Nach einem globalen Produktfeuerwerk vor rund zwei Monaten hat Xiaomi nun auf einem Event exklusiv für den deutschen Markt weitere Details zu Preisen und Verfügbarkeiten angekündigt. Neue Smartphones gibt es daher also nicht, dafür jedoch eine neue Linie an Smart-TVs.

Jonathan Kemper
JonathanKemper
Jonathan ist Redakteur bei Allround-PC.com und schreibt zusätzlich für das 1&1 Magazin.
Alle Beiträge

Xiaomi Mi 11 Ultra: Highend-Androide für Deutschland

 

Quelle: Xiaomi

Das Xiaomi Mi 11 Ultra bedeutet nicht nur das aktuelle Highend-Limit des Herstellers, sondern bringt auch eine vielversprechende Kamera mit sich. Xiaomi setzt auf einen Hauptsensor mit 50 MP (f/1.95, OIS), auf eine Telekamera mit 48 MP (5x optischer Zoom, f/4.1, OIS) und auf ein 48 MP Ultraweitwinkel-Objektiv (f/2.2, 128° Sichtbereich). Doch nicht nur die Triple-Kamera auf der Rückseite weiß zu beeindrucken, auch unter der Haube steckt mit einem Qualcomm Snapdragon 888, 12 GB RAM und 256 GB UFS-3.1-Speicher viel Leistung. Der 5.000 mAh Akku lässt sich mit bis zu 67 Watt wieder aufladen – sowohl kabelgebunden über USB-C als auch kabellos (ein entsprechend leistungsfähiges Ladegerät vorausgesetzt).

 

Das AMOLED-Display auf der Front misst 6,81 Zoll in der Diagonalen, löst mit 3.200 x 1.440 Pixeln auf und bietet eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz. Das ist jedoch nicht der einzige Bildschirm in diesem Smartphone, denn in dem massiven „Kamera-Hügel“ auf der Rückseite ist ein weiteres OLED-Panel mit 1,1 Zoll Diagonale untergebracht. Das zweite Display im Mini-Format dient als Always-on-Display und kann Benachrichtigungen, Uhrzeit, Akkustand und motivierende Zitate anzeigen. Zudem kann es als Vorschau für Selfies mit der mächtigen Triple-Kamera genutzt werden.

 

Ausgeliefert wird das Xiaomi Mi 11 Ultra mit Android 11 und der Herstelleroberfläche MIUI 12.5. Zum Entsperren gibt es einen Fingerabdrucksensor unter dem Display, außerdem ist es das erste Xiaomi-Smartphone mit einem IP-Rating (IP68). Xiaomi wird das Mi 11 Ultra ab dem 20. Mai für 1.199 Euro unverbindliche Preisempfehlung in den Handel bringen.

Dokumentationsfilm mit Mi-11-Smartphones gefilmt

 

Wie sehr Xiaomi in die Kameraleistung seiner Mi-11-Reihe vertraut, unterstreicht der Technikkonzern mit der Produktion seiner ersten Dokumentation, die in Zusammenarbeit mit Pantaflix entstanden ist. In „Social Media – Social Me“ kommen Creator und Schauspieler zu Wort, die ihre Erfahrungen mit Host Florian David Fitz teilen. Der Film soll ab dem 17. Mai auf dem YouTube-Kanal von Xiaomi abrufbar sein.

Redmi Note 10: Günstiger 5G-Einstieg

 

Quelle: Xiaomi; Redmi Note 10 5G

Das Redmi Note 10 5G ist im Gegensatz zum Mi 11 Ultra mit einem MediaTek-Chip (Dimensity 700) ausgestattet. Das 6,5-Zoll-LCD löst mit 2.400 x 1.080 Pixeln auf und aktualisiert sich mit höchstens 90 Hertz. Der Arbeitsspeicher fasst nur 4 GB, beim Speicher gibt es mit 64 und 128 GB zwei Optionen. Die Kameras belaufen sich auf 48 MP (Weitwinkel), 2 MP (Makro) und 2 MP (Tiefe) auf der Rückseite sowie eine Selfiecam mit 8 MP. Der 5.000-mAh-Akku kann mit bis zu 18 Watt wieder aufgeladen werden, ein Fingerabdrucksensor kommt im Powerbutton an der Seite unter. Gleich vier Farboptionen gibt es zur Auswahl: Grau, Silber, Blau und Grün.

 

Das Redmi Note 10 5G startet bei günstigen 229,90 Euro UVP für das 64-GB-Modell, das Speicherupgrade auf 128 GB kostet 249,90 Euro UVP. Darüber hinaus geht auch noch das Redmi Note 10S mit kleineren Upgrades (OLED-Display, 33 Watt Laden, 64 MP Hauptsensor, IP53-Zertifizierung) für 249,90 Euro UVP (64 GB) bzw. 279,90 Euro UVP (128 GB) an den Start. Weitere Details zur Redmi Note 10-Reihe finden Sie im verlinkten Artikel zum Nachlesen.

 

Das Xiaomi Redmi Note 10 Pro ist bereits im 1&1-Shop verfügbar. In Kombination mit einer 1&1 All-Net-Flat ist das Smartphone bereits ab einer Einmalzahlung von 0 Euro erhältlich. Hier geht es zum Redmi Note 10 Pro bei 1&1.

Xiaomi Mi TV P1: Smarte Fernseher mit Google Assistant

 

Quelle: Xiaomi

Smarte Fernseher zu niedrigen Preisen sind schon lange eine Spezialität von Xiaomi. Die Mi-TV-P1-Reihe besteht aus vier Modellen mit 32, 43, 50 und 55 Zoll, wobei die drei größten mit einer 4K-Auflösung und sogar einem eingebauten Mikrofon für freihändige Steuerung via Google Assistant daherkommen. Sie sind mit Android TV ausgerüstet und bieten daher Zugang zu jeglichen Streamingdiensten und Mediatheken. Der 32-Zöller soll ab Ende Mai für 299 Euro UVP verfügbar sein, der 43-Zöller für 499 Euro UVP, der 50-Zöller für 599 Euro UVP und der 55-Zöller für 699 Euro UVP.