Die Gerüchteküche rund um ein „iPhone Flip“, also das erste faltbare Smartphone von Apple, brodelt. Ein „Clamshell“-Design soll es offenbar werden, doch unklar bleibt, ob es 2022, 2023 oder überhaupt erscheint. Wir haben alle bisherigen Gerüchte für Sie zusammengefasst.

Robin Cromberg
RobinCromberg
Robin ist Redakteur bei Allround-PC.com und schreibt zusätzlich für das 1&1 Magazin.
Alle Beiträge

Apple lässt sich Zeit mit seinem ersten Foldable

 

Mutmaßungen, dass Apple bald in den Foldable-Markt einsteigen wird, kursieren bereits seit längerer Zeit im Netz. Immerhin ist Apple einer der wenigen großen Hersteller, die noch kein faltbares Modell vorgestellt haben. Während Samsung, Huawei und LG bereits faltbare Smartphones verkaufen, scheint selbst der sonst auf günstigere Modelle spezialisierte, chinesische Hersteller Xiaomi ein Foldable in Arbeit zu haben.

 

Quelle: LetsGoDigital

Beim „iPhone Flip“, wie das faltbare iPhone heißen könnte, handelt es sich jedoch allem Anschein nach um ein sogenanntes „Clamshell“-Design. Damit schrumpft die Konkurrenz des Apple-Foldable im Wesentlichen auf das Samsung Galaxy Z Flip zusammen, das ebenfalls auf diese platzsparende Faltmethode setzt. Denn während die meisten Foldables von einer normalen Smartphone-Größe auf die doppelte Displayfläche aufgeklappt werden, können Clamshell-Smartphones ähnlich wie ältere Klapp-Handys zusammengeklappt und platzsparend verstaut werden.

Neue Renderbilder auf Basis von Insider-Informationen

 

Die niederländische Website LetsGoDigital hat Renderbilder des mutmaßlichen iPhone Flip veröffentlicht, die auf Angaben von verschiedenen Informanten aus Apples Zuliefererkette basieren. Bereits 2019 zeigte die Website ein gerendertes Falt-iPhone, nachdem Apple ein Patent für ein solches Gerät angemeldet hatte. Durch neue Informationen aus verschiedenen Quellen hat sich die Design-Vorschau inzwischen gehörig verändert, geblieben ist jedoch die Clamshell-Faltmechanik.

 

Gerüchten zufolge soll das iPhone Flip mit einem flexiblen OLED-Bildschirm von Samsung ausgestattet werden. Auf der Rückseite vermutet LetsGoDigital eine Dreifach-Kamera sowie ein kleines Cover-Display, das Benachrichtigungen auf dem geschlossenen Gerät anzeigt.

 

Der Leaker Jon Prosser geht davon aus, dass Apple das erste eigene Foldable für 1.500 US-Dollar verkaufen wird. Dabei sollen zudem verschiedene, bunte Farboptionen zur Auswahl stehen, so Prosser. Bis zur offiziellen Vorstellung könnten allerdings noch rund eineinhalb Jahre vergehen. Experten sprechen frühestens ab 2022 von einem Verkaufsstart, manche gehen sogar erst von 2023 aus.

 

 

Quellen: