Xiaomi zeigt einen Smartphone-Prototypen mit ausfahrbarer Teleskop-Kamera. Eine größere Blende soll deutlich mehr Licht in den Sensor lassen, zudem spricht Xiaomi von einer neuen Stabilisierungs-Technologie. Welche Vorteile diese Technik bringen könnte, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Neue Errungenschaften für die Smartphone-Fotografie

 

Vergangene Woche hielt Xiaomi die hauseigene MIDC 2020 in Peking ab. Bei der Entwicklerkonferenz werden jedes Jahr die neuesten technischen Entwicklungen präsentiert und ein Ausblick zu kommenden Xiaomi-Produkte gewährt. Dieses Jahr zeigte das chinesische Unternehmen unter anderem eine interessante neue Kamera-Technologie, mit der Xiaomi-Smartphones künftig zu Spitzenreitern der mobilen Fotografie aufsteigen könnten.

 

In einem kurzen Videoclip zeigt Xiaomi einen nicht näher benannten Smartphone-Prototypen, der mit einem einzelnen Kameraobjektiv ausgestattet ist. Dieses soll über eine besonders große Blende verfügen, die den Lichteinfall um 300 Prozent erhöhen soll. Auch spricht der Hersteller von einer neuen Anti-Verwacklungs-Technologie, die Stabilität und Klarheit des Bildes um bis zu 20 Prozent erhöhen sollen. In beiden Fällen wird kein Vergleichsgerät für die Steigerungen genannt, doch weder Blende noch Stabilisierungs-Technologie sind die wirklichen Highlights der Präsentation.

 

Im Video ist eine ausfahrbare Mini-Teleskop-Optik zu sehen, die Kameralinse fährt dabei wie bei älteren Kompaktkameras aus dem Gehäuse heraus. Auf diesem Wege könnte Xiaomi die Zahl der verwendeten Kameraobjektive reduzieren, ohne auf neuere Fotomodi zu verzichten.

 

Teleskop statt Periskop

 

Teleobjektive moderner Smartphones sind in der Regel feststehend und können die Zoomlänge oft nicht physisch anpassen. Einen Workaround stellen die aktuellen Periskop-Kameras dar. Diese liefern durch ein Prisma bei Flaggschiffen wie dem Huawei P40 Pro oder dem Oppo Find X2 Pro bei hohen optischen Zoomstufen noch hochauflösende Ergebnisse.

 

Mit der gezeigten Teleskop-Optik könnte Xiaomi ähnliche Zoom-Ergebnisse bieten, dabei aber auf eine einzelne Kameralinse zurückgreifen. Im Video werden die Fotomodi „Macro“ und „Infinity“ gezeigt, bei denen die Blendengröße über einen einfachen Schieberegler in der Kamera-App angepasst wird.

 

Xiaomi hat noch keine technischen Details zur neuen Teleskop-Technologie genannt. Auch ist nicht bekannt, welches kommende Xiaomi-Smartphone mit einer solchen Kamera ausgestattet werden soll.

 

Quellen:

https://m.weibo.cn/detail/4567915997174930