Von Zuhause ausziehen, sich am neuen Wohnort ummelden und einen günstigen Internetanbieter finden: Der Start ins Studentenleben bringt viele Veränderungen und damit auch organisatorische Herausforderungen mit sich. Doch keine Sorge – mit dem nötigen Hintergrundwissen sind diese einfach zu meistern. Im folgenden Artikel geben wir Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema Internetanschluss für Studenten.

Jessica Gietz
JessicaGietz
Jessica ist Redakteurin für das 1&1 Magazin und kennt die besten Eisdielen der Stadt.
Alle Beiträge

1. Gibt es spezielle DSL bzw. Glasfaser-Angebote für Studenten?

 

Quelle: shutterstock

Ja! Sowohl die großen als auch kleine, regionale Anbieter haben spezielle DSL-Angebote im Portfolio. Diese sind meist nicht nur für Studenten, sondern generell für junge Leute bis zu einer bestimmten Altersgrenze gültig. Bei 1&1 gibt es beispielsweise die 1&1 DSL Young-Tarife mit denen Studenten, Auszubildende und Co. bis 28 Jahre von maximalen Übertragungsraten bei Down- und Uploads profitieren. Nervige Verzögerungen bei Video-Calls mit Kommilitonen oder beim nächsten Netflix-Marathon gehören damit der Vergangenheit an.

2. Welcher ist der richtige DSL- bzw. Glasfaser-Tarif für mich?

 

Die Frage nach dem richtigen Tarif zur eigenen Internetnutzung lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Generell gilt: Je mehr Personen in einem Haushalt leben und je intensiver diese das heimische WLAN beanspruchen, desto höher sollte die Bandbreite sein. Wer allein oder in einer 2er-WG wohnt, kommt bei normaler Internetnutzung mit einem DSL 50-Tarif gut aus. Im Vergleich dazu sollten sich Studenten, die in einer größeren WG leben und beispielsweise oft Freunde zum gemeinsamen Zocken zu Besuch haben, mindestens für einen DSL 100- oder DSL 250-Tarif entscheiden. Darüber hinaus sind in immer mehr Ausbaugebieten auch Glasfaser-Anschlüsse für Highspeed-Internet mit maximalen Übertragungsraten von bis zu 1.000 Mbit/s verfügbar.

 

Hinweis: Nicht überall in Deutschland ist das DSL- bzw. Glasfaser-Netz gleich gut ausgebaut. Nutzen Sie vorher den DSL-Verfügbarkeitscheck von 1&1, um mit wenigen Klicks herauszufinden, welche Bandbreiten an Ihrem Wohnort verfügbar sind.

 

Neben der DSL-Geschwindigkeit sollten Studenten vor Vertragsabschluss noch einen weiteren Faktor beachten: DSL-Tarife sind sowohl mit 24 Monaten Laufzeit als auch mit einer deutlich kürzeren Kündigungsfrist buchbar. 24-Monats-Verträge sind preislich oft günstiger. Sollte im Rahmen des Studiums allerdings ein Auslandsaufenthalt oder ein längeres Praktikum in einer anderen Stadt geplant sein, empfiehlt sich ein DSL-Anschluss ohne Mindestvertragszulaufzeit – so wird die notwendige Flexibilität gewahrt.

3. Welche Hardware brauche ich für meinen Internet-Anschluss?

 

Quelle: 1&1

Internetanbieter haben meist unterschiedliche Router im Angebot, die zum DSL- bzw. Glasfaser-Tarif zur Verfügung gestellt oder hinzugebucht werden können. Neben einem Basis-Modell zum kabellosen Surfen und Telefonieren gibt es oft auch Router mit mehr Leistung und zusätzlichen Features. Die von 1&1 bereitgestellten 1&1 HomeServer, die in enger Kooperation mit dem Marktführer AVM entwickelt werden, überzeugen mit einer außerordentlichen Leistungsfähigkeit.

 

Die folgende Tabelle zeigt die wichtigsten Unterschiede zwischen den WLAN-Routern, die 1&1 bereitstellt.

