Google hat einen neuen “Feature Drop“ veröffentlicht, der unter anderem einen Schlafmodus und mehr Sicherheit für Besitzer eines Pixel-Smartphones bringt. In dieser Meldung fassen wir die neuen Funktionen für Sie zusammen.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Regelmäßige Software-Updates für Pixel-Besitzer

Die sogenannten „Feature Drop“-Updates führte Google im Dezember 2019 ein und verspricht seither, Pixel-Nutzer quartalsweise mit einem solchen Software-Update mitsamt neuen Funktionen zu beliefern. Im März erhielten Besitzer der Serien Pixel 4, Pixel 3 und sogar Pixel 2 den letzten Feature Drop. Dieser führte eine neue Motion Sense-Geste, neue Google Pay-Funktionen sowie Verbesserungen des Dark Mode und des Nicht-Stören-Modus ein.

 

Nun stellt ein Eintrag im offiziellen Google Blog den nächsten Feature Drop vor, der innerhalb der ersten beiden Juniwochen an Pixel-Smartphones verteilt werden soll. Das Update umfasst eine verbesserte „Adaptiver Akku“-Funktion, die Einbindung der Audiorekorder-App in den Google Assistant und Docs, Schlafenszeiten in der Uhr-App und weitere persönliche Sicherheitsfunktionen, darunter die Erkennung von Autounfällen.

Verbesserte Funktion des adaptiven Akkus

Die intelligente Akku-Funktion ist bereits vor dem neuesten Update auf Pixel-Geräten verfügbar, wird nun jedoch um eine Funktion erweitert. Bislang wurden häufig genutzte Apps ermittelt und weniger genutzte Anwendungen in ihrem Batterieverbrauch eingeschränkt. Nun soll die App vorhersagen, wann die Batterie leer sein wird und die Hintergrundaktivität weiter reduzieren.

Audiorekorder-App mit dem Google Assistant und Docs nutzen

Der Google Assistant kann nun Sprachaufnahmen der Recorder-App starten, stoppen und durchsuchen. Auch soll eine Mitschrift der Aufnahme direkt in Google Docs gespeichert und so schneller mit anderen geteilt werden können.

Schlafenszeit in Uhr einstellen

Außerdem fügt der Juni-Feature-Drop eine neue Schlafenszeitfunktion in der Uhren-App hinzu. Diese soll dem Nutzer dabei helfen, einen konsistenten Schlafplan einzuhalten und ein gesundes Maß an Bildschirmzeit zu finden. Die Funktion bietet beruhigende Geräusche zum Einschlafen und dokumentiert die Dauer und Art der App-Nutzung nach Überschreiten der festgelegten Schlafenszeit. Auch der Start in den Tag kann automatisch mit einem ausgewählten Lieblingssong oder langsam aufhellendem Bildschirm beginnen.

Persönliche Sicherheitsfunktionen

Für Nutzer des Pixel 4 bereits länger verfügbar, ist nun die App „Notfallinformationen“ auch für andere Pixel-Geräte erhältlich. Hier lässt sich ab sofort ein „Safety Check“ einrichten, der sich innerhalb eines festgelegten Zeitraumes automatisch nach dem Wohlbefinden des Nutzers erkundigt. Reagiert dieser nicht auf die Meldung, werden umgehend die Notfallkontakte benachrichtigt und der Live-Standort geteilt. Im gezeigten Beispiel wird die Funktion für den Nachhauseweg ohne Begleitung aktiviert.

 

Auch zeigt die App nun automatisch Warnhinweise zu Naturkatastrophen oder anderen öffentlichen Notfällen an. Die genannten Sicherheitsfunktionen werden auf allen Pixel-Geräten vom Pixel 2 bis zum Pixel 4 eingeführt, während die neue Erkennung von Autounfällen neben dem Pixel 4 vorerst nur auf das Pixel 3 kommt.

 

Quellen:

https://www.blog.google/products/pixel/new-pixel-features-drop

https://support.google.com/pixelphone/thread/50569414?hl=en