Samsung investiert bekanntlich verstärkt in die Foldable-Sparte. Im Laufe dieses Jahres sollen mindestens noch zwei faltbare Smartphones erscheinen – das Galaxy Z Fold 3 und das Galaxy Z Flip 3. Doch das ist offenbar nicht alles, was sich bei dem südkoreanischen Hersteller in diese Richtung in der Entwicklung befindet.

Jonathan Kemper
JonathanKemper
Jonathan ist Redakteur bei Allround-PC.com und schreibt zusätzlich für das 1&1 Magazin.
Alle Beiträge

Tatsächlich soll Samsung Berichten nach an einem Tablet arbeiten, das innerhalb der Galaxy-Z-Reihe seinen Platz finden soll. Auf das „Galaxy Z Fold Tab“, wie es angeblich heißen soll, gab es in der Vergangenheit schon mehrere Hinweise. Jetzt kommt ein weiterer hinzu. Zwar hat sich Samsung den Namen nicht direkt schützen lassen. Allerdings ist die Marke „Samsung Z Fold“ beim European Union Intellectual Property Office (EUIPO) nun auch für Tablets und nicht nur für Smartphones als Warenzeichen eingetragen.

Tablet wird doppelt gefaltet

 

Der größte Unterschied zwischen Foldable-Smartphones und -Tablets ist wohl die Anzahl der Scharniere. Während die Smartphones wie das Galaxy Z Fold 2 lediglich einmal gefaltet werden, soll das beim Galaxy Z Fold Tab über zwei Scharniere verfügen. Die beiden Bildschirmteile links und rechts sollen halb so groß wie der Bereich in der Mitte sein. Sind die Viertel nach hinten geklappt, bietet sich dem Nutzer also ein durchgehendes Rundum-Display. Samsung hat sich zwei verschiedene Arten patentieren lassen. Bei der anderen Bauweise würden die Bildschirme nach innen gefaltet.

 

Wie beim Galaxy Z Fold 3 soll härteres Ultra Thin Glass über dem AMOLED-Display verwendet werden. Das würde zudem den Einsatz eines S-Pens erlauben. Dem Patent nach wird der Eingabestift in einer verbleibenden Lücke verstaut, wenn die Displays nach hinten geklappt sind.

Galaxy Z Fold Tab: Noch 2021 oder erst 2022?

 

Dass das Galaxy Z Fold Tab irgendwann erscheinen wird – das steht nach so vielen konkreten Indizien wohl außer Frage. Nur das „Wann“ ist nicht abschließend geklärt. Die Foldable-Smartphones sollen im Sommer das Licht der Welt erblicken, das Tablet dürfte erst danach an der Reihe sein. Ob es allerdings noch dieses Jahr oder doch erst Anfang 2022 wird, bleibt abzuwarten.