Samsung bringt mit dem Galaxy M22 ein neues Smartphone für die Mittelklasse auf den Markt. Highlights sind besonders das 90 Hz AMOLED-Display sowie die rückseitige Quad-Kamera mit 48 Megapixel Hauptsensor. Was hat das Modell sonst noch zu bieten?

Leonardo Ziaja
LeonardoZiaja
Leonardo ist stellvertretender Chefredakteur von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Der koreanische Smartphone-Hersteller zeigt bereits mit den neuen Foldables Galaxy Z Flip 3 und Galaxy Z Fold 3, was technisch heutzutage bei Mobiltelefonen möglich ist – preislich liegen die Geräte jedoch über der Marke von 1.000 Euro. Deutlich günstiger sind da die Modelle der Galaxy A- oder Galaxy-M-Reihe, die nun um ein weiteres Modell ergänzt werden. Das Samsung Galaxy M22 startet dabei noch im Oktober in den Farben Schwarz, Weiß und Blau zu einem Preis von 239 Euro UVP.

 

 

Auf der Front erhält das Galaxy M22 ein 6,4 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 1.600 x 720 Pixeln (HD+) und einer erhöhten Bildwiederholrate von 90 Hz. Damit ist der Bildschirm zwar nicht so hochauflösend, kann bewegte Inhalte allerdings deutlich flüssiger darstellen. In einer Drop-Notch am oberen Displayrand hat Samsung darüber hinaus eine 13 Megapixel Frontkamera untergebracht.

 

 

Rückseitig verpasst Samsung dem Galaxy M22 eine Vierfach-Kamera mit 48 Megapixel Hauptsensor, 8 Megapixel Ultraweitwinkelsensor sowie zwei 2 Megapixel Sensoren für Tiefeninformationen und Makro-Aufnahmen. Die vier Sensoren sind quadratisch angeordnet und werden von einem darunterliegenden LED-Blitz begleitet. Für die Rückseite hat sich Samsung übrigens ein interessantes Muster einfallen lassen, welches womöglich für einen besseren Halt in der Hand sorgt.

 

 

Unter der Haube arbeitet ein MediaTek Helio G80 SoC mit acht Kernen, 12 Nanometern Strukturgröße und bis zu 2 GHz Taktrate. Dazu gesellen sich 4 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 128 Gigabyte interner Speicher. Über eine MicroSD-Karte kann der Speicherplatz um bis zu 1 Terabyte erweitert werden. Des Weiteren erhält das Galaxy M22 einen Akku mit 5.000 mAh, welcher mit bis zu 25 Watt über USB-C aufgeladen werden kann. Weitere Eigenschaften des Smartphones sind 4G, Wi-Fi 5 sowie Bluetooth 5.0 und NFC zum mobilen Bezahlen. Es kann zudem eine zweite SIM-Karte für Dual-SIM eingesetzt werden.

 

 

 

Quellen: