Faltbare Smartphones sind wohl eine der beeindruckendsten Innovationen der letzten Jahre. Mit dem Galaxy Z Fold 2 hat Samsung bereits die zweite Generation der eigenen Foldables auf dem Markt und scheint für dieses Jahr einige Neuheiten zu planen. Das Highlight könnte ein doppelt faltbares Modell sein, welches bereits als Konzept aufgetaucht ist.

Leonardo Ziaja
LeonardoZiaja
Leonardo ist stellvertretender Chefredakteur von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Mit flexiblen Displays lassen sich völlig neue Formate realisieren, beispielsweise faltbare Smartphones wie das Samsung Galaxy Z Fold 2 und Huawei Mate X2. Oppo hat sich mit dem X 2021 dagegen für ein ausrollbares Design entschieden, welches jedoch vorerst nur als Konzept-Smartphone präsentiert wurde. Einem Bericht von Nikkei Asia zufolge soll es von Samsung neben neuen Generationen des Galaxy Z Flip und Galaxy Z Fold in diesem Jahr noch ein drittes Modell geben. Das Besondere könnte dabei ein neuartiges Scharnier sein, mit dem sich das Smartphone doppelt falten ließe.

Doppeltes Scharnier für mehr Displaydiagonale und ein besseres Seitenverhältnis

 

Samsung könnte so ein Displayseitenverhältnis von 16:9 oder 18:9 realisieren, was von weitaus mehr Anwendungen nativ unterstützt wird. Entwickler müssten ihre Apps dann nicht mehr auf speziellere Verhältnisse anpassen, so wie beispielsweise 25:9 beim inneren Display des Samsung Galaxy Z Fold 2. Die Überlegungen für das besondere „Double-Fold“-Design gibt es schon seit einiger Zeit, bereits letztes Jahr ist ein Patent für dieses Format aufgetaucht. Auf dessen Basis hat die Seite LetsGoDigital dann Renderbilder angefertigt, die einen ersten Blick auf das denkbare Design ermöglichen.

 

Fold-Reihe könnte Galaxy Note-Serie ersetzen

 

Darüber hinaus bleibt fraglich, ob Samsung in diesem Jahr die Fold-Reihe der Note-Serie vorziehen wird. Neuesten Berichten zufolge soll Samsung das Ziel verfolgen, die Foldables stärker in den Fokus zu rücken. Nachdem die Unterschiede zwischen Galaxy S- und Galaxy Note-Smartphones weiter verschwimmen, könnten die Foldable-Smartphones mehr in den Vordergrund kommen. Allerdings scheinen diese Ziele auch abhängig von den Marktverhältnissen und der Verfügbarkeit von Chips sowie anderen Hardware-Komponenten zu sein.

 

Eine Vorstellung der neuen Foldable-Smartphones wäre im dritten oder vierten Quartal plausibel. Bisher gibt es diesbezüglich jedoch nur wenig konkrete Details. Allerdings arbeiten auch andere Hersteller an neuen Smartphone-Designs, darunter Xiaomi und Oppo. Neben den Neuheiten von Samsung könnte es in diesem Jahr also noch einige, spannende Smartphones zu sehen geben.

 

 

Quellen: