Ein neuer Oberklasse-Prozessor für kommende Android-Tablets wie dem Honor V7 Pro steht bereit. Der frisch vorgestellte MediaTek Kompanio 1300T bietet 5G-Unterstützung und kommt auch mit 120 Hz WQHD-Displays zurecht. Wir haben die Eigenschaften für Sie zusammengefasst.

Tim Metzger
TimMetzger
Tim ist Redakteur bei Allround-PC.com und schreibt zusätzlich für das 1&1 Magazin.
Alle Beiträge

Zum Vergleich: Dimensity 1200, Quelle: MediaTek

Der Kompanio 1300T löst den letztjährigen Kompanio 820 in MediaTeks Chip-Portfolio für Tablets und Chromebooks ab. Den Spezifikationen zufolge handelt es sich offenbar um eine angepasste Version des Dimensity 1200, der beispielsweise im Smartphone OnePlus Nord 2 verbaut ist. Primär sieht der Hersteller den neuen Chip wohl nur für Tablets vor, erste Geräte damit sollen noch im dritten Quartal 2021 starten. Der erste Abnehmer ist höchstwahrscheinlich Honor, denn die ehemalige Huawei-Tochtermarke wird voraussichtlich schon bald mit dem Honor Tab V7 Pro ein neues Tablet vorstellen – ein erstes Teaservideo ist bereits erschienen.

Hohe Leistung und aktuelle Funkstandards

 

Informationen zu den CPU-Clustern und -Taktraten hat MediaTek bislang nicht verraten, doch die Fertigung, CPU-Kerne und Grafikeinheit stimmen mit dem Dimensity 1200 überein. Demnach ist davon auszugehen, dass der Kompanio 1300T einen Cortex-A78-Kern mit 3,0 Gigahertz, drei weitere A78-Kerne mit 2,6 Gigahertz und vier effiziente A55-Kerne samt 2,0-Gigahertz-Takt bietet. Als Grafikeinheit des Sechs-Nanometer-Chips dient die Mali-G77 MC9, des Weiteren gibt es ein integriertes 5G-Modem.

Während der Dimensity 1200 maximal Full-HD-Displays mit bis zu 168 Hertz unterstützt, kann der Kompanio 1300T auch WQHD-Displays mit dynamischen 120 Hertz ansteuern. Kamera-Auflösungen bis zu 108 Megapixel, 4K/60-Videos, Bluetooth 5.2 sowie Wi-Fi 6 stehen ebenfalls auf dem Datenblatt des Prozessors.

MediaTek baut seine Marktposition weiter aus

 

Quelle: Counterpoint

Laut einer Analyse von Counterpoint Research hat MediaTek auf dem globalen Chip-Markt derzeit einen Anteil von 37 Prozent, womit der Hersteller vor Qualcomm (31 Prozent), Apple (16 Prozent) und Samsung (acht Prozent) liegt. Auch im Segment der 5G-Smartphone-Chips schließt MediaTek weiter zu den noch führenden Konkurrenten Apple und Qualcomm auf. MediaTek-Chips (vorwiegend WLAN-Modems) befinden sich in diversen Smart-TVs und Smart-Speakern. Spätestens mit dem Dimensity 1200 zeigt sich der Hersteller auch im Smartphone-Bereich nach jahrelangen Misserfolgen wieder konkurrenzfähig. Die Leistung des Kompanio 1300T dürfte wie beim Dimensity 1200 in etwa auf Augenhöhe mit Qualcomms Snapdragon 870 liegen.

 

 

Quellen: