Mit dem Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro sind zwei neue Top-Smartphones des chinesischen Herstellers erschienen. Die Hardware bietet allerlei Features, aber wie sieht es mit der Software aus? Xiaomi setzt auf die eigene Android-Oberfläche MIUI 11. Praktische Tipps dafür zeigen wir Ihnen im folgenden Artikel.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Versehentliche Berührungen an der Bildschirmkrümmung ignorieren

Beide Xiaomi-Smartphones bieten ein sogenanntes Curved-Display. An der linken und rechten Seite wölbt sich der Bildschirm demnach zum Rahmen hin. Beim Halten berührt man deshalb oft noch das Display, was zu ungewollten Eingaben führen kann. In den Einstellungen gibt es dafür Abhilfe. Navigieren Sie zum Menüpunkt “Weitere Einstellungen” und tippen Sie auf “Ignorieren von versehentlichen Berührungen an den Rändern”. Sie können den betreffenden Bereich nach Belieben einstellen. Die Gestensteuerung ist davon nicht betroffen.

Gestensteuerung aktivieren

Seit einiger Zeit gibt es unter Android eine Gestensteuerung. Viele empfinden diese Bedienungsart als angenehmer gegenüber der herkömmlichen drei Tasten in der unteren Bildschirmleiste. Um die Navigation per Wischgesten auszuprobieren, suchen Sie in den Einstellungen das Untermenü “Weitere Einstellungen” und “Vollbildanzeige”.

Tastenverknüpfungen festlegen

Bei der Mi 10-Serie befinden sich die Lautstärkewippe und die Ein/Aus-Taste an der rechten Seite. Sie können den Tasten zusätzliche Funktionen mit den Tastenverknüpfungen zuweisen. Auch diese Option finden Sie in “Weitere Einstellungen”. Beispielsweise lässt sich dort festlegen, dass der Google Assistant oder die Kamera-App mit einem Doppelklick auf die „Leiser-Taste“ startet.

Einhandmodus nutzen

Das Display des Mi 10 beziehungsweise Mi 10 Pro fällt mit einer Bildschirmdiagonale von 6,67 Zoll sehr groß aus. Die Bedienung mit einer Hand ist dadurch nicht immer ohne Umgreifen möglich. Sie können mit dem Einhandmodus die Anzeige verkleinern. Im Untermenü “Weitere Einstellungen” finden Sie den Punkt “Einhandmodus”. Dort können Sie ebenfalls festlegen, ob die Anzeige auf 3,5, 4,0 oder 4,5 Zoll skaliert werden soll.

Systemweiten Dark Mode einschalten

Mit dem Dark Mode von MIUI 11 lässt sich die Akkulaufzeit verlängern. Die Benutzeroberfläche wird dadurch komplett dunkel angezeigt. Das schont nicht nur die Augen, sondern auch den Akku. AMOLED-Displays schalten Pixel, die Schwarz darstellen, nämlich komplett ab. In den Einstellungen finden Sie den Dark Mode im Menü “Display”. Dort können Sie beispielsweise auch festlegen, ob sich der Modus automatisch bei Sonnenaufgang und -untergang automatisch aus- beziehungsweise einschalten soll.

Kontraste und Farben des Displays individuell einstellen

Im Einstellungsmenü “Display” finden Sie den Eintrag “Farbschema”. Tippen Sie auf diesen Menüpunkt, um zu umfangreichen Einstellungsoptionen der Anzeige zu gelangen. Hier können Sie den Weißabgleich, die Farbsättigung und die Wiedergabe bestimmter Farbtöne anpassen.

Always-On Display anpassen

Erneut bietet Ihnen MIUI 11 die Funktion, das Display im Standby-Modus weiterhin aktiv zu lassen. Das Menü für das Always-On Display wurde weiter ausgebaut und beinhaltet vielerlei Gestaltungsmöglichkeiten. Sie können zwischen verschiedenen Uhrenstilen bzw. Grafiken wechseln und sogar einstellen, ob der Bildschirmrand bei einer eingehenden Benachrichtigung aufleuchten soll. Das Menü heißt “Immer eingeschalteter Sperrbildschirm” und befindet sich in den Einstellungen unter “Display”.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Augen schonen mit dem Lesemodus

Nutzen Sie den Lesemodus, um abends ihre Augen vor blauen Lichtwellen zu schonen. Blaues Licht eines Displays strengt die Augen bei Dunkelheit besonders an. Mit dem Lesemodus wird eine deutlich wärmere Farbtemperatur beim Bildschirm festgelegt, um weniger blaues Licht zu emittieren. Im Einstellungsmenü “Display” finden Sie den Lesemodus. Ein Zeitplan und die Intensität der wärmeren Farbdarstellung sind dort einstellbar.

Loch im Bildschirm ausblenden

Beim Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro befindet sich in der oberen linken Ecke des Displays ein kleines Loch für die Frontkamera. Wenn es Sie stört, können Sie die oberste Bildschirmzeile schwarz anzeigen lassen. Suchen Sie dafür in den Einstellungen bei “Display” den Menüpunkt “Notch & Statusleiste”.

Klang und Vibration individualisieren

Wenn Sie über den mitgelieferten USB-C-Adapter kabelgebundene Kopfhörer oder per Bluetooth ein Audiogerät verbinden, können Sie beim Mi 10 (Pro) den Klang individualisieren. Des Weiteren bieten die neuen Xiaomi-Handys einen besseren Vibrationsmotor. Die Stärke des haptischen Feedbacks lässt sich im Einstellungsmenü “Ton & Vibration” anpassen. Dort finden Sie unter “Zusätzliche Einstellungen” auch die Optionen zum Ändern des Soundprofils.

 

 

 

Apps gleichzeitig mit mehreren Accounts nutzen

Xiaomis MIUI 11 bietet Ihnen die Möglichkeit, Apps wie etwa WhatsApp oder Facebook zu klonen. Damit können Sie sich gleichzeitig mit verschiedenen Accounts oder Handynummern bei diesen Apps anmelden. Die Funktion lautet “Dual Apps” und befindet sich in den Einstellungen im Menü “Apps”.