Ob im Urlaub, unterwegs in der Bahn oder daheim im Garten, für viele ist ein orts- und zeitunabhängiger Internetzugriff unerlässlich. Mit einem mobilen WLAN-Router für die Hosentasche surfen Sie jederzeit und überall schnell und kabellos im Netz.

Wozu braucht man einen mobilen WLAN-Router?

Während Roaming-Gebühren innerhalb der EU wegfallen, kann die Nutzung einer mobilen Datenverbindung im übrigen Ausland schnell teuer werden. Auch WLAN-Netze sind nicht immer kostenlos verfügbar, außerdem sind die öffentlichen Hotspots im Hotel oder am Strand nur bedingt sicher. Mit einem mobilen WLAN-Router mit entsprechendem Vertrag bzw. SIM-Karte können Sie unterwegs stets gratis und unabhängig im Internet surfen. Da der Zugriff auf das mobile Internet mit mehreren Endgeräten gleichzeitig möglich ist, können auch Familie und Freunde über ein Passwort Ihren privaten Hotspot mitnutzen.

 

Neben Auslandsaufenthalten eignet sich der mobile WLAN-Router ebenso für lange Fahrten in Auto, Bus oder Bahn. So können Sie nicht nur das Datenvolumen Ihres Smartphones schonen, sondern auch mit WiFi-Only-Geräten aufs Internet zugreifen. Und sogar daheim erfüllt der mobile Router nützliche Aufgaben. Ist beispielsweise die Netzabdeckung per DSL zu schwach, können Sie Lücken über die Mobilfunkverbindung ausgleichen. Außerdem können Sie den Router im Garten nutzen, um auch hier nicht aufs Internet verzichten zu müssen.

WLAN für die Hosentasche: So funktioniert's

Ähnlich wie beim Tethering per Smartphone wird der mobile WLAN-Router als LTE-Modem eingesetzt, das über eine Mobilfunkverbindung ein lokales WLAN-Netzwerk aufspannt. Sie müssen lediglich eine Daten-SIM-Karte in den Router einlegen und schon wird automatisch die Verbindung mit dem Internet hergestellt. Der mobile Router spannt ein Drahtlos-Netzwerk auf, in das sich WLAN-fähige Geräte wie Smartphones, Tablets oder Notebooks einwählen können. Dank WLAN-Passwort können ausschließlich berechtigte Personen auf Ihr privates Netz zugreifen. Wie schnell und mit welcher Qualität Sie in Ihrem mobilen WLAN-Netzwerk surfen, hängt vor allem vom lokalen Mobilfunknetz ab.

 

Innerhalb der EU können Sie aufgrund der entfallenen Roaming-Gebühren Ihren deutschen Datentarif bedenkenlos nutzen. Vorsicht gilt jedoch bei Aufenthalten im übrigen Ausland. In diesem Fall sollten Sie vor Ort eine Prepaid-SIM-Karte erwerben, über die sich der mobile WLAN-Router dann ins landeseigene Netz einwählen kann.

Mobiler WLAN-Router: Worauf ist beim Kauf zu achten?

Kompakte Bauweise
Ihr mobiler WLAN-Router sollte problemlos in einen Rucksack, eine Badetasche oder gar in die Hosentasche passen. Achten Sie unbedingt darauf, dass das Gerät bei Nutzung nicht warm wird!
Geringes Gewicht
Zwischen 70 und 100 Gramm sollte der mobile Router nur wiegen. Je ausdauernder der Akku, desto mehr bringt der Router auf die Waage.
Sicherheit
Der Router sollte das WPA2-Protokoll unterstützen, das Drahtlosnetzwerke verschlüsselt.
Akkukapazität
Je höher der angegebene mAh-Wert, desto länger hält der Akku durch. Die Laufzeit sollte mindestens fünf Stunden betragen. Bedenken Sie, dass der Akku bei gleichzeitiger Nutzung mehrerer Endgeräte weitaus kürzer durchhält.
Mobilfunkstandard und WLAN-Geschwindigkeit
Am schnellsten surfen Sie derzeit noch mit LTE (4G)-Geschwindigkeit. Essentiell für schnelles mobiles Internet sind daher ein entsprechender Datentarif und ein Router, der diesen Standard unterstützt. Die Kombination aus Funkstandard, Datentarif und Netzabdeckung bestimmt letzten Endes, wie schnell Sie im mobilen Netz unterwegs sind.
Anzahl der parallel unterstützten Endgeräte
Nur mit so vielen WLAN-Geräten können Sie gleichzeitig über das mobile Netzwerk surfen. Für eine Familie empfiehlt sich eine Anzahl von mindestens zehn unterstützten Geräten.

Leistungsstarkes WLAN zum Mitnehmen: Der 1&1 Mobile WLAN-Router LTE

Der kompakte 1&1 Mobile WLAN-Router LTE wiegt nur 75 Gramm und passt bequem in jede Tasche, sodass Sie immer und überall mobiles Internet dabei haben. Der mobile Hotspot hat einen austauschbaren, leistungsstarken Akku mit 1.500 mAh, der bis zu sechs Stunden im mobilen Einsatz hält und somit keine externe Stromversorgung benötigt. Der Dualband-WLAN-Router wählt automatisch die schnellste verfügbare Verbindung und lässt dank LTE-Power Highspeed-Geschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload zu. Zur Nutzung muss man lediglich eine LTE-fähige SIM-Karte in den 1&1 Mobile WLAN-Router LTE einsetzen. Von dem mobilen WLAN profitieren nicht nur Sie, sondern auch Ihre Familie und Freunde, denn es lassen sich bis zu 16 Endgeräte zeitgleich verbinden. Der 1&1 Mobile WLAN-Router LTE kann bei den 1&1 Daten-Flats einmalig für 29,99 Euro dazu bestellt werden. Die Datentarife (LTE S/M/L/XL) sind monatlich kündbar, sodass Sie das Datenvolumen jederzeit flexibel anpassen oder bei Bedarf welches hinzubuchen können.