Seit Monaten gibt es Gerüchte über zwei neue Samsung-Smartphones mit faltbarem Display. Das sogenannte Galaxy Z Fold 3 und Galaxy Z Flip 3 soll der Hersteller im August enthüllen. Auch die Galaxy Watch 4 und Galaxy Watch 4 Active sollen dann präsentiert werden. Nun tauchten der wahrscheinliche Event-Termin sowie mögliche Verfügbarkeitstermine auf.

Tim Metzger
TimMetzger
Tim ist Redakteur bei Allround-PC.com und schreibt zusätzlich für das 1&1 Magazin.
Alle Beiträge

Samsungs letztes Unpacked-Event fand im Januar statt, bei dem der Hersteller die S21-Serie vorstellte. Für gewöhnlich gibt es in der zweiten Jahreshälfte noch ein zweites Unpacked-Event und bereits letzten Dezember versprach Samsung für 2021 weitere Foldables. Die Leaker-Szene spricht bereits seit längerer Zeit davon, dass die Präsentation im August stattfinden soll. Nun meldete sich der Samsung-Leaker Max Weinbach auf Twitter zu Wort und ihm zufolge werden am 3. August zwei „3er“ und zwei „4er“ enthüllt. Der zuverlässige Leaker spielt damit auf das bevorstehende Unpacked-Event und die vier Galaxy-Neuheiten an.

 

Quelle: sammobile.de

Anfang Mai sickerten bereits erste Bilder zu den beiden Falt-Smartphones durch, die wohl aus einer Samsung-internen Präsentation stammen. Sie zeigten das voraussichtlich finale Design und verrieten, dass das Galaxy Z Fold 3 eine Unter-Display-Kamera sowie Unterstützung für den S Pen bietet. Außerdem fällt das äußere Zweit-Display beim Galaxy Z Flip 3 wohl wesentlich größer als beim Vorgängermodell aus.

Voraussichtliche Marktstarts der Samsung-Produkte

 

Quelle: sammobile.com

Auch der für seine Apple-Vorhersagen bekannte Leaker Jon Prosser äußerste sich zu den bevorstehenden Samsung-Neuheiten. Ihm zufolge sollen die beiden Foldables ab dem 27. August verfügbar sein, doch es bleibt abzuwarten, ob dieser Termin ebenfalls für Deutschland gilt. Die zwei Galaxy-Smartwatches starten laut Prosser bereits früher, konkret am 11. August. Über die Galaxy Watch 4 und Galaxy Watch Active 4 ist momentan kaum etwas bekannt. Einzig der deutsche Journalist Nils Ahrensmeier fand frühzeitig Modellbezeichnungen, die verraten, dass die Uhren jeweils in zwei Größen auf den Markt kommen. Die Galaxy Watch 4 soll als 42- und 46-Millimeter-Variante erscheinen und die Galaxy Watch Active 4 wird offenbar in den Größen 40 und 42 Millimeter verfügbar sein.

 

 

Quellen: