Tag Archive für Berlin

1&1 Standorte in Deutschland: Berlin

Standort Berlin

Berlin, die Hauptstadt Deutschlands, ist mit ihren 3,4 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt in Deutschland und die zweitgrößte der Europäischen Union. Sie gilt als Weltstadt und herausragendes Kunst- und Kulturzentrum und ist eines der meist besuchten Zentren des Städtetourismus – national wie international. Die Berliner Mauer, das Brandenburger Tor, die Siegessäule und der Deutsche Bundestag sind nur einige der weltweit bekannten Touristenattraktionen.

mehr lesen
Kategorie: 1&1 Intern | Unternehmen
0 Kommentare0

25 Jahre nach dem Mauerfall gibt es nur noch ein .berlin

Visualisierung der LICHTGRENZE am Brandenburger Tor © Kulturprojekte Berlin_WHITEvoid / Christopher Bauder, Foto: Daniel Büche www.berlin.de/Mauerfall2014

Am 9. November 1989 fiel die Berliner Mauer. Von diesem Tag an war Ost- und Westberlin wieder eins. 25 Jahre später vereinigt die neue Top-Level-Domain (nTLD) .berlin alle Hauptstadt-Anhänger im Internet.

Die Domainendung .berlin ist nicht nur als erste TLD mit geografischem Bezug seit dem 18. März 2014 verfügbar, sondern mit bereits etwa 17.000 allein bei 1&1 registrierten Domains eine der erfolgreichsten.

mehr lesen
Kategorie: E-Business | News
0 Kommentare0

„Wir brauchen mehr Geld im System“ – Patrick Schnieder im Interview zur Breitbandstrategie der Bundesregierung

50 Mbit/s für alle bis 2018 – das ist das erklärte Ziel der Ende August vorgestellten Digitalen Agenda der Bundesregierung in Sachen Breitbandausbau. Über den Weg dorthin wird aktuell in Berlin und den Landeshauptstädten allerdings noch intensiv diskutiert. Denn klar ist: Der Ausbau wird Milliarden kosten und nur durch einen Schulterschluss zwischen Wirtschaft, Bund und Kommunen zu bewerkstellligen sein, weil sich in vielen ländlichen Gebieten die Verlegung von Glasfaserleitungen nicht wirtschaftlich umsetzen lässt.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
0 Kommentare0

Kein Scherz: Presseanwalt erleidet Bruchlandung mit fliegendem Gerichtsstand

Das Amtsgericht Charlottenburg hat Mitte November zwei Urteile (226C130-10, 226 C 128/10) gefällt, die für die deutsche Blogosphäre von großer Bedeutung sein könnten. Nach den beiden Entscheidungen kann bei Internetdelikten der so genannte „fliegende Gerichtsstand” nur in Ausnahmefällen in Anspruch genommen werden. Das heißt, wenn ein Kläger zvilrechtlich gegen Inhalte im Netz vorgeht – im konkreten Fall ging es um die Verletzung von Persönlichkeitsrechten – muss die Klage entweder am Sitz des Beklagten oder aber am Sitz oder Wohnort des Klägers eingereicht werden. 

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
26 Kommentare26
Neuere Beiträge