Arbeiten Sie nun auch regelmäßig im Home-Office? Oder streamen Sie seit Beginn der Corona-Pandemie häufiger hochauflösende Serien und Filme zuhause? Egal, wie Sie diese Fragen für sich beantworten, sicher ist: Ein dauerhaft starkes und stabiles WLAN-Heimnetz ist für viele Menschen im letzten Jahr immer wichtiger geworden. Das zeigen aktuelle Zahlen des FRITZ!-Produkte-Herstellers AVM.

Jessica Gietz
JessicaGietz
Jessica ist Redakteurin für das 1&1 Magazin und kennt die besten Eisdielen der Stadt.
Alle Beiträge

Immer mehr Menschen nutzen WLAN-Mesh für ein schnelles und stabiles Heimnetz. Das zeigen aktuelle Zahlen von AVM: Innerhalb eines Jahres hat sich die Anzahl der User, die Mesh-fähige Produkte nutzen, verdoppelt. Das bedeutet im Umkehrschluss auch, dass das Thema „heimische Vernetzung“ für die Menschen in Zukunft noch wichtiger wird – sei es im Zuge der intensiven Home-Office-Nutzung oder bei der Einrichtung und Erweiterung des eigenen Smart Homes.

Was bedeutet WLAN-Mesh?

 

Gerade in großen Wohnungen oder in einem Haus mit mehreren Etagen ist das WLAN-Netz oft nicht stark genug für einen sehr guten Empfang in allen Räumen. WLAN-Mesh kann in diesem Fall Abhilfe schaffen und das funktioniert so: Router und Repeater, die im ganzen Gebäude verteilt sind, erzeugen mehrere WLAN-Netze. Diese werden dann zu einem einzigen Netz zusammengefasst – mit einem einheitlichen WLAN-Namen und einem Passwort. Egal, in welchem Raum Sie sich in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Haus befinden – Mesh sorgt dafür, dass immer der optimale Weg zwischen WLAN-Gerät und Smartphone, Tablet und Co. genutzt wird. Eine schnelle und stabile Verbindung ist damit garantiert.

 

Übrigens: Wussten Sie, dass alle 1&1 HomeServer-Modelle über die Mesh-Funktionalität verfügen?

Vorteile von WLAN-Mesh im Überblick

 

Schnell, stabil und sicher: WLAN-Mesh bringt zahlreiche Vorteile mit sich: Dank einer intelligenten Datenverteilung wird ein schneller und stabiler Empfang in jedem Winkel Ihrer Wohnung bzw. Ihres Hauses garantiert.

 

Setzen Sie für Ihr WLAN-Mesh auf AVM-Produkte, müssen Sie sich beim Thema Sicherheit keine Sorgen machen. Der Hersteller nutzt die neue WLAN-Verschlüsselung WPA3 (Wi-Fi Protected Access). Im Vergleich zu Vorgänger-Standards bietet WPA3 beispielsweise mehr Sicherheit gegen sogenannte „Wörterbuch-Attacken“. Das bedeutet: Das automatisierte Durchprobieren von Passwörtern wird damit erschwert. Regelmäßige, kostenlose Updates garantieren ebenfalls ein sicheres Surfen.

 

Im Vergleich zu anderen Anbietern können Sie Ihr WLAN-Mesh mit AVM-Produkten individuell und modular aufbauen. Haben Sie beispielsweise noch ein älteres Router-Modell zuhause, können Sie diesem die Rolle eines Repeaters zuweisen und diesen ins Mesh einbinden. Mit Hilfe eines kostenlosen Updates können Sie die Mesh-Funktionalität bei vielen AVM-Geräten nachrüsten und sich die Anschaffungskosten für ein weiteres WLAN-fähiges Gadget sparen.

 

Tipp
WLAN-Mesh – das klingt interessant für Sie? Dann lesen Sie hier nach, wie Sie WLAN-Mesh bei sich zuhause einrichten können.

 

Quelle: