Falko Kuplent

Beiträge von Falko Kuplent

30 Jahre Btx – So fing alles an

btx_logoWas lange währte, ward endlich gut: Am 1. September 1983 startete offiziell der sogenannte Bildschirmtext (Btx) der staatlichen Deutschen Bundespost, Abteilung Fermeldewesen. Angekündigt worden war der Dienst bereits zur Internationalen Funkausstellung (IFA) im Jahr 1977. Vieles, was wir heute ganz selbstverständlich im Internet erledigen, war dank Btx erstmals möglich – wenn auch in vereinfachter Form. Online-Banking, Einkaufen am heimischen Computer oder aktuelle Nachrichten sowie die Kommunikation mittels Kurznachrichten gehörten zu den Funktionen von Btx.

mehr lesen
Kategorie: Netzwelt
1 Kommentar1

Zeitmaschine für den 1&1 Dynamic Cloud Server – Mehr Sicherheit mit Snapshot-Funktion

Snapshot für den 1&1 Dynamic Cloud ServerDer 1&1 Dynamic Cloud Server, unser flexibelster virtueller Server, wird noch sicherer und komfortabler. Von Anfang an lassen sich bei diesem Server je nach Leistungsbedarf im Control Center Parameter wie Arbeitsspeicher, Anzahl der Prozessorkerne und die Größe des Festplattenplatzes mit stundengenauer Abrechnung anpassen. Wollten Anwender allerdings beispielsweise neue Software testen, mussten sie, wenn etwas nicht funktionierte, bislang den ursprünglichen Zustand des Servers immer per Hand wiederherstellen. Das ist jetzt vorbei.

mehr lesen
Kategorie: Produkte
2 Kommentare2

Kundenfang im Netz: Wo Online-Shops werben

Immer mehr Firmen nutzen das Internet für die Gewinnung und Bindung ihrer Kunden. Laut einer aktuellen Studie der 1&1 Internet AG, bei der 489 Freiberufler, Selbstständige und kleine deutsche Unternehmen befragt wurden, streben 2/3 der Teilnehmer eine deutliche Erweiterung ihrer Marketing-Aktivitäten im Netz an.

Passende Keywords leiten Suchmaschinen-Nutzer zu Websites von Unternehmen. Foto: Google

Insgesamt nutzen ca. 69 Prozent der Gewerbetreibenden in Deutschland das Internet für ihr Marketing. Am beliebtesten ist der Einsatz von Suchmaschinenmarketing. Mehr als 50 Prozent der Befragten nutzen Suchmaschinenoptimierung.  Sie verwenden passende Keywords auf ihren Seiten, um in den Suchergebnissen der wichtigsten Suchmaschinen nicht in der Masse zu versinken.

Werbung im Suchmaschinenumfeld ist sehr beliebt. Bei Seitenbesuchen, die über eine Suchmaschine erfolgen, wird nämlich meistens auch ein Kauf getätigt. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass Verbraucher, die Produkte über eine Suchmaschine suchen, meistens schon einen konkreten Bedarf und somit eine Kaufabsicht haben. Ca. 25 Prozent der Befragten investieren schon heute in kontextbezoge Anzeigen („AdWords“), weitere 21 Prozent planen, ihre Werbemaßnahmen damit zu ergänzen.

mehr lesen
Kategorie: News
2 Kommentare2

20 Jahre Linux: Die Internet-Fabrik

Ein breites Produktangebot von Shared-Hosting über CloudLösungen bis hin zu dedizierten Hochleistungsservern, das bietet 1&1 heute. Ohne den Einsatz des Betriebssystems Linux wäre eine solche Entwicklung gar nicht möglich gewesen. So läuft der Großteil unserer über 70.000 Server unter dem freie Betriebssystem. Natürlich gibt es auf Kundenwunsch sowohl die Shared-Hosting-Pakete als auch die verschiedenen Servervarianten zusätzlich  in einer Windows-Version. Beim Shared-Hosting läuft in diesem Fall aber nur das Webfrontend mit Windows, unsere Storage-Infrastruktur läuft generell mit Linux.

Der wohl größte Vorteil des Einsatzes von Linux ist die sehr schnelle Weiterentwicklung des Systems durch die Open-Source-Community und unsere eigenen Entwickler. Wird ein neues Feature benötigt, lässt es sich jederzeit und in der Regel mit geringem Zeitaufwand integrieren. Bei kommerziellen Produkten ist der Zeitraum bis zur Implementierung zusätzlicher Funktionen in der Regel deutlich länger. Bis es soweit ist, ist es im schnell wachsenden Hosting-Markt allerdings meistens zu spät.

Auch die Dual-Hosting-Infrastruktur von 1&1 basiert auf einer Linux-Plattform.

 

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
2 Kommentare2

20 Jahre Linux: Wie alles begann

Am 26. August 1991 war es soweit. Der finnische Student Linus Torvalds postete in einer MinixNewsgroup, dass er dabei sei, ein freies Betriebssystem zu entwickeln „nichts großes, nur so als Hobby“. Er lud dazu ein, sich an der Entwicklung zu beteiligen.

Heute, 20 Jahre später, sehen wir was aus diesem „Hobby“ geworden ist. Linux ist in vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken; auch dort, wo wir es zunächst gar nicht als solches erkennen, nämlich im sogenannten Embedded-Bereich. Es läuft in Routern, Navigationsgeräten, Fernsehern, MP3-Playern und natürlich in Mobiltelefonen, denn auch Android ist eine Linux-Variante. Die wohl größte Bedeutung hat Linux aber für das Internet. Fast jeder Webserver läuft mit Linux.

mehr lesen
Kategorie: Netzkultur
1 Kommentar1