Beim frisch vorgestellten Pixel 4a setzt Google auf einen fairen Preis von 349 Euro und eine Mittelklasse-Ausstattung. Hier erfahren Sie alle Details zum Handy.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Google hat das Pixel 4a vorgestellt und verkauft sein neues Budget-Smartphone demnächst für nur 349 Euro. Dabei soll das Handy mit seiner simplen Bauweise samt Unibody-Plastikgehäuse, einer leistungsstarken Kamera und einer langen Akkulaufzeit überzeugen. Hier lesen Sie alle Details.

 

Wieder versucht sich Google mit einer günstigen Version seines aktuellen Flaggschiff-Modells auf den Mittelklasse-Markt zu drängen. Ein Trend, an dem sich im Jahr 2020 viele Hersteller versuchen. Erst brachte Apple mit dem iPhone SE ein Modell mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis auf den Markt und zuletzt sorgte OnePlus mit dem OnePlus Nord für viel Aufsehen. Letzteres bietet für nur 399 Euro eine üppige Ausstattung samt 90-Hertz-Display.

 

Google unterbietet den Preis des OnePlus Nord mit dem Pixel 4a noch einmal um knapp 50 Euro. Hierfür erhalten Sie ein Handy mit dem aktuellen Google-Betriebssystem Android 10, einem Snapdragon 730G-Prozessor, sechs Gigabyte Arbeitsspeicher, 128 Gigabyte internen Speicher und einem 3.140 Milliamperestunden-Akku. Das Display, das eine Bildschirmdiagonale von 5,8 Zoll aufweist und in Full-HD+ auflöst, bietet 60 Hertz und besitzt eine kleine Aussparung in der linken oberen Bildschirmecke. Darin befindet sich eine Frontkamera mit acht Megapixeln.

 

Starke Kamera und XL-Modell

 

Für viel Aufsehen sorgt Google bei seinem Pixel 4a allerdings mit der Kamera auf der Rückseite. Während das Google Pixel 4 dort zwei Kameralinsen besitzt, vertraut Google beim günstigeren Modell auf eine einzige Kamera mit 12,2 Megapixeln, optischer Stabilisierung und einer Offenblende von f/1,7. Funktionen wie eine Hintergrundunschärfe bei Porträtaufnahmen oder einen Zoom ermöglicht Google mit seiner sehr leistungsstarken Software. Trotz der Single-Kamera liefert das Pixel 4a in seiner Preisklasse laut ersten Testberichten sehr gute Ergebnisse.

 

Google wird dem Pixel 4a noch eine weitere Variante zur Seite stellen, die mit dem Mobilfunkstandard 5G kompatibel sein wird. Wann das Pixel 4a (5G) erscheint, ist aktuell jedoch unklar. Google wird voraussichtlich im Herbst mehr Details zum Pixel 4a (5G) verraten und dann auch sein neues Flaggschiff-Modell, das Google Pixel 5, vorstellen. Auch dieses Smartphone soll den neuen Mobilfunkstandard unterstützen.

 

Das Google Pixel 4a erscheint zur unverbindlichen Preisempfehlung von 349 Euro am 1. Oktober im deutschen Handel. Vorbestellbar ist es ab dem 10. September. Effektiv liegt der Preis aufgrund der Mehrwertsteuersenkung aktuell bei 340,20 Euro. Unterschiedliche Farb- oder Speichervarianten gibt es nicht. Lediglich in Schwarz und mit 128 Gigabyte Speicherplatz wird es hierzulande verfügbar sein. Drei Jahre lang soll es Android-Updates erhalten. Zum Marktstart dürfte bereits die finale Version von Android 11 zur Installation bereitstehen.

 

Quellen:

Google Store https://store.google.com/product/pixel_4a

Google Blog https://germany.googleblog.com/