Microsoft ist mit dem Surface Duo nach einer gefühlten Ewigkeit wieder in den Smartphone-Markt eingestiegen – und dann gleich mit einem so ausgefallenen Konzept. Dessen Nachfolgemodell, das Surface Duo 2, soll sogar noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Jonathan Kemper
JonathanKemper
Jonathan ist Redakteur bei Allround-PC.com und schreibt zusätzlich für das 1&1 Magazin.
Alle Beiträge

Das Microsoft Surface Duo wurde erst mit einiger Verspätung in den deutschen Markt eingeführt, doch jetzt dauert es wohl nicht mehr lange, bis sich Fans auf den Nachfolger freuen können. Schon im Herbst 2021 soll es so weit sein, wenn man Insiderinformationen glauben möchte.

 

Demzufolge befindet sich das nächste Android-Foldable aus dem Hause Microsoft bereits seit der zweiten Jahreshälfte 2020 in der Entwicklung. Natürlich soll das Microsoft Surface Duo 2, sollte es dann auch so heißen, eine verbesserte Hardware mitbringen. Im Fokus steht allerdings das Android-Betriebssystem insoweit zu optimieren, dass es sich auf einem Foldable-Device besser benutzen lässt.

Microsoft glaubt an die Zukunft der faltbaren Smartphones

 

Microsoft glaubt an eine Zukunft der faltbaren bzw. klappbaren Smartphones und arbeitet daher eng mit Google zusammen, um Android auf diese Zukunft vorzubereiten. Die Weiterentwicklung des Betriebssystems, damit es besser auf Foldables funktioniert, soll schließlich nicht nur Microsoft zugutekommen. Die Arbeit soll in den Kern von Android zurückfließen und damit auch anderen Herstellern zur Verfügung stehen.

 

Dazu verstärkt Microsoft auch das Team, das hinter der Entwicklung des Surface Duo 2 steckt. Das Surface Duo der ersten Generation ist zwar vom Format her eine gute Idee, jedoch hapert es schlussendlich an der Software. Unter anderem soll die Reaktionsgeschwindigkeit nicht immer optimal sein, was lange Ladezeiten zur Folge hat. Dass die Software eines Foldables besondere Anpassungen benötigt, sieht man auch daran, dass Besitzer des ersten Surface Duo immer noch auf ein Update auf Android 11 warten. Dieses soll erst im Sommer dieses Jahres veröffentlicht werden.

Surface Duo 2 mit 5G?

 

Ein großer Wermutstropfen der Technik im Surface Duo war zum Beispiel, dass es aufgrund des veralteten Qualcomm-Chips nicht den neusten Mobilfunk-Standard 5G unterstützt. Ohne gesicherte Infos über die zweite Generation zu haben, kann man wohl davon ausgehen, dass das beim neuen Modell der Fall sein wird. Das Surface Duo ist ab 1.549 Euro UVP im Handel erhältlich.

 

 

Quellen: