Tag Archive für E-Mail

Microsoft Office 365 Deutschland: Rundum-Sorglos-Paket für den digitalen Arbeitsalltag

Viele Selbstständige und Kleinunternehmer erledigen ihre Korrespondenz heute ortsunabhängig und von unterschiedlichen Geräten aus. Gehören Sie auch dazu? Mit unseren Microsoft Office 365 Deutschland Paketen bieten wir Ihnen ab sofort alles, was Sie für einen effizienten Arbeitsalltag benötigen: von Word, PowerPoint und Excel über professionelle E-Mail-Funktionen und einer Domain bis hin zu Skype for Business und Virenschutz. Auf Wunsch unterstützen unsere Experten Sie darüber hinaus bei der Ersteinrichtung Ihres Office-Pakets und der Übertragung vorhandener Daten.

mehr lesen
Kategorie: Produkte
0 Kommentare0

Phishing-Mails – woran erkennen Sie gefälschte Kundenkommunikation per E-Mail?

Cyber-Kriminelle greifen zu immer perfideren Tricks, um Nutzer von Webservices nachhaltig zu schädigen. Ein besonders beliebtes Instrument dafür sind gefälschte E-Mails, die auf den ersten Blick wie die Kundenkommunikation von Dienstleistern wie 1&1 anmuten, etwa vermeintliche Rechnungen oder andere offiziell aussehende Benachrichtigungen. Die Empfänger werden darin aufgefordert, über einen Link auf eine Seite zu wechseln, auf der sie dann sensible Daten eingeben sollen, beispielsweise Bezahlinformationen oder Passwörter. Dadurch können die Angreifer die Kundenzugänge für kriminelle Zwecke nutzen, um die Betroffenen finanziell zu schädigen. Oder in der angeblichen anhängenden Rechnung ist Schadsoftware, sogenannte Malware, versteckt, die Ihren PC infiziert. Ein aktueller Fall zeigt, dass die Cyber-Kriminellen immer einfallsreicher werden: So behaupten sie in Phishing-Mails, dass das E-Mail-Konto des Kunden gesperrt wurde, weil es Spam-Mailings ausgelöst hat und fordern die Nutzer auf, ihr Passwort auf einer gefälschten Webseite einzugeben.

mehr lesen
Kategorie: Netzwelt
0 Kommentare0

Umfrage: Postfach-Kapazität und eigene Domain sind unverzichtbar für Business E-Mails

Die geschäftliche E-Mail-Adresse dient insbesondere Start-ups und Selbstständigen, aber auch kleinen Unternehmen als „digitale Visitenkarte“. Sie ermöglicht es ihnen, im Kontakt mit Kunden oder Geschäftspartnern direkt einen professionellen Eindruck zu hinterlassen. Doch sehen die Unternehmen das genauso? Was ist ihnen wichtig, wenn es um ihren geschäftlichen E-Mail-Account geht? Wir haben nachgefragt.

mehr lesen
Kategorie: Netzwelt | Produkte | Produkte
0 Kommentare0

„Wie kommt die E-Mail auf mein Smartphone?“

E-Mail Postfach einrichten und nutzen 1&1 Mail-App (Android, iOS)

Das iPhone machte den Anfang, der Preissturz mobiler Flatrates sorgte für den Rest: Mobile Nutzung von Telefon und Internet boomt seit einigen Jahren. Seitdem ersetzt das Smartphone bei immer mehr Menschen das Handy – und stellt damit den einen oder anderen vor kleinere oder größere Herausforderungen. Zum Beispiel durch die Frage, wie denn jetzt die liebgewonnene E-Mail-Adresse auf das neuerworbene Smartphone kommt. Denn für die meisten Smartphone-Nutzer steht das Lesen und Schreiben von E-Mails direkt nach dem Telefonieren an zweiter Stelle der wichtigsten Funktionen.

mehr lesen
Kategorie: 1&1 Service | Unternehmen | Zuhause surfen
0 Kommentare0

Neue 1&1 How-to Video Reihe zum Thema „E-Mail-Postfach einrichten und nutzen“

E-Mail Postfach einrichten und nutzen - 1&1 Control-Center und 1&1 Webmailer

Die E-Mail ist nach wie vor unser liebstes Kommunikationsmittel – fast 80% aller Deutschen nutzen sie mittlerweile. Und ihre Beliebtheit steigt und steigt, vor allem im privaten Bereich und im mobilen Einsatz (Quelle: BITKOM). Grund genug für uns, die häufigsten Fragen zur Einrichtung und Bedienung von 1&1 E-Mail-Postfächern zu sammeln – und in How-to Videos zu beantworten. Unser E-Mail-Experte Sascha demonstriert und erklärt hier alles rund um die E-Mail, was man wissen muss.