 

1&1 WLAN-Modem 1&1 HomeServer 1&1 HomeServer+ 1&1 HomeServer Speed+
Telefonanschluss für ein kabelgebundenes, analoges Telefon Telefonanlage mit integrierter DECT-Basisstation, z. B. für das Smart Home Telefonanlage mit integrierter DECT-Basisstation, z. B. für das Smart Home Telefonanlage mit integrierter DECT-Basisstation, z. B. für das Smart Home
- Zukunftssicher durch schnelles Super-Vectoring Zukunftssicher durch schnelles Super-Vectoring Zukunftssicher durch schnelles Super-Vectoring
25 GB Cloud-Speicher 50 GB Cloud-Speicher 100 GB Cloud-Speicher 150 GB Cloud-Speicher
- 2 Gigabit-LAN-Anschlüsse 4 Gigabit-LAN-Anschlüsse 4 Gigabit-LAN-Anschlüsse
Empfehlung: Besonders für kleine Wohnungen geeignet und für Tarife mit bis zu 100 Mbit/s. Schnelle und einfache Installation. Empfehlung: Das richtige Geräte für alle, die sich WLAN-Router, Telefonanlage und Heimnetzwerk in einem wünschen. Empfehlung: Dank Wi-Fi-6-Technologie für hohe DSL-Bandbreiten sowie für Haushalte geeignet, in denen mehrere WLAN-fähige Geräte gleichzeitig mit dem Internet verbunden sind. Empfehlung: Besonders geeignet für alle, die eine All-in-One-Lösung für schnelles Internet, Gaming, WLAN Mesh, Telefonie, Vernetzung und Smart Home suchen. Dank Wi-Fi-6-Technologie sind Top-Geschwindigkeiten und maximale WLAN-Reichweiten garantiert.

Bei der Inbetriebnahme eines neuen DSL- oder Glasfaser-Anschlusses führen die 1&1 HomeServer-Modelle die Konfiguration automatisch durch – das bietet dem Kunden maximalen Komfort.

 

Steht bereits ein kompatibler WLAN-Router zur Verfügung, muss dieser natürlich nicht extra hinzugebucht werden. Wichtig: Für dessen Einrichtung und alle sicherheitsrelevanten Aktualisierungen ist der Vertragsinhaber selbst verantwortlich.

4. Was muss ich vor dem Bestellen meines DSL- bzw. Glasfaser-Anschlusses beachten?

 

Der gewünschte Tarif ist am neuen Wohnort verfügbar und auch über die nötige Hardware herrscht Einigkeit? Dann sollten sich Studenten vor der Bestellung noch über hinzubuchbare Zusatzoptionen Gedanken machen. Bei 1&1 gibt es beispielsweise ein attraktives Angebot für Internet-Fernsehen in HD-Qualität mit einer großen Senderauswahl und vielen digitalen Komfortfunktionen. Wer in der neuen Wohnung keinen Kabel- oder SAT-TV-Anschluss hat und sich die Kosten für einen DVB-T2-Receiver sparen möchte, für den- oder diejenige könnte IP-TV eine attraktive Option sein.

 

Wer in eine WG einzieht oder mit Freunden eine WG gründet, sollte vor Bestellung des DSL- bzw. Glasfaser-Tarifs klären, wer der Vertragsinhaber und damit der Anschlussinhaber sein wird. Dieser erhält künftig die Rechnungen und haftet generell dafür, dass der Vertrag eingehalten wird. Eine zuverlässige Person mit Überblick über die eigenen Finanzen ist dafür besonders gut geeignet.

 

Damit der DSL- bzw. Glasfaseranschluss zum Einzug schon verfügbar ist, empfehlen wir eine frühzeitige Bestellung. Die Anbieter brauchen oft etwas Zeit, um den Anschluss freizuschalten. Wer sich perfekt vorbereiten will, schließt den Vertrag also schon einige Wochen vor dem Einzug ab und nennt den gewünschten Schalttermin. Achtung: Wer zum Bestellzeitpunkt noch gar nicht in der neuen Wohnung lebt, sollte auf eine abweichende Rechnungs- und Lieferadresse achten.

 

Die Bestellung des Internetzugangs ist im Umzugschaos untergegangen? Kein Problem! Wer sich für einen 1&1 Young-Tarif entschieden hat, kann dank kostenloser Sofort-Start-Option inklusive Overnight-Lieferung schon am nächsten Tag zuhause im Internet surfen und telefonieren.

