Das nachhaltige Fairphone 4 5G soll offenbar in Kürze vorgestellt werden. Während sich der Hersteller selbst noch bedeckt hält, verraten einige Leaks bereits mehr zu Aussehen, Spezifikationen und Preisen des umweltfreundlichen Smartphones.

Robin Cromberg
RobinCromberg
Robin ist Redakteur bei Allround-PC.com und schreibt zusätzlich für das 1&1 Magazin.
Alle Beiträge

Fairphone: Nachhaltige Produktion und einfache Nutzer-Reparaturen

 

Die Marke Fairphone hat sich auf Smartphones spezialisiert, bei deren Produktion, Lieferkette und vielen weiteren Aspekten besonderer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt wird. Zwar verzichten inzwischen viele Hersteller auf ein Netzteil, da die meisten Nutzer*innen bereits über mindestens ein solches Ladegerät verfügen.

 

Einzelteile wie der Akku sind allerdings mittlerweile bei fast jedem Smartphone fest verbaut und lassen sich nicht austauschen. Gibt die Batterie nach einiger Zeit den Geist auf, wird das Smartphone in vielen Fällen gezwungenermaßen zu Elektroschrott.

Das nächste Fairphone kommt mit 5G-Konnektivität

 

Quelle: Fairphone

Die Fairphone-Serie macht hier vieles anders: Nicht nur der Akku ist austauschbar, sondern auch Einzelteile wie ein beschädigtes Display lassen sich wechseln und leicht reparieren. Über die Fairphone-Website sind zahlreiche Module bestellbar, darunter Ersatzmodule für Front- und Hauptkamera, Lautsprecher, Display, Akku und sogar ein neues Untermodul für einen defekten Vibrationsmotor, USB-C-Anschluss oder Mikrofon.

 

Auf besagter Website ist derzeit ein vager Teaser zu finden, der ein bald erhältliches Gerät verspricht, das „eine ganze Industrie verändern kann“. Viele Stimmen gehen davon aus, dass es sich bei diesem Gerät um das Fairphone 4 handelt. Der Deutsche Technikblogger Nils Ahrensmeier verkündete kurz darauf, dass es sich konkret um das „Fairphone 4 5G“ handele. Das nachhaltige Smartphone, dessen 5G-Konnektivität bereits vor kurzem aus anderer Quelle geleakt wurde, soll mit einem 6,3 Zoll großen Display und 6 Gigabyte RAM sowie 128 oder 256 GB Speicher ausgestattet sein.

Geleakte Produktbilder zeigen das Design

 

Weiterhin nennt Ahrensmeier einen groben Preis von rund 600 Euro sowie die beiden Farboptionen Grau und Grün. Ein Schweizer Online-Händler führte das Fairphone 4 5G kurzzeitig in seinem Shop, inzwischen ist das Angebot allerdings wieder offline.

 

Quelle: toppreise.ch

Interessant sind jedoch die Produktbilder, mit denen die Shopseite online gegangen war: Diese bestätigen die von Ahrensmeier genannten Farboptionen und zeigen eine dreieckig angeordnete Triple-Kamera auf der Rückseite sowie eine Wassertropfen-Notch für die Frontkamera. Die rückseitige Hauptkamera soll eine Auflösung von 48 Megapixeln bieten und auch die bereits geleakten Spezifikationen werden vom Shop bestätigt.

 

 

Quellen: