Motorola feiert bald mit dem Motorola Edge und Edge+ eine Rückkehr in die Smartphone-Oberklasse. Bis auf ein kürzliches Falthandy-Experiment fokussiert sich Motorola hauptsächlich auf die Mittelklasse, doch noch im April präsentiert der Hersteller zwei neue Flaggschiff-Modelle. Einige Details sind bereits jetzt bekannt.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

In einem Tweet kündigte Motorola kürzlich ein Flaggschiff-Launch-Event für den 22. April an. Für einen Sekundenbruchteil ist im zugehörigen Teaser-Video ein seitlich stark gekrümmtes Smartphone-Display zu sehen. Weitere Andeutungen oder Informationen gibt es von offizieller Seite nicht, doch die Webseite XDA Developers nannte bereits Details zur Ausstattung und mehrere Bilder zum Edge+ gibt es von den Leakern Evan Blass und Steve Hemmerstoffer ebenfalls.

Starkes Curved-Display

Beide Handys verwenden den Infos zufolge das gleiche 6,67-Zoll-Display. Es handelt sich um ein Curved-Display mit OLED-Technologie. Seitlich fallen die Ränder wohl ähnlich stark ab wie beim Huawei Mate 30 Pro. Die Auflösung beträgt Full-HD+ und es gibt eine hohe Bildwiederholfrequenz von 90 Hertz. In der oberen linken Bildschirmecke ist ein Loch für die Frontkamera vorhanden.

 

Auf der Rückseite des Motorola Edge+ befinden sich drei Kameras, während das normale Edge vier Kameras bietet. Die genauen Kamera-Spezifikationen sind noch unklar, doch für das Plus-Modell wird ein 108-Megapixel-Hauptsensor und für das Hauptmodell ein 64-Megapixel-Hauptsensor vermutet. Hinter den anderen Kameras soll jeweils ein Sensor mit 16 und acht Megapixeln stecken.

Top-Prozessor nur im Edge+

Als Prozessor kommt im Edge+ ein Snapdragon 865 zum Einsatz, der aktuelle Top-Chip von Qualcomm. Im Edge dient hingegen ein Snapdragon 765, ein ebenfalls aktueller Prozessor, der allerdings eher zur oberen Mittelklasse zählt. Dank der neuen Prozessoren werden die Motorola-Handys den 5G-Mobilfunkstandard unterstützen.

 

Exakte Angaben zur Akkukapazität fehlen zurzeit, allerdings soll im Edge ein Akku mit mindestens 4.500 Milliamperestunden verbaut sein und im Edge+ sogar einer mit über 5.000 Milliamperestunden. An Arbeitsspeicher gibt es im Edge vermutlich sechs Gigabyte und im Plus-Modell acht oder zwölf Gigabyte. Mit mindestens 128 Gigabyte Speicherplatz wird ebenfalls gerechnet.

 

Wie viel die beiden Smartphones kosten und wann sie verfügbar sein werden, bleibt bis zur Vorstellung am 22. April abzuwarten. Es könnte sogar sein, dass Motorola nur das Edge+ an diesem Termin enthüllt, doch es wird mit beiden Modellen gerechnet. Besonders für Deutschland wäre dies nach längerer Zeit mal wieder eine neue Flaggschiff-Serie von Motorola. Der Hersteller brachte zwar 2019 noch mit dem Moto Z4 ein Oberklasse-Handy auf den Markt, aber nur in den USA. Hierzulande erschien zuletzt Anfang 2018 mit dem Moto Z2 Force ein Motorola-Smartphone mit Oberklasse-Ausstattung.

 

Quellen:

 

XDA Developers (Motorola Edge+): https://www.xda-developers.com/motorola-one-2020-90hz-waterfall-display-5g-support/

 

XDA Developers (Motorola Edge): https://www.xda-developers.com/motorola-edge-exclusive-leaked-photos/

 

Bilderquellen:

 

Evan Blass via Twitter: https://twitter.com/evleaks/status/1239794108589318145

 

Steve Hemmerstoffer (aka OnLeaks) via Pricebaba: https://pricebaba.com/blog/motorola-edge-plus-renders-360-degree-video-exclusive