Samsung soll Gerüchten zufolge das nächste Galaxy Unpacked-Event am 11. August abhalten. Während der Präsentation sollen vorrangig die Foldables Galaxy Z Fold3 und Galaxy Z Flip3 vorgestellt werden, aber auch diverse Wearables werden zu sehen sein.

Robin Cromberg
RobinCromberg
Robin ist Redakteur bei Allround-PC.com und schreibt zusätzlich für das 1&1 Magazin.
Alle Beiträge

Genaues Datum und Zeitpunkt für großes Galaxy Unpacked-Event bekannt

 

Erste Leaks und Gerüchte sprachen von einem Samsung Galaxy Unpacked-Event am 3. August, doch die Launch-Veranstaltung wir nun allem Anschein nach am 11. August stattfinden. Der zuverlässige Leak-Experte FrontTron verkündete via Twitter das genaue Datum sowie die Uhrzeit, zu der Samsung seine Produktneuheiten vorstellen wird. Um 10 Uhr Eastern Standard Time, also 16 Uhr in Deutschland, soll der südkoreanische Hersteller den Vorhang für zwei neue Foldable-Smartphones und einige Wearables lüften. Dieses Datum bestätigten auch die Leak-Größen Ice Universe sowie Evan Blass. Beide Marktkenner teilten außerdem Render-Videos der neuen Galaxy Buds2, die ebenfalls am 11. August gezeigt werden sollen.

 

 

Quelle: twitter.com/@evleaks

Im Mittelpunkt der Veranstaltung wird allerdings voraussichtlich das neue Galaxy Z Fold3 stehen. Wie zu allen zu erwartenden Geräten gibt es auch zu diesem Foldable-Smartphone bereits umfangreiche Leaks, die den Überraschungseffekt des Galaxy Unpacked-Events schmälern dürften. So soll das Fold3 mit einem faltbaren 7,55-Zoll-S-AMOLED-Display auf der Innenseite und einem 6,23-Zoll-Außenbildschirm daherkommen, die beide HDR10+ und bis zu 120 Hertz unterstützen. Als SoC soll scheinbar ein Snapdragon 888 anstelle des kürzlich vorgestellten Snapdragon 888+ herhalten. Das fünfteilige Kamera-Setup soll diesmal neben einer rückseitigen Triple-Cam mit je 12 MP und einer 10-MP-Frontkamera auch zum ersten Mal mit einer Under-Display-Kamera auf der Innenseite ausgestattet sein.

 

Bilder, technische Daten und Preise zu kommenden Produkthighlights

 

Nach mehreren Konzept-Renderbildern tauchten Ende Juni auch erste offiziell anmutende Pressebilder des Samsung Galaxy Z Fold3 und des Galaxy Z Flip3 auf. Das Bild- und Videomaterial zum kleineren Clamshell-Foldable gibt zudem bereits einen Ausblick auf die verschiedenen Farboptionen. Zu sehen ist das Z Flip3 in Violett, Schwarz, Beige und Grün, geplant seien außerdem noch Pink, Dunkelblau, Grau und Weiß.

 

Zwar sind die beiden nächsten Foldable-Geräte die Stars des Unpacked-Events und auch der vorausgehenden Leak-Serien, doch zu den neuen TWS-In-Ear-Kopfhörern Galaxy Buds2 und den Smartwatches Galaxy Watch4 sowie Galaxy Watch4 Classic sind ebenfalls bereits zahlreiche Infos und Bilder aufgetaucht.

 

Die Galaxy Watch 4 soll demnach je nach Region ab 350 bis 370 Euro als 40- und ab 380 bis 400 Euro als 44-Millimeter-Variante erscheinen. Die Classic-Version mit drehbarer Lünette wird mit 42 Millimetern und 46 Millimetern etwas größer und für 470 bis 500 Euro beziehungsweise 500 bis 530 Euro auch etwas teurer ausfallen.

 

Quelle: 91mobiles.com

Die neuen Galaxy Buds2 sollen in Schwarz, Weiß, Violett und Grün ab 180 bis 200 Euro erhältlich sein. Die True-Wireless-Kopfhörer werden auf die Bohnenform der Buds Live verzichten, ebenso aber auch auf aktive Geräuschunterdrückung.

 

 

 

Quellen: