Nach ersten Kamera-Testbildern des Honor X10 5G ist nun ein Foto vom Mittelklasse-Smartphone selbst aufgetaucht. Dieses zeigt neben dem Frontdesign auch Testergebnisse zu dessen 5G-Performance – gemessen an einer 5G-Basistation auf dem Mount Everest.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Honor bringt 5G Modem und Huawei-P30-Kamera in erschwingliche Preisregionen

Das Honor X10 5G wird am 20. Mai vorgestellt, doch wie so oft sind bereits im Vorfeld einige interessante Details zum Mittelklasse-Smartphones von Huaweis Tochterfirma durchgesickert. So soll das X10 – offenbar wird die Namensgebung nach dem Honor 9X nicht fortgesetzt – auf Huaweis Kirin 820 SoC basieren. Zudem verwendet das Smartphone eine abgeschwächte Version des 40 Megapixel RYYB-Kamerasensors, der im Huawei P30 zum Einsatz kommt.

 

Sample-Bilder dieser abgespeckten P30-Kamera sind ebenfalls bereits vor wenigen Tagen im Netz aufgetaucht. Ein Team von Huawei und Mobilfunkanbieter China Mobile hat kürzlich den Mount Everest bestiegen und mit 5G-Antennen bestückt. Dieses Netz soll in schwindelerregender Höhe natürlich weniger der Öffentlichkeit, als vielmehr zur Vermessung des Everest dienen.

 

Ein Prestige-Zugewinn für Huawei gehört offenbar ebenfalls zu den Beweggründen des Projektes. Denn die Everest-Fotos sollen mit der Kamera des Honor X10 geschossen und in 6.500 Metern Höhe von der höchsten 5G-Basisstation der Welt hochgeladen worden sein.

 

Nun ist ein neues Foto aufgetaucht, das diesmal die Vorderseite des Honor X10 5G zeigt. Das abgelichtete Modell hat über vier Tage verteilt mehrere Speedtests absolviert und kann interessante Ergebnisse vorweisen. So erreichte das Honor X10 5G offenbar im 5G-Netz im Himalaya bis zu 1.617 Mbps im Download und 102 Mbps im Upload. Abseits der Höchstwerte lagen die durchschnittlichen Downloadgeschwindigkeiten allerdings eher bei 700-800 Mbps.

 

Ebenfalls gut auf dem Foto zu erkennen ist das Frontdesign des Honor X10 5G. Dieses weist sehr schmale Ränder auf, zudem fehlt von einer Notch oder sogenannter „Punchhole“-Lösung jede Spur. Stattdessen wird die Frontkamera, wie zurzeit immer öfter gesehen, als sogenannte „Pop-Up-Cam“ aus der Oberseite ausgefahren.

 

 

 

 

 

 

Quellen:

https://www.notebookcheck.com/Honor-X10-Realbild-zeigt-Randlos-Design-und-5G-Performance-am-Himalaya.464425.0.html

https://www.weibo.com/u/3962050843?is_hot=1#_rnd1589011775912

https://www.areamobile.de/X10-Handy-276224/News/Honor-X10-Erste-Fotos-zeigen-den-Mount-Everest-1349732/