Auf dem internationalen Xiaomi-Blog erschien kurzzeitig eine Ankündigung des Xiaomi Redmi 10. Die mittlerweile wieder verschwundene Pressemitteilung offenbarte das Design und die technischen Daten des neuen Budget-Smartphones.

Tim Metzger
TimMetzger
Tim ist Redakteur bei Allround-PC.com und schreibt zusätzlich für das 1&1 Magazin.
Alle Beiträge

Im Juni 2020 kam mit dem Redmi 9 ein verhältnismäßig gut ausgestattetes Xiaomi-Smartphone für rund 150 Euro nach Europa. Darauf folgte Anfang 2021 das Redmi 9T für knapp 170 Euro. Zeitnah dürfte nun ein weiterer Nachfolger namens Redmi 10 starten, denn die Pressemitteilung liegt beim chinesischen Hersteller schon bereit. Schätzungsweise dürfte es preislich zwischen 140 und 190 Euro liegen. Informationen zu den Preisen und der Verfügbarkeit gab es in der verfrüht veröffentlichten Ankündigung allerdings nicht.

 

Quelle: Xiaomi

Das neue Einsteigermodell soll in drei Speichervarianten erscheinen, 4 + 64 GB, 4 + 128 GB und 6 + 128 GB. Farblich werden Carbon Gray, Pebble White sowie Sea Blue zur Auswahl stehen. Das Design ähnelt anderen Xiaomi-Smartphones wie dem Poco X3 GT und dem Redmi Note 10. Im Rahmen des Kunststoffgehäuses befinden sich unter anderem ein USB-C-Anschluss, eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse, Stereolautsprecher, ein Fingerabdrucksensor und augenscheinlich zudem ein Infrarotsender.

90-Hertz-Display und hochauflösende Hauptkamera

 

Vorne bietet das Redmi 10 ein 6,5 Zoll großes LC-Display, das mit 2.400 x 1.080 Pixeln auflöst. Lobenswert für diese Preisklasse ist die dynamische Bildwiederholrate von bis zu 90 Hertz. Ebenfalls vielversprechend klingt die 50-Megapixel-Hauptkamera auf der Rückseite. Des Weiteren verbaut Xiaomi noch eine Weitwinkelkamera mit 8 Megapixeln sowie zwei 2-Megapixel-Sensoren für Makros und Tiefeninformationen. Für Selfies ist eine 8-Megapixel-Frontkamera zuständig.

Budget-Chip und üppiger Akku mit Powerbank-Funktion

 

Intern kommt ein MediaTek Helio G88 Prozessor zum Einsatz. Der im Juli vorgestellte Chip ist für Budget-Handys ausgelegt und beherrscht WLAN-ac (Wi-Fi 5), aber kein 5G. Die Leistung dürfte in etwa auf Augenhöhe mit dem Snapdragon 662 aus dem Redmi 9T sein. Dazu gesellt sich ein 5.000-Milliamperestunden-Akku, der mit maximal 18 Watt kabelgebunden aufgeladen wird. Ein entsprechendes Netzteil mit 22,5 Watt befindet sich im Lieferumfang. Auf Wunsch lässt sich das Smartphone auch als Powerbank nutzen, da der USB-C-Anschluss an andere Geräte Strom mit bis zu 9 Watt ausgeben kann.

 

Als Massenspeicher dient übrigens wohl eMMC-5.1-Flash, der sich vermutlich via MicroSD-Karte erweitern lässt. Der Hersteller setzt in puncto Software auf die Android-11-basierte Oberfläche MIUI 12.5. Mit dem Marktstart des Xiaomi Redmi 10 ist im Zeitraum zwischen Ende August und Ende September zu rechnen.

 

 

 

Quellen: