Das Xiaomi Mi 11 soll eines der ersten Smartphones sein, das auf den neuen Qualcomm Snapdragon 888 Prozessor setzen wird. Vorab sind nun erste Details zum kommenden Flaggschiff-Smartphone aufgetaucht.

Jessica Gietz
JessicaGietz
Jessica ist Redakteurin für das 1&1 Magazin und kennt die besten Eisdielen der Stadt.
Alle Beiträge

Quelle: slashleaks.com

Im chinesischen Netzwerk Weibo ist eine Tabelle aufgetaucht, die erste Details zur Ausstattung des Xiaomi Mi 11 und Mi 11 Pro preisgeben soll. Demnach wird Xiaomi wieder zwei Modelle vorstellen, die sich untereinander in kleineren Details unterscheiden werden. Das Xiaomi Mi 11 soll ein 6,X Zoll AMOLED-Display (die Diagonale ist also noch nicht final bekannt) erhalten, welches in QHD+ auflöst und eine erhöhte Bildrate von 120 Hz bietet.

Snapdragon 888, 120 Hz OLED und 120 Watt Laden

 

Neben dem Snapdragon 888 Prozessor gibt es höchstwahrscheinlich 8 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 128 Gigabyte internen Speicher. Der Akku im Mi 11 soll mindestens 4.780 mAh aufweisen, beim Pro-Modell sollen es mindestens 4.500 mAh sein. Während das Xiaomi Mi 11 Pro mit bis zu 120 Watt kabelgebunden laden soll und 80 Watt Wireless Charging unterstützt, so wird das Mi 11 wohl mit bis zu 50 Watt kabelgebunden und bis zu 30 Watt kabellos aufladen.

 

Auf der Rückseite wird Xiaomi beim Mi 11 wohl erneut einen 108 Megapixel Hauptsensor verbauen, dazu kommen den Leaks zufolge eine 13 Megapixel Weitwinkelkamera sowie eine 50 Megapixel Tele-/Makrokamera zum Einsatz. Das Pro-Modell hingegen soll mit einem 50 Megapixel Hauptsensor, einer 48 Megapixel Weitwinkelkamera und einer 48 Megapixel Telekamera mit 5-fach optischem Zoom ausgestattet sein.

Xiaomi ordnet die rückseitige Kamera neu an

 

Quelle: sparrownews

Zum Design der Smartphone ist noch nicht allzu viel bekannt, es gab bereits erste Renderbilder. Nun sind Fotos von einem Hersteller für Smartphonehüllen aufgetaucht, die zumindest die Rückseiten des Xiaomi Mi 11 und Mi 11 Pro zeigen sollen. Demzufolge scheint sich Xiaomi bei dieser Generation für ein etwas anderes Kameradesign entschieden zu haben, sofern die Geräte am Ende wirklich so aussehen sollten.

 

Auf der Front stehen beiden Geräten wohl eine 20 Megapixel Kamera für Selfies zur Verfügung. Darüber hinaus lässt sich der geleakten Tabelle auch entnehmen, dass die Smartphones wieder einen Fingerabdrucksensor im Display haben werden. Auch NFC und ein Infrarot-Sender sollen wieder mit an Bord sein.

Kommt das Xiaomi Mi 11 noch im Dezember?

 

Xiaomi wird die Mi 11 Reihe wohl bereits im Januar vorstellen, einige Gerüchte sprechen sogar noch von einem Launch im Dezember 2020. Preislich sollen die Smartphones in China bei umgerechnet etwa 510 Euro für das Mi 11 und 670 Euro für das Mi 11 Pro starten. Ob die Geräte nun mit der oben genannten Ausstattung erscheinen werden, ist derzeit noch unklar. Auch preislich dürfte Xiaomi in Europa nochmal etwas höher ansetzen. Mit weitere Details zum kommenden Xiaomi-Flaggschiff lässt sich wohl innerhalb der nächsten Wochen rechnen.

 

Quellen: