Tag Archive für Idee

Schreiben fürs Internet (Teil 3)

Die meisten Leser überfliegen den Inhalt von Webseiten bloß. Studien haben ergeben, dass acht von zehn Besuchern einer Homepage so verfahren.  Dieses Leserverhalten sollten Sie bei der Textgestaltung für Ihre Online-Präsenz berücksichtigen.

  1. Jede Seite Ihrer Homepage braucht einen aussagekräftigen Titel.
  2. Vermeiden Sie zu lange Texte.
  3. Verwenden Sie prägnante Zwischenüberschriften und kurze Textabschnitte.
  4. Eine Idee = ein Absatz. Damit wird Ihr Text besser lesbar.
  5. Nutzen Sie stichpunktartige Aufzählungen. Diese sind besser verständlich als lange Sätze.
  6. Heben Sie wichtige Begriffe durch eine fette Schrift hervor. Gehen Sie damit jedoch behutsam um.
  7. Vermeiden Sie kursive Schrift oder Versalien. Beides ist nicht gut lesbar – weder am Bildschirm noch auf dem Papier.
  8. Richten Sie Ihren Text linksbündig aus. Verwenden Sie keinen Blocksatz. Dadurch entstehen ungleichmäßige Buchstabenzwischenräume, die nicht schön aussehen.
  9. Verwenden Sie keine Unterstreichungen! Der Grund: Unterstreichungen sind nur für Links vorgesehen.
  10. Wählen Sie die Farbe des Textes mit Bedacht aus. Beispiel: Blaue Buchstaben können schnell mit Links verwechselt werden, da es sich dabei um die Standardeinstellung der Internet-Browser handelt.  Tipp: Der Kontrast zwischen Hintergrund und Text muss hoch genug sein, um eine gute Lesbarkeit zu ermöglichen.

 

 

Foto: iStockPhoto.com

mehr lesen
Kategorie: Tipps
1 Kommentar1

So kommen Kunden immer wieder

„Nutzen Sie Ihre Präsenz im Internet nicht nur als hübsche Visitenkarte“, betonen Web-Experten. „Mit einer Homepage können Sie viel mehr anstellen.“ Entscheidend ist dabei ist, immer wieder interessante Neuheiten auf der Webseite zu bieten. Auch wenn es dabei nicht um einen Online-Shop handelt, eignen sich dafür folgendeAktionen:

  • Gelegenheiten für Aktionen zur passenden Jahreszeit: Neujahr,  Winterschlussverkauf, Fastnacht, Skiferien, Frühjahr, Valentinstag, Frühlingsanfang, Frühjahrsputz, Ostern, 1. Mai, Muttertag, Vatertag, Sommeranfang, der längste Tag, die kürzeste Nacht, Grillsaison, Gartenfestzeit, Sommerschlussverkauf, Winteranfang, Erster Advent, Nikolaus, Weihnachten, Silvester.
  • Gelegenheiten für Aktionen ohne Bindung an Jahreszeiten: Abonnement, Alt gegen Neu, Ausverkauf, Begrüßung neuer Kunden, Beratungsgutschein, Betriebsfest, Betriebsführung, Dankeschön für treue Kunden, Dankeschön für Weiterempfehlung, Demonstration von Produkten, Einkaufsservice, Einladung zum Fachvortrag, Einladung zur Messe, Einladung zum Probieren, Einladung zum Seminar, Filialeröffnung, Firmenjubiläum, Frei-Haus-Lieferung, Frühbucher-Rabatt, Garantieleistung, Garantiefristen, Geburtstag, Geschäftsjubiläum, Gewinnspiel, Gutscheinaktion, Inzahlungnahmeaktion, Kundenjubiläum, Lagerverkauf, Meinungsumfrage, Nachfassaktion, Namenstag, Neueröffnung, Neuheitenankündigung, Preisausschreiben, Preissenkung, Probe/Test, Probefahrt, Räumungsverkauf, Ratenzahlungsmöglichkeit, Saisonangebot, Saisoneröffnung, Sektempfang, Sonderangebote, Sonderverkauf, Spendenaktion, Straßenfest, Tag der offenen Tür, Testtage, Testgeschenk, Umtauschaktion, Verlosung, Vernissage, Videopräsentation, Vorführungen, Werbegeschenk, Werbeprämie, Wettbewerbe, Zahlungserleichertung, Zahlungsziel (verlängert).
  • Marketingideen, wie Sie die Aktionen und Angebote Ihren Kunden mitteilen: Ziel jeder Aktion muss es sein, dass die Kunden oder Interessenten zu Ihrer Homepage und zu den Angeboten finden.

Deshalb:

1. Die Aktion sollte immer auf der Startseite der Homepage möglichst prominent angekündigt und dann mit einer Unterseite verlinkt werden. Dort erfährt der Besucher , wie er teilnehmen kann.

2. Damit möglichst viele Kunden und Interessenten von der Aktion erfahren, können Handzettel, Anzeigen, Postwurfsendungen und vieles mehr dienen. Außerdem stehen elektronische Werbemöglichkeiten zur Verfügung: Die Aktion kann etwa in einem elektronischen Newsletter  beworben werden und der einen Link auf die Unterseite enthält, auf der die Einzelheiten stehe. Immer wichtiger werden auch soziale Medien wie Facebook oder Twitter, über die Sie bei regelmäßiger Nutzung eine dort aufgebaute Basis an Interessenten sehr einfach und kostengünstig über neue Aktionen informieren können. Schließlich kann auch das sogenannte Suchmaschinen-Marketing gute Möglichkeiten bieten, um auch Personen zu erreichen, zu denen noch kein Kontakt besteht, die aber an einer bestimmten Frage, einem Produkt oder einer Dienstleistung Interesse haben.

mehr lesen
Kategorie: E-Business
0 Kommentare0