Kunden im heimischen Salon verkaufen: Käufer aus ganz Deutschland bestellen ihr Lieblingsprodukt immer öfter online und lassen es sich bequem nach Hause liefern. Manche Friseursalons machen heute bereits bis zu 20 Prozent ihres Gesamtumsatzes mit den Gewinnen aus einem eigenen Online-Shop (dem e-Shop bei 1&1) für Haarkosmetik, Färbemittel oder sonstigem Friseurzubehör.

Tipp: Damit Ihr Shop von den Suchmaschinen gefunden werden kann, sollten Sie die richtigen Keywords (Suchbegriffe) auf der Seite einbauen. Wenn Sie etwa einen Salon in Hamburg betreiben, sind das friseure, hamburg, salon und so weiter.

 

 

Foto: odluap, Fotolia.com

mehr lesen
Kategorie: Tipps
0 Kommentare0

Die perfekte Webseite für Handwerker (Teil 1)

Eine perfekt optimierte Homepage für Handwerker kann Ihnen den Markt zu künftigen Kunden offen halten und Ihren Kundenstamm erweitern. Eine Investition in die Zukunft.

Darum geht es in diesem Text:

  • Was sollte eine Handwerker-Webseite inhaltlich bieten?
  • Worauf sollten Sie achten?
  • Tipps für mehr Umsatz

Handwerker könnten sich auf ihre Stammkunden und Kundenempfehlungen beschränken. Zugegebenermaßen funktioniert das bei einigen Betrieben noch ziemlich gut. Aber zeitgemäße Handwerker denken weiter. Denn die Zeiten, in denen Menschen noch im Telefonbuch oder den Gelben Seiten nach einem Handwerker gesucht haben, sind allmählich vorbei.

Wir zeigen Ihnen jetzt, wie Ihr Betrieb erfolgreich online geht.

 

Was sollte eine Handwerker-Webseite inhaltlich bieten?

Eine Webseite muss nicht nur ansprechend wirken, sondern sollte inhaltlich alles bieten, was Ihre Kunden suchen. Folgend eine Auflistung von Inhalten, welche auf eine Webseite für Handwerker gehören sollten. Weitere Infos über potentielle Inhalte für eine Firmenwebseite finden Sie hier.

  • Ihre Dienstleistungen

Führen Sie alle Ihre Fähigkeiten und angebotenen Dienstleistungen detailliert auf. Das ist wichtig, damit Sie Ihre Homepage auch auf bestimmte Schlüsselwörter hin optimieren können. Diese müssen Sie vorab definieren.

Ein Handwerker aus Nürnberg, beispielsweise ein Maler, sollte überlegen, wie seine potentiellen Kunden bei Google nach ihm suchen würden. Ein klassischer Suchbegriff wäre „günstiger Maler Nürnberg“. Erstellen Sie Inhalte mit diesen Schlüsselwörtern, haben Sie Chancen darüber gefunden zu werden.

  • Ihre Referenzen und Projekte

Als Handwerker sollten Sie Ihre Referenzen angeben, etwa das vorige Großprojekt, das Sie abgeschlossen und im Anschluss fotografiert haben. Bringen Sie solche Erfolge als Referenzen oder abgeschlossene Projekte auf Ihre Firmen-Webseite. So gewinnen potenzielle Kunden einen Eindruck über Ihre Arbeit.

  • Ihr Team

Stellen Sie Ihr Team und die Qualifikationen Ihrer Mitarbeiter vor. So zeigen Sie nicht nur Ihre Expertise, sondern auch die Ihrer Mitarbeiter. Und nicht nur das: Eine sympathische Präsentation Ihres Teams verleiht Ihrem Unternehmen ein Gesicht.

  • Der Kontakt zu Ihnen

Interessenten und Ihre Kunden möchten Sie natürlich auch erreichen. Bieten Sie dafür ein Webformular an oder geben Sie zumindest Ihre E-Mail-Adresse an. Auf keinen Fall sollte Ihre Telefonnummer fehlen, unter der Sie auch tatsächlich erreichbar sind. Geben Sie zusätzlich die Zeiten an, zu denen Ihre Kunden Sie anrufen können. So vermeiden Sie, dass Anrufer gefrustet sind, wenn sie niemanden erreichen.

  • Anfahrtsweg

Sollten Sie nicht nur Dienstleister sein, sondern auch ein Ladengeschäft betreiben, darf auch eine Anfahrtsbeschreibung nicht fehlen. Dazu legen Sie entweder eine Seite mit einem Kartenausschnitt an oder beschreiben den Weg mit den gängigen Verkehrsmitteln in Textform. Mit Google Maps können Sie Ihren Standort interaktiv einbauen.

  • Veröffentlichen Sie regelmäßig Neuigkeiten in einem Blog

Ein Firmenblog kann auch für Handwerker sinnvoll sein. Geben Sie beispielsweise ein paar praktische Tipps an Ihre Kunden weiter – oder informieren Sie über Sonderangebote. So können Sie auch neue Kunden erreichen. Suchmaschinen wie Google lieben Blogs und listen diese in den Suchergebnissen besonders weit vorne.

  • FAQs/Häufige Kundenfragen

Entlasten Sie Ihr Sekretariat, indem Sie häufig gestellte Fragen auf Ihrer Internetseite beantworten. Kunden und Interessenten werden es Ihnen danken.

  • Urlaubshinweis

Auch Handwerker sind mal im Urlaub. Damit Ihre Kunden wissen, wann Ihr Betrieb für die schönsten Tage des Jahres geschlossen ist, sollten Sie diesen Zeitraum auf Ihrer Webseite ankündigen.

  • Beobachten Sie Ihre Mitbewerber

Schauen Sie sich die Webseiten Ihrer Mitbewerber an – vor allem dann, wenn der andere Betrieb in den Suchmaschinen-Rankings vor Ihrem Geschäft steht. Sie sollten sicherstellen, dass Sie mit Ihrer Webseite einen ähnlichen oder besseren Service bieten als Ihre Konkurrenz.

 

 

Foto: apops, Fotolia.com

mehr lesen
Kategorie: Tipps
0 Kommentare0

Video: Interaktiver Stadtplan für Ihre Firmen-Homepage

Wenn Sie auf der Suche nach einem interaktiven Stadtplan für Ihre Webseite sind – beispielsweise um den Standort Ihrer Firma hervorzuheben oder auf der Kontaktseite Ihrer Homepage eine Anfahrtsskizze zur Verfügung zu stellen – dann können Sie das mit Ihrer 1&1 Do-It-Yourself Homepage ganz einfach machen, wie dieses Video zeigt:

 

Foto: iStockPhoto.com

mehr lesen
Kategorie: Tipps
0 Kommentare0