Die neuen Oppo-Smartphones A53 und A53s verfügen über Displays mit hohen Bildwiederholraten von 90 Hertz. Trotzdem gibt es die Smartphones zu Preisen unter 200 Euro. Hier erfahren Sie, was die beiden Einsteiger-Smartphones zu bieten haben.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

 

Auf die besonders flüssige Wiedergabe mit 90 Hertz mussten Käufer von Einsteiger-Smartphones bislang verzichten. Nun stellt Oppo mit den Geräten A53 und A53s neue Smartphones vor, deren 6,5-Zoll-LCD-Panel mit 1.600 x 720 Pixeln auflösen und es auf 90 Bilder pro Sekunde schaffen. Um ausreichend Systemperformance zu gewährleisten, platziert der Hersteller einen Qualcomm Snapdragon 460-Prozessor und 4 Gigabyte LPDDR4X-Arbeitsspeicher in den beiden Smartphones.

 

Lediglich beim internen Speicher vertraut Oppo auf den vergleichsweise langsamen UFS 2.1-Standard. Das Oppo A53 bietet hiervon 64 Gigabyte, während im A53s mit 128 Gigabyte internem Speicher die doppelte Kapazität zur Verfügung steht. Hierin, und in der Verfügbarkeit einiger internationaler Frequenzbänder, liegt der große Unterschied zwischen den beiden Varianten.  Beide Geräte lassen sich allerdings mit micro-SD-Speicherkarten um bis zu 256 Gigabyte Speicher erweitern.

Großer Akku mit Schnellladetechnologie

Die beiden neuen Oppo-Smartphones sehen auch bezüglich ihres Durchhaltevermögens vielversprechend aus. So bieten beide Handys Akkus mit einer hohen Kapazität von 5.000 Milliamperestunden und können über Oppos VOOC-Technologie mit bis zu 18 Watt schnell wieder aufgeladen werden. Um diese Ladegeschwindigkeiten zu erreichen, setzt Oppo an der Unterseite beider Smartphones auf einen USB-C-Ladeanschluss.

 

Eher konventionell zeigen sich die Kameras der beiden Smartphones. Jeweils kommt auf der Rückseite eine Triple-Kamera bestehend aus einem 13-Megapixel-Sensor mit einer Lichtstärke von f/2.2 sowie zwei 2-Megapixel-Sensoren für Porträt- und Makroaufnahmen zum Einsatz. Die Frontkamera löst mit 8 Megapixeln auf und ist per Punch-Hole-Notch in das Display eingelassen. Zu den weiteren spannenden Eigenschaften gehören Dual-Lautsprecher, NFC für Google Pay und der Preis. Das Oppo A53 kostet 169 Euro, während das A53s für 189 Euro im Handel erscheint. Beide Smartphones sollen ab dem 15. Oktober auf dem deutschen Markt kommen. Das Standard-Modell gibt es in den Farbvarianten Electric Black und Mint Cream, die S-Version erscheint in Electric Black und Fancy Blue.