5. Was muss nach der Bestellung meines DSL- bzw. Glasfaser-Vertrags noch geregelt werden?

 

Nach der Bestellung schickt der Anbieter die persönlichen Zugangsdaten und – falls gewünscht – den Router zu. Allerdings heißt das nicht, dass man damit gleich beim Einzug lossurfen und telefonieren kann. Denn der eigene Anschluss muss oft noch von einem Techniker freigeschaltet werden. Während eines circa 30-minütigen Termins verbindet der Techniker den Hausanschluss mit dem Netz des Anbieters. Wer den bestehenden Anschluss vom Vormieter übernimmt und dessen Namen und die ehemalige Telefonnummer bei der Bestellung angibt, kann sich einen extra Techniker-Termin meistens sparen.

 

Weitere Informationen zur DSL-Schaltung mit Techniker-Termin gibt es im verlinkten Artikel aus dem 1&1 Hilfe-Center.

 

Nach der Einrichtung des Anschlusses gilt es, den optimalen Standort für den WLAN-Router zu finden. Damit das Signal überall in der Wohnung stark ist, empfiehlt sich zum einen ein leistungsstarker Router, idealerweise mit Wi-Fi 6, und zum anderen ein möglichst zentraler Standort dafür. Da Zwischenwände oder Mauern die Funkwellen abschwächen, sollten möglichst wenige „Hindernisse“ zwischen dem Router und den mobilen Endgeräten liegen. Noch ein Tipp für WGs: Stellt den Router am besten zentral in einem Gemeinschaftszimmer auf und nicht in einem privaten Raum, wo der Empfang durch verschlossene Türen zusätzlich in geschwächt wird. Trotz eines guten Standorts ist das Signal noch nicht stark genug in allen Räumen? WLAN Mesh sorgt mit Hilfe von WLAN Repeatern auch in großen Wohnungen für bessere Geschwindigkeiten beim Surfen. Im verlinkten Artikel erklären wir im Detail, wie sich zuhause WLAN Mesh einrichten lässt.

 

Quelle: 1&1

Die Reichweite und die Signalstärke des WLAN-Netzes sind nun überall in der Wohnung optimal? Dann viel Spaß beim Lossurfen und Telefonieren! Sollte es doch einmal Probleme geben, steht der 1&1 Support über Facebook und Twitter jederzeit bei Fragen bereit. Zusätzlich haben alle 1&1 DSL-Kunden Anspruch auf die umfassenden Leistungen der 1&1 Service Card: Über die Priority-Hotline sind 1&1-Experten rund um die Uhr bei Problemen erreichbar und mit der Funktionsgarantie verspricht 1&1 eine schnelle Entstörung und einen unverzüglichen Gerätetausch bei einem Defekt.

 6. Was passiert, wenn ich während meines Studiums umziehen muss oder der Vertragsinhaber die WG verlässt?

 

In diesem Fall gibt es mehrere Optionen. Wer den DSL- bzw. Glasfaser-Tarif ohne 24-monatige Laufzeit gebucht hat, kann diesen bei 1&1 mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten schnell und flexibel beenden. Bei einem Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit können Studenten diesen mit einer Vorlaufzeit von vier bis sechs Wochen jederzeit „mit umziehen“. Ist der bisherige Tarif am neuen Wohnort verfügbar, läuft der Vertrag mit 1&1 einfach weiter. In einigen Fällen lässt sich der DSL- bzw. Glasfaser-Vertrag auch vorzeitig kündigen: Zum Beispiel, wenn der Anbieter am neuen Wohnort keinen Anschluss bereitstellen kann oder wenn dort geringere Leistungen als beim DSL-Umzug vereinbart angeboten werden.

 

In einer WG ist es die einfachste Lösung, wenn der Anschluss- bzw. Vertragsinhaber den DSL- bzw. Glasfaser-Tarif auf ein anderes WG-Mitglied, das in der Wohnung bleibt, überträgt. Ziehen alle Mitbewohner gleichzeitig aus, gibt es die Möglichkeit den Vertrag – bei beiderseitigem Einverständnis – auf die Nachmieter übertragen zu lassen.