Update 27.09.2021: Nach dem Galaxy A32 5G hat Samsung im Frühjahr 2021 weitere Modelle der neuen Galaxy A-Reihe vorgestellt. Darunter auch das Galaxy A52 und das Galaxy A52 5G. Ziemlich überraschend wurden die beiden Geräte im August 2021 noch um ein weiteres Gerät ergänzt – das Samsung Galaxy A52s 5G. Im folgenden Artikel gehen wir auf die technischen Details sowie die Unterschiede der drei Mittelklasse-Smartphones von Samsung genauer ein.

Jessica Gietz
JessicaGietz
Jessica ist Redakteurin für das 1&1 Magazin.
Alle Beiträge

Zeitlos modern: Das Design der Galaxy A52-Handys

 

Das Galaxy A52s 5G im Farbton "Awesome Mint"; Quelle: Samsung

Die drei  Samsung-Smartphones sind in insgesamt fünf stylischen Farben erhältlich: Neben Schwarz („Awesome Black“) und Weiß („Awesome White“) gibt es das Galaxy A52 (5G) auch in einem pastelligen Lila („Awesome Violet“) sowie in Hellblau („Awesome Blue“). Das jüngste Mitglied der Modellreihe, das Samsung Galaxy A52s 5G, ist nicht in Hellblau, dafür aber alternativ in zartem Mintgrün („Awesome Mint“) erhältlich. Samsung hat bei allen drei Modellen ein optisch identisches Gehäuse verbaut. Schmale Bildschirmränder, ein großes Display und das elegante Finish auf der Rückseite verleihen den Galaxy A52-Smartphones einen modernen und zeitlosen Look.

 

Im Vergleich zum Vorgängermodell, dem Galaxy A51, fällt vor allem das neue Kameradesign auf der Rückseite der Smartphones auf. Die Objektive sind nicht mehr in einen wuchtigen, schwarzen Block integriert. Stattdessen sind sie in einer dezent hervorstehenden Einheit verbaut, die sich farblich nicht vom Rest der Gehäuserückseite unterscheidet.

 

Die Unterschiede zwischen den Galaxy A52-Modellen

Verschiedene Qualcomm-Prozessoren

 

Optisch sehen die Smartphones der Galaxy A52-Modellreihe identisch aus, Unterschiede fallen erst mit einem Blick auf die Specs auf. Denn in allen drei Geräten hat Samsung einen anderen Prozessor verbaut: Im Galaxy A52 kommt Qualcomms Snapdragon 720G zum Einsatz, wohingegen der Snapdragon 750G inklusive 5G-Modem das Galaxy A52 5G schnell antreibt. Eine noch flottere Performance verspricht wiederum der Octa-Core-Prozessor im Galaxy A52s 5G: Dort hat Samsung den Snapdragon 778G integriert, den Qualcomm Mitte Mai 2021 vorgestellt hat. Der SoC mit 5G-Modem wurde im Vergleich zum Snapdragon 720G bzw. 750G nicht im 8- sondern im 6-Nanometer-Verfahren produziert, was insgesamt eine höhere Effizienz und mehr Leistung garantieren soll. Die drei verschiedenen Prozessoren der Galaxy A52-Modelle werden alle der gehobenen Mittelklasse zugeordnet. In Kombination mit 6 GB bzw. wahlweise 8 GB RAM sorgen sie in allen drei Smartphones für eine schnelle bis sehr schnelle Performance.

Unterschiedlich hohe Bildwiederholraten

 

Bei einem genauen Blick auf die Display-Specs ist uns noch ein Detail aufgefallen: Während das Galaxy A52 5G sowie das Galaxy A52s 5G über eine adaptive Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz verfügen, erreicht die LTE-Variante eine minimal geringere Leistung von maximal 90 Hertz. Für flüssige Darstellungen im täglichen Gebrauch reicht das allemal.

Galaxy A52, A52 5G und A52s 5G: Display-Eigenschaften

 

Samsung hat in den Galaxy A52-Smartphones 6,5 Zoll große Infinity-O-Displays verbaut, die mit 2.400 x 1.080 Pixeln in Full-HD+ Qualität auflösen. Lebendige Farben und kräftige Kontraste sind dank Super-AMOLED-Technologie garantiert. Das Display ist durch Gorilla Glass 5 vor Stürzen, Kratzern und Schmutz geschützt.

Die Kameraausstattung im Überblick

 

Die drei Galaxy A52-Modelle sind jeweils mit einer identischen Quad-Kamera auf der Rückseite ausgestattet: Die Hauptkamera löst mit 64 Megapixeln auf, der Ultra-Weitwinkelsensor mit 12 Megapixeln. Zudem sind noch eine Makrokamera und ein Tiefensensor mit je fünf Megapixeln vorhanden. Auf der Vorderseite ist eine 32 Megapixel starke Front-Kamera verbaut, die (Gruppen-)Selfies in hoher Qualität aufnehmen kann.

Weitere technische Details zur Galaxy A52-Modellreihe

 

128 oder wahlweise 256 GB Massenspeicher bieten genügend Platz für Bilder, Videos, Apps oder andere Dateien auf dem Handy. Sollte es dennoch einmal eng werden, können Sie diesen mit Hilfe einer MicroSD-Karte um bis zu 1 TB erweitern.

 

Mit einer Kapazität von 4.500 Milliamperestunden (mAh) hält der Akku der Galaxy A52-Smartphones selbst bei intensiver Nutzung einen ganzen Tag durch. Im Zweifelsfall werden die Geräte mittels Schnellladefunktion (25 Watt) ruckzuck wieder mit neuer Energie versorgt.

 

Die Samsung Galaxy A52-Handys kommen ab Werk mit Googles aktuellstem Betriebssystem Android 11 in Deutschland auf den Markt. Die Geräte sind darüber hinaus auch für das kontaktlose, mobile Bezahlen fit – Details zur Einrichtung und Nutzung von Samsung Pay erfahren Sie im verlinkten Artikel.

 

Im Vergleich zum Galaxy A51 sind die Nachfolgemodelle nun gemäß IP67-Zertifizierung vor Wasser und Staub geschützt.

 

Tipp
Sie interessieren sich für ein Gerät der Galaxy A52-Reihe, die einmaligen Anschaffungskosten sind Ihnen aber zu hoch? In Kombination mit einer 1&1 All-Net-Flat werden die Galaxy-Smartphones zu deutlich attraktiveren Konditionen im 1&1 Shop angeboten. Hier geht es zum Galaxy A52s 5G.