Im Mai beginnt Xiaomi erst mit der Verteilung von MIUI 12.5, die sich bis in den Juni strecken soll. Dennoch kommen derzeit Gerüchte auf, dass der chinesische Hersteller Ende Juni bereits eine neue Version der Benutzeroberfläche enthüllen wird. Näheres zu MIUI 13 fassen wir hier zusammen.

Tim Metzger
TimMetzger
Tim ist Redakteur bei Allround-PC.com und schreibt zusätzlich für das 1&1 Magazin.
Alle Beiträge

MIUI ist eine der umfangreichsten Android-Oberflächen auf dem Markt und Xiaomi verändert mit jeder Version das Design und ergänzt neue Funktionen. Von Mai bis Juni läuft momentan der Rollout von MIUI 12.5. Laut eines Blogeintrags des Benchmark-Tools AnTuTu steht am 25. Juni offenbar die Ankündigung von MIUI 13 bevor. MIUI 12 stellte Xiaomi Ende April 2020 in China und im Mai 2020 global vor, die Präsentation von MIUI 12.5 folgte Ende 2020 beziehungsweise im Februar 2021 global.

 

 

Quelle: Xiaomi, Mi 9

Offizielle Infos zur neuen Benutzeroberfläche gibt es bislang nicht, doch AnTuTu zufolge optimiert Xiaomi die Animationen und auch die Super-Wallpaper-Funktion soll ausgebaut werden. AnTuTu gibt des Weiteren an, dass einige beliebte Smartphone-Serien das Update nicht erhalten sollen. Konkret werden die Mi-9-Serie, die Redmi-Note-8-Serie, die Redmi-8-Serie und das Mi MIX 3 genannt. Besitzer eines Mi 9 oder Mi 9T Pro dürften sich in diesem Fall ärgern, schließlich handelt es sich dabei um Xiaomis Top-Smartphones aus 2019. Ob diese Modelle tatsächlich ausgeschlossen werden, bleibt fraglich.

 

Der inoffizielle Twitter-Account Xiaomiui spricht mit einer eigens erstellten Liste dagegen, die berechtigte Modelle gemäß Xiaomis aktueller Update-Politik aufzeigt. Neben vielen 2019-Modellen zählen unter anderem alle Poco-Modelle ab 2020 und zahlreiche Redmi-Smartphones dazu. Weitere Informationen zu MIUI 13 sind bisher noch nicht durchgesickert und Xiaomi selbst hat sich ebenfalls noch nicht zu einer neuen Benutzeroberflächen-Version geäußert.

 

 

Quelle: