Das iPhone 13 Pro und das iPhone 13 Pro Max bilden die beiden Highend-Modelle der kommenden Apple-Generation. Deshalb haben sie auch die besten Kameras, wie ein neuer Leak deutlich macht.

Jonathan Kemper
JonathanKemper
Jonathan ist Redakteur bei Allround-PC.com und schreibt zusätzlich für das 1&1 Magazin.
Alle Beiträge

Während die Hersteller aus dem Android-Segment die Konjunktur auf dem Smartphone-Markt das ganze Jahr über mit neuen Modellen ankurbeln, gibt es bei Apple nur ein Datum, das relevant ist: der Herbst, wenn die aktuellen iPhone-Geräte vorgestellt werden. Bis September ist es nicht mehr lange hin und so erhöht sich auch die Frequenz der Leaks, die schon vorab Details über die iPhone-13- oder iPhone-12s-Serie verraten.

iPhone 13 Pro (Max): Ultraweitwinkel mit Autofokus

 

Die Kamera des Iphone 12

Eine Neuigkeit ist über den Analysten Ming-Chi Kuo an die Öffentlichkeit geraten, dessen Information an Investoren durch MacRumors verbreitet wurde. Demnach sollen bei den beiden höherpreisigen Modellen, also vermutlich iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max, eine Autofokus-Funktionalität bei der Ultraweitwinkel-Kamera zum Einsatz kommen. Das sollte die Benutzung merklich vereinfachen und im Alltag bessere Ergebnisse liefern. Das iPhone 13 soll anscheinend beim Fix-Fokus wie in den Modellen der iPhone-12-Generation bleiben.

 

Zuvor war bekanntgeworden, dass die Ultraweitwinkel-Linse über alle Ausführungen des iPhone 13 hinweg eine weitere Veränderung erfahren soll. Dank einer Blendenöffnung von f/1.8 statt f/2.4 solle der Sensor nämlich viel mehr Licht aufnehmen können und so auch unter schlechten Bedingungen annehmbare Resultate erzeugen.

Seit iPhone 11 Ultraweitwinkel statt Telefoto-Objektiv

 

Die Kamera des Iphone 11

Die Ultraweitwinkel-Kamera nahm seit dem iPhone 11 die Position der zweiten Linse neben dem Weitwinkel-Hauptsensor ein und verdrängte damit den zuvor vorherrschenden Telefoto-Sensor. Dieser war fortan den Pro-Modellen vorbehalten, womit auch wieder bei den Geräten der iPhone-13-Familie zu rechnen ist. Neben einer besseren Kamera ist auch die Rede von LTPO-OLED-Bildschirmen mit 120 Hertz in den neuen Pro- und Pro-Max-iPhones.

 

Quellen: