Mit dem Galaxy Fold hat Samsung bereits seit dem letzten Herbst ein spannendes Foldable im Portfolio. Anfang diese Jahres folgte dann das Galaxy Z Flip in einem etwas anderen Format. Das nächste faltbare Smartphone soll bereits in Planung sein und ersten Leaks zufolge im zweiten Quartal 2020 auf den Markt kommen. Wir haben die wichtigsten Infos zum Samsung Galaxy Fold 2 kompakt für Sie zusammengefasst.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Laut Ross Young, einem Display-Analyst, wächst der Hauptbildschirm von 7,3 Zoll auf 7,59 Zoll. Das Display soll mit 2.213 x 1.689 Pixel auflösen und ein Upgrade auf 120 Hz erhalten. Schon bei der aktuellen Galaxy S20-Reihe setzt der koreanische Hersteller auf eine erhöhte Bildwiederholrate. Es würde also durchaus Sinn machen, dass Samsung auch beim Galaxy Fold 2 auf dieses Feature setzt.

Größere Displays, 120 Hz und Punch-Hole

Das Zweitdisplay auf der Außenseite soll 6,23 Zoll messen und mit 2.267 x 819 Pixel auflösen. Gegenüber dem 4,6 Zoll Bildschirm der ersten Generation ist dies eine deutliche Steigerung. Allerdings verbleibt dieses Panel scheinbar bei einer Bildwiederholrate von 60 Hz.

Samsung plante die zweite Generation des Galaxy Fold wohl mit einer Frontkamera unter dem Display, allerdings soll diese Technologie noch nicht vollständig marktreif sein. Deswegen erhalten beide Bildschirme ein Punch Hole für die Frontkamera, so wie es aktuell bei der Galaxy S20-Reihe der Fall ist. Der Leaker Ben Geskin hat einige Renderbilder auf Basis der geleakten Infos erstellt und zeigt so ein mögliches Design des Foldables.

Bekommt das Fold 2 einen eigenen S-Pen?

Darüber hinaus gibt es erste Hinweise, dass das Samsung Galaxy Fold 2 auch mit einem digitalen Stift benutzt werden kann. Ganz konkret ist dabei die Rede von einem S-Pen, wie er beispielsweise beim aktuellen Samsung Galaxy Note 10 zum Einsatz kommt. Dies würde natürlich die Qualitäten als Tablet nochmals steigern und die generelle Nutzung des Geräts erweitern.

Vermutlich mit an Bord: das Ultrathin-Glas vom Galaxy Z Flip

Vom Samsung Galaxy Z Flip soll die zweite Generation des Galaxy Fold übrigens das Ultrathin-Glas (kurz „UTG“ genannt) erhalten. Dabei liegt eine hauchdünne Glasschicht über dem Display, die das darunterliegende OLED-Panel stärker vor Schäden schützen soll. Zum weiteren Schutz wird aber vermutlich abschließend noch eine Kunststoffschicht über das Glas gelegt.

Konkrete Details zu den weiteren Spezifikationen gibt es aktuell noch nicht, hier kann nur über eine Ausstattung spekuliert werden. Nachdem das erste Samsung Galaxy Fold jedoch schon sehr leistungsstark war, könnte der Nachfolger ebenfalls Highend-Komponenten erhalten. Ein Qualcomm Snapdragon 865 inklusive 5G-Modem mit 12 Gigabyte Arbeitsspeicher und 512 Gigabyte internen Speicher könnten durchaus möglich sein.

 

Quellen:

https://twitter.com/DSCCRoss

https://twitter.com/BenGeskin/status/1252287646090645509

https://www.notebookcheck.com/Samsung-Galaxy-Fold-2-Ein-Leak-verraet-die-ersten-Specs.462090.0.html

https://www.xda-developers.com/samsung-galaxy-fold-2-may-have-an-s-pen-120hz-display-512gb-storage/