mehr lesen
Kategorie: 1&1 Service | Unternehmen
0 Kommentare0

„Der Internetanschluss ist so wichtig wie die Straßenanbindung“ – Interview mit Michael Theurer

Für die meisten Unternehmen ist das Internet heute unentbehrlich. Innerhalb vergleichsweise kurzer Zeit ist das Internet so zu einer entscheidenden Infrastruktur für das Funktionieren der Wirtschaft geworden. Dementsprechend wichtig ist der bedarfsgerechte Ausbau von schnellen Internetanschlüssen – per Festnetz wie Mobilfunk. Wie diese Aufgabe geschultert werden kann, wird aktuell sowohl auf europäischer wie nationaler Ebene diskutiert. Neben dem physischen Netz sind auch die darauf laufenden Dienste wie E-Mail oder soziale Medien ein immer wichtigerer Bestandteil des Alltags.

Darüber haben wir mit Michael Theurer gesprochen. Er ist Abgeordneter im Europaparlament und Mitglied in den Ausschüssen für Wirtschaft, Haushaltskontrolle und Industrie. Im Interview gibt er einen kurzen Einblick, wie die Politik den Breitbandausbau gestalten kann und wie er als Politiker das Internet als Kommunikationskanal nutzt.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
0 Kommentare0

Sicherheitshinweis: Als Rechnungen getarnte Spam-E-Mails verbreiten Computerviren

Eine neue Welle von Spam-E-Mails ist im Umlauf

Seit letzter Woche ist eine neue Welle von Spam-E-Mails im Umlauf, über die Kriminelle versuchen, Computerviren zu verbreiten. Die Mails sind als Rechnungen von verschiedenen Firmen getarnt – seit dieser Woche auch mit dem vermeintlichen Absender 1&1. Wenn Sie eine solche E-Mail erhalten, sollten Sie diese löschen und keinesfalls auf in der Mail enthaltene Links oder angehängte Dateien klicken. Neben 1&1 werden unter anderem auch Mails mit der Deutschen Telekom, Vodafone und Fiducia als Absender verbreitet.

Die als 1&1-Rechnung getarnten E-Mails verwenden als Absender „1&1 De-Mail GmbH”, „1&1 De-Mail-Kundenservice”, „Rechnungsstelle” oder „1&1 Rechnungsstelle”.

Die Spam-Mails ähneln teilweise echten Rechnungsvorlagen. Dennoch ist es möglich, gefälschte E-Mails zu erkennen:

  • Haben Sie einen Vertrag mit 1&1 (oder dem Unternehmen, das als Absender genannt ist)? Wenn nicht, dann erhalten Sie auch keine Rechnungen.
  • Ging die E-Mail auch an eine Adresse, die Sie bei Ihrem Anbieter hinterlegt haben? In der Regel werden Spam-E-Mails an willkürlich generierte Empfänger verschickt.
  • Wie sieht die Anrede in der Mail aus? 1&1 spricht alle Kunden immer mit vollem Namen an. Außerdem enthalten offizielle Mails von 1&1, egal ob Rechnungen oder andere Informationen, immer Ihre Kundennummer
  • Falls eine Datei anhängt: Welches Format hat der Dateianhang? 1&1 und die meisten anderen Unternehmen versenden Rechnungen ausschließlich im PDF-Format. Aber Achtung: Windows zeigt ihnen nicht standardmäßig die Dateiendung an. Wie Sie die Anzeige aktivieren können, lesen Sie zum Beispiel hier. Klicken Sie niemals auf unbekannte Dateien mit den Endungen .zip oder .exe!
  • Bei Hyperlinks in einer Mail: Wird, wenn Sie die Maus über den Link bewegen (nicht anklicken!), eine Internetadresse angezeigt, die zum Absender der Nachricht passt?
  • Oft enthalten Spam-E-Mails Rechtschreibfehler oder falsche Schreibweisen – etwa „1 und 1” statt 1&1.
mehr lesen
Kategorie: Netzwelt
0 Kommentare0

1&1 und „E-Mail made in Germany“: Das müssen Sie beachten

E-Mail made in Germany Mit der Brancheninitiative „E-Mail made in Germany” machen die großen E-Mail- und Internet-Anbieter in Deutschland Ihre E-Mails noch sicherer. 1&1 ist seit heute mit an Bord. Kernstück der Initiative ist die vollständige Verschlüsselung aller Übertragungswege. Ihre E-Mails werden also nicht nur auf dem Weg von Ihrem PC, Smartphone oder Tablet zu den Servern der Anbieter verschlüsselt übertragen, sondern auch zwischen den Rechenzentren der beteiligten Unternehmen.

