ASUS hat das ROG Phone 5 erst im April dieses Jahres vorgestellt, nun bringt der Hersteller bereits eine leicht angepasste Variante des Gaming-Smartphones auf den Markt. Das neue ROG Phone 5s und 5s Pro erhalten vor allem einen neuen Prozessor für eine gesteigerte Leistung, ansonsten hat ASUS nicht viel verändert.

Leonardo Ziaja
LeonardoZiaja
Leonardo ist stellvertretender Chefredakteur von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Quelle: Qualcomm

Letztes Jahr hat ASUS das ROG Phone 3 bereits mit der Plus-Variante des Qualcomm-Prozessors ausgestattet. In diesem Jahr wurde das ROG Phone 5 jedoch etwas früher präsentiert und verfügte daher „nur“ über den Snapdragon 888 SoC. Mittlerweile wurde der Chip jedoch von einer stärkeren Plus-Variante, dem Snapdragon 888+, als Top-Performer abgelöst. Daher hat sich ASUS wohl für ein „Refresh“, also ein Auffrischen, des Smartphones entschieden und den neuen Snapdragon-Prozessor in das ROG Phone 5s und 5s Pro gesteckt. Statt 2,84 GHz in der Spitze taktet der neue SoC sogar mit bis zu 3,0 GHz und ermöglicht daher eine noch höhere Leistung.

Neuer Prozessor für noch mehr Leistung

 

Ansonsten hat sich im Inneren der Gaming-Smartphones nicht viel verändert. Beim ROG Phone 5s gibt es 8, 16 oder sogar 18 Gigabyte Arbeitsspeicher, dazu gesellen sich 128, 256 oder 512 Gigabyte interner Speicher. Die Pro-Variante gibt es direkt nur in einer Konfiguration mit 18 GB LPDDR5 RAM und 512 GB UFS 3.1 Speicher. Der Akku ist mit einer Kapazität von 6.000 mAh unverändert, auch das Aufladen mit bis zu 65 Watt ist erneut mit dabei.

 

Quelle: ASUS

Auf der Vorderseite gibt es weiterhin das 6,78 Zoll große AMOLED-Display mit 2.448 x 1.080 Pixeln und Gorilla Glass Victus. Speziell für Spiele bietet der Bildschirm eine erhöhte Wiederholrate von 144 Hz bei einer Reaktionszeit von 1 ms, die Touch-Abtastrate wurde allerdings von 300 Hz auf 360 Hz erhöht. Dadurch sinkt die Latenz bei Toucheingaben ein klein wenig auf nur noch 24,0 Millisekunden.

RGB-Logo oder Mini-Display auf der Rückseite

 

Quelle: ASUS

Die Frontkamera löst nach wie vor mit 24 Megapixeln auf, auf der Rückseite gibt es weiterhin das Triple-Setup mit 64 Megapixel Hauptkamera, 13 Megapixel Ultraweitwinkelkamera und einer Makrokamera. Das auffällige und Gaming-typische Design auf der Rückseite bleibt erhalten. Während ASUS beim ROG Phone 5s auf ein bunt beleuchtetes ROG-Logo setzt, bekommt die Pro-Variante ein farbiges PMOLED-Display spendiert. Mit an Bord sind zudem die beiden Touch-Trigger für Spiele, Stereo-Lautsprecher sowie der zusätzliche USB Typ-C Anschluss auf der Seite, um auch beim Zocken aufladen zu können. Darüber hinaus stehen ein 3,5 mm Klinkenanschluss, Wi-Fi 6 sowie Bluetooth 5.2 zur Verfügung.

 

Ab wann das neue ROG Phone 5s und 5s Pro in Deutschland erhältlich sein wird, ist aktuell noch unklar. In Taiwan wird das Gaming-Duo ab NT$ 29.990 (ROG Phone 5s mit 16 + 256 GB) starten, was umgerechnet etwa 915 Euro sind. Die Pro-Variante mit 18 + 512 GB soll rund NT$ 37.990 kosten, was circa 1.160 Euro sind.

 

 

 

Quellen: