Huawei bringt das bislang nur in China erhältliche P40 Pro Plus nach Europa. Das Topmodell ist mit der aktuell besten Kameralösung ausgestattet und soll verlustfreien 100-fachen Zoom schaffen.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

100X-Zoom nun auch bei Huawei

Innovative neue Technologien wie Quick Charging oder Wireless Charging helfen zwar dabei, das eine oder andere Flaggschiff von der Konkurrenz abzugrenzen. Doch für viele Kunden wird weiterhin vor allem die Königsdisziplin kaufendscheidend sein: Die Leistung der Smartphone-Kamera.

 

Das Kameralinsen-Wettrüsten scheint etwa bei fünf Kameras seinen Gipfel erreicht zu haben, statt weiterer Linsen feilen Samsung, Huawei, Oppo und Co. vor allem an der individuellen Leistung der einzelnen Sensoren. So spricht Samsung beim Kameramodul des Galaxy S20 Ultra von „Space Zoom 100X“, der mit einer Kombination aus vierfach optischem, hybrid und digitalem Zoom arbeitet. Zwar lassen sich so weit entfernte Motive erstaunlich nah heranholen, doch bei höchster Zoomstufe lässt sich ein gewisser Detailverlust nicht mehr leugnen.

 

Huawei möchte nun zeigen, wie es besser gehen kann: Das nun in Europa erscheinende Huawei P40 Pro Plus schafft ebenfalls 100-fachen Zoom, verwendet dazu jedoch einen zehnfachen optischen Zoom und eine Periskop-Kamera für verlustfreie Ergebnisse auf höchster Zoomstufe. Damit liefert Huawei die aktuell beste auf dem Markt erhältliche Smartphone-Kamera.

Zwei Telekameras für verlustfreien „SuperZoom“

Für diesen enormen Zoom verbaut Huawei gleich zwei Telekameras, von denen eine dreifachen Zoom bei acht Megapixeln mit Blende f/2.4 und die andere, „SuperZoom“ getaufte Kamera zehnfachen optischen Zoom beisteuern. Dazu gibt es eine Hauptkamera, die mit 50 Megapixeln auflöst, sowie eine Ultraweitwinkelkamera mit 40 MP und ein „Time of Flight“-Sensor zur Erkennung von Tiefendetails. Auch die Frontkamera bekommt einen Infrarot-Tiefensensor zur Seite gestellt und löst mit 32 MP auf.

 

Huaweis Ass im Ärmel ist die bereits vom P30 bekannte Periskop-Lösung, die mit besonders langer Brennweite für Aufnahmen bei hoher Zoom-Stufe sorgt. Beim P40 Pro Plus wurde diese noch weiter verbessert und soll verlustfreien zehnfachen Zoom ermöglichen. Erste Probeaufnahmen von Testern belegen den Wert dieser Periskop-Kamera und zeigen, wie sich Huaweis Topmodell im Vergleich mit der Konkurrenz schlägt.

 

Neben den recht umfangreichen Kamera-Verbesserungen ändert Huawei die Ausstattung des P40 Pro nur im Detail. Die Gehäuserückseite wird nun aus Keramik statt Glas gefertigt und der interne Speicherplatz auf 512 Gigabyte verdoppelt. Auch kabelloses Laden wird beim Plus-Modell mit 40 Watt anstatt 27 Watt möglich sein.

 

Die P40-Reihe ist bereits seit geraumer Zeit in Deutschland erhältlich, seit Mai 2020 können das Huawei P40 und das P40 Pro hierzulande erworben werden. Das absolute Topmodell Huawei P40 Pro Plus ist dagegen bislang nur in China erhältlich. Am 25. Juni 2020 soll der potentielle neue Kamerakönig auch seinen Weg nach Europa finden.

 

Quellen:
https://www.gizmochina.com/2020/06/11/huawei-p40-pro-plus-europe-25-june/

https://consumer.huawei.com/en/phones/p 40-pro-plus/