Geleakte Bilder und Informationen verraten erste Details zur Samsung Galaxy Watch 3, der Launchtermin der Smartwatch könnte zudem schon auf den 22. Juli fallen.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Der zuverlässige Leak-Experte Evan Blass, auf Twitter unter seinem Nickname @evleaks bekannt, veröffentlichte vor wenigen Tagen erste Bilder der Galaxy Watch 3, wobei es sich um offizielle Renderbilder von Samsungs Marketing-Abteilung handeln soll. Blass betitelt die Uhr wiederholt als Galaxy Watch 3, obwohl es nie eine Galaxy Watch 2 gegeben hat. Grund ist die irreführende Namensgebung des südkoreanischen Herstellers, dessen Galaxy Watch Active 2 auch als Teil der ursprünglichen Serie angesehen wird.

Fotos verraten Spezifikationen

Die geleakten Bilder zeigen eine edle Version mit Lederarmband, offenbar sind mehrere Varianten mit verschiedenen Bändern und Preisklassen in Planung. Das gezeigte Modell weist einen Gehäusedurchmesser von 45 Millimetern auf, außerdem soll eine kompaktere Uhr mit 41 Millimetern Durchmesser auf den Markt kommen.

 

Ein Foto zeigt auch die Rückseite der Galaxy Watch 3, auf der sich diverse Informationen zur Uhr ablesen lassen. So ist das Gehäuse dieses Modells aus rostfreiem Stahl gefertigt und nach dem US-Militärstandard 810G gegen Temperatur-, Stoß- und Wasserdichtigkeit getestet. Bis 5 ATM ist die Uhr wasserdicht, zudem lässt sich den Angaben entnehmen, dass das neue kratzfeste Gorilla Glass DX zum Einsatz kommt.

 

Unter dem Schutzglas sollen Displays in 1,4 Zoll beziehungsweise 1,2 Zoll Größe sitzen, die jeweils auf Samsungs hauseigene OLED-Paneltechnologie zurückgreifen. Auch bestätigen die Bilder die Annahme, dass die Galaxy Watch 3 bzw. Galaxy Watch 2 wieder mit einer drehbaren Lünette ausgestattet sein wird.

Galaxy Watch 3 wieder mit drehbarer Lünette

Der indirekte Vorgänger, die Galaxy Watch Active 2, wurde wegen dem Verzicht auf eine solche Lünette kritisiert, da sie nur eine Touchbedienung bot, was sich bei einem derart kleinen Bildschirm als umständlich erweisen kann. Durch Drehen der Lünette navigiert der Nutzer also wie bei der ersten Galaxy Watch durch die Menüs.

 

Jüngst hat sich Evan Blass erneut zur Galaxy Watch 3 geäußert und nennt eine Preisspanne von 400 bis 600 Dollar. Auf weiteren geleakten Bildern zeigt das Ziffernblatt der Uhr zudem mit einem Mittwoch, den 22. ein bestimmtes Datum an. Damit könnte der 22. Juli 2020, ein Mittwoch, gemeint sein. Womöglich handelt es sich hierbei sogar um den geplanten Launchtermin.

 

Quellen:

https://twitter.com/evleaks/status/1276016734978408448

https://twitter.com/evleaks/status/1276281324714831872

https://twitter.com/evleaks/status/1278325878091546625?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1278325878091546625%7Ctwgr%5E&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.notebookcheck.com%2FLeaker-Die-Galaxy-Watch-3-wird-teurer-als-erwartet-Samsung-plant-neun-Versionen.478818.0.html

https://www.notebookcheck.com/Startet-die-Samsung-Galaxy-Watch-3-am-22-Juli-Bilder-des-41-mm-Modells-in-Bronze-geleakt.477624.0.html