Außerdem versichern die Provider – neben 1&1 sind das WEB.DE, GMX, die Telekom, Strato und freenet – Daten gemäß dem strengen deutschen Datenschutz zu verarbeiten und nur in deutschen Rechenzentren zu speichern. Damit Sie sofort erkennen können, ob eine E-Mail verschlüsselt übertragen wurde gibt es zudem eine Kennzeichnung. Alle innerhalb des Verbunds verschickten E-Mails werden von den Anbietern in den eigenen Anwendungen (z. B. Mail-Apps oder Webmailer) mit dem „E-Mail made in Germany“-Siegel gekennzeichnet.

Was bedeutet das für Sie als 1&1 Kunden?

Wenn Sie den 1&1 Webmailer oder die 1&1 Mail App nutzen, brauchen Sie nichts weiter zu tun. Ihre E-Mails werden automatisch verschlüsselt übertragen. Außerdem sehen Sie sofort, ob eine empfangene E-Mail aus dem sicheren „E-Mail made in Germany“ Verbund versendet wurde.

Nutzen Sie eine andere mobile Mail-App oder ein Programm, dass sie lokal auf Ihrem PC installiert haben (z. B. Mozilla Thunderbird, Outlook oder Apple Mail), ist es unter Umständen nötig, dass Sie die SSL-Verschlüsselung in den Mail-Einstellungen aktivieren.

mehr lesen
Kategorie: 1&1 Service | Unternehmen
0 Kommentare0

Drei einfache Tipps für Ihre erfolgreiche Online-Marketing-Strategie

Sie führen eine kleine Firma und denken, Ihnen fehlt die Zeit, eine gute Online-Marketing-Strategie zu entwickeln? Lassen Sie sich nicht durch aufwändige und kostspielige Konzepte entmutigen! Maximieren Sie Ihre Zeit und Ressourcen so gut wie es Ihnen möglich ist. Dann könnten die nachfolgenden drei einfachen Online-Marketing-Strategien Sie schon bald zum Erfolg führen:

  1. Social Media: In einem (oder mehreren) sozialen Netzwerk(en) aktiv zu sein, geht mit dem 1&1 Social Media Center schnell und einfach: Wann immer Sie Ihre Firmen-Webseite verändern und updaten, können Sie das im gleichen Schritt auch mit Ihrer Business-Page bei Facebook tun.
  2. E-Mail-Marketing: Versenden Sie E-Mail-Newsletter, um Ihre Kunden zu informieren und mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Über ein Kontaktformular auf Ihrer Firmen-Webseite können Interessenten den Newsletter aktiv bestellen. Durch E-Mail-Marketing können Sie auch schnell und unkompliziert auf Sonderangebote oder neue Produkte (Dienstleistungen) hinweisen. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Newsletter nicht ungefragt jemanden zusenden: Sonst landen Sie schnell auf der Spamliste.
  3. Unternehmens-Blog: Viele Kleinunternehmer zögern, ein Blog zu starten. Die Sorge: Dafür fehle die Zeit. Ein Blog lenkt aber Interessenten auf Ihre Firmen-Webseite und macht aus den Homepage-Besuchern möglicherweise neue Kunden. Missbrauchen Sie Ihr Blog nicht dazu, auf Sonderangebote oder neue Produkte hinzuweisen. Das sollten Sie auf Ihrer Webseite tun. Aber berichten Sie in Ihrem Blog aus dem Firmenalltag, stellen Sie neue Mitarbeiter vor oder geben Sie Einblicke hinter die Kulisse Ihres Unternehmens. Das müssen Sie nicht täglich tun, aber dennoch regelmäßig! Sie werden sehen: So ein Blog hat auch Einfluss auf Ihr Ranking bei Google und anderen Suchmaschinen im Netz. Auch wichtig: Ein Unternehmen, das sich offen präsentiert, dem wird der Kunde auch eher vertrauen.

 

Foto: kbuntu, Fotolia.com

mehr lesen
Kategorie: Tipps
0 Kommentare0

München ist Deutschlands Internet-Hauptstadt

Domainstudie 1&1

(Grafik: Christina Schröder)

München ist Deutschlands Internet-Hauptstadt. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl gibt es hierzulande nirgendwo sonst so viele privat oder geschäftlich genutzte Domains. Wie eine aktuelle Studie von 1&1 zeigt, haben 14 von 100 Einwohnern in der bayerischen Metropole eine Web-Präsenz. Hinter dem Sieger komplettieren Karlsruhe (13 von 100) und Düsseldorf (12 von 100) das Spitzentrio. Berücksichtigt wurden in dem Ranking die 50 größten Städte der Republik – von Aachen bis Wuppertal.

mehr lesen
Kategorie: Netzwelt
2 Kommentare2
Ältere Beiträge