Freuen Sie sich auch schon auf lange Grillabende im Garten mit Ihren Freunden? Neben gutem Essen, kühlen Getränken und der richtigen Musik trägt auch eine angenehme Beleuchtung zu einem perfekten Ambiente bei. Wie Sie im Garten mit Hilfe smarter LED-Lampen oder alternativ mit vernetzten Außensteckdosen für eine schöne Stimmung sorgen können, lesen Sie hier.

Jessica Gietz
JessicaGietz
Jessica ist Redakteurin für das 1&1 Magazin und kennt die besten Eisdielen der Stadt.
Alle Beiträge

Wenig komfortabel: Manuelle Steuerung der Gartenbeleuchtung

 

Quelle: GettyImages

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: All Ihre Freunde sind zu Ihrer Grillparty gekommen, die Stimmung ist gut und es wird langsam dunkel. Es gibt nun mehrere Möglichkeiten, um für eine perfekte Beleuchtung zu sorgen. Sie können entweder hektisch nach Teelichtern suchen, auf eine ausreichende Leistung Ihrer Solarlämpchen hoffen oder die helle Terrassenbeleuchtung einschalten. Im Smart Home gibt es eine bessere und komfortablere Lösung – mit nur einem Handgriff können Sie Ihrem Garten eine angenehme und individuell anpassbare Lichtnote verleihen.

Für perfektes Ambiente im Garten sorgen – mit nur einem Klick in der App

 

Mit Hilfe vernetzter LED-Lampen können Sie Hängeleuchten und andere Lampen in Ihrem Garten „smart“ nachrüsten. Lassen sich einzelne Glühbirnen nicht so einfach tauschen, bieten sich intelligente Außensteckdosen als Alternativlösung an. Durch deren Zwischenschaltung können Sie beispielsweise Lichterketten per Hersteller-App ein- und ausschalten oder auch Zeitschaltpläne einrichten. Sie sehen also – im Idealfall müssen Sie bei der Ausstattung Ihres Gartens mit smarter Technik nicht alle Leuchten neu kaufen.

 

Quelle: shutterstock

Sowohl vernetzte Leuchten als auch Außensteckdosen lassen sich über einen einheitlichen Funkstandard in das intelligente Heimnetzwerk einbinden. Neben den smarten Gadgets brauchen Sie dann nur noch eine Steuerungszentrale (auch Hub oder Gateway genannt) – 1&1 Kunden haben diese oft schon in Form eines 1&1 HomeServer-Modells zuhause. Nach der einfachen Installation können Sie die vernetzten Lampen sowie die Außensteckdosen in Ihrem Garten durch wenige Klicks in der Hersteller-App, durch das Drücken eines smarten Mehrfachtasters oder gegebenenfalls sogar per Sprachbefehl steuern. Es ist sogar möglich, dass sich die Leuchten mit Einbruch der Dämmerung automatisch einschalten und Sie gar nichts tun müssen, um abends für eine schöne Atmosphäre zu sorgen.

Jetzt im eigenen Garten mit 1&1 Smart Home LED-Lampen und Außensteckdosen für eine schöne Stimmung sorgen

 

Sie wollen bei der nächsten Gartenparty schnell und unkompliziert für die perfekte Beleuchtung sorgen? Das funktioniert am besten mit vernetzten LED-Lampen sowie Außensteckdosen. Letztere können Leuchtmittel mit Stecker unkompliziert „smart“ nachrüsten. Intelligente Lampen sind stufenlos dimmbar und können mit einem Klick in jeder Farbe des Regenbogens leuchten – so können Sie in jeder Situation das perfekte Ambiente schaffen. Die Einrichtung von smarten LED-Lampen ist denkbar einfach:

  • Überprüfen Sie, dass der Lichtschalter ausgeschaltet ist und schrauben Sie dann die alte Lampe aus der Fassung.
  • Drehen Sie die smarte LED-Lampe vorsichtig in das Gewinde und drücken Sie anschließend den Lichtschalter.
  • Nun müssen Sie die LED-Lampe nur noch mit dem Heimnetzwerk verbinden – schon können Sie Ihr neues, smartes Gadget anschließend per Hersteller-App steuern. Den Gang zum Lichtschalter oder die Suche nach Teelichtern können Sie sich damit beim nächsten Grillabend mit Freunden sparen.

 

Tipp
Neugierig geworden? Das 1&1 Smart Home-Sortiment finden Sie hier.