Die chinesische Marke OnePlus bringt mit dem OnePlus 8 und OnePlus 8 Pro in Kürze zwei neue Smartphones der Premiumklasse nach Deutschland. Beide Modelle der OnePlus 8-Serie wurden nun offiziell vorgestellt. Welche Neuerungen sie bieten, haben wir Ihnen nachfolgend zusammengefasst.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

OnePlus legt abermals den Fokus auf ein besonders schnelles Smartphone-Erlebnis und verbaut aktuellste Technik in den neuen Modellen. Das AMOLED-Display des OnePlus 8 Pro ist nur eines der vielen Highlights. 120 mal pro Sekunde aktualisiert sich beim Pro-Modell die Anzeige nun – ein erneuter Fortschritt seit dem 90-Hertz-Display des OnePlus 7 Pro.

120-Hertz-Display im OnePlus 8 Pro

Durch die gegenüber normalen Smartphones doppelt so hohe Bildwiederholfrequenz sehen bewegte Inhalte noch reibungsloser für den Betrachter aus. Videos werden zusätzlich per MEMC klarer dargestellt, da zusätzliche Bilder mittels Interpolierung generiert werden. Diese Technologie ist bereits auf dem TV-Markt gängig.

 

OnePlus 8 Pro

Der Bildschirm des OnePlus 8 Pro misst diagonal 6,78 Zoll und löst in QHD+ auf. Zudem soll es sich gut für die Darstellung von HDR-Videos eignen, da das Display unter anderem eine besonders hohe Spitzenhelligkeit von 1.300 Nits erreicht. Beim OnePlus 8 ist hingegen ein 6,55 Zoll großes AMOLED-Display verbaut, das in Full-HD+ auflöst und eine Bildwiederholrate von 90 Hertz bietet.

 

Stereo-Lautsprecher, ein verbesserter Vibrationsmotor und die seitlich leicht gekrümmten Displayränder runden das Multimediapaket ab. Jeweils in der oberen linken Bildschirmecke ist eine 16-Megapixel-Frontkamera vorhanden und einen ins Display integrierten Fingerabdrucksensor gibt es selbstverständlich ebenso wieder.

Nahezu identisches Design, doch Unterschiede bei den Kameras

OnePlus 8 Pro

OnePlus 8

Das Design beider Smartphones ist gegenüber der 7T-Serie nun einheitlich. Bis auf die Größe sind die OnePlus-Modelle vorne optisch identisch und auf der Rückseite unterscheiden sie sich nur beim Kameramodul. Das OnePlus 8 Pro verfügt nämlich neben dem vertikalen Kamerastreifen noch über eine vierte Kamera und einen Laser-Autofokus. Des Weiteren gibt es Unterschiede bei den Farbvarianten. Beide Handys werden in glänzendem Schwarz oder mattem Grün angeboten, doch das OnePlus 8 Pro gibt es noch in Dunkelblau und das OnePlus 8 erscheint zudem mit einem schillernden Farbverlauf namens Interstellar Glow.

 

 

 

 

In puncto Kameras gibt es mehrere Neuerungen und Unterschiede. Das reguläre OnePlus 8 erbt die 48-Megapixel-Hauptkamera sowie die 16-Megapixel-Weitwinkelkamera des OnePlus 7T. Vollendet wird das Kamera-Trio durch einen Makrosensor, der mit zwei Megapixeln auflöst.

 

Wiederum steckt im OnePlus 8 Pro ein neuerer 48-Megapixel-Sensor für die Hauptkamera sowie der ältere 48-Megapixel-Sensor für die Weitwinkelkamera. Letztere Kamera ermöglicht nicht nur eine größere Aufnahmeperspektive, sondern auch Makros. Eine Telekamera mit dreifacher Vergrößerung ist ebenfalls an Bord. Die bereits erwähnte vierte Kamera dient als Farbfilter für Beleuchtungseffekte. Laut OnePlus wurden außerdem Nachtaufnahmen, HDR-Fotos und die Bildstabilisierung verbessert.

Aktuelle Ausstattung und Konnektivität

OnePlus 8

Wenig überraschend setzt OnePlus bei der neuen Smartphone-Serie auf den aktuell schnellsten Prozessor von Qualcomm, den Snapdragon 865. Dieser bietet überaus viel Leistung und sorgt mitsamt dem verbauten X55-Modem für 5G-Unterstützung. Schneller UFS 3.0-Massenspeicher mit wahlweise 128 oder 256 Gigabyte sorgt in Kombination mit acht oder zwölf Gigabyte Arbeitsspeicher zudem für kürzere Ladezeiten und genügend Multitasking-Reserven.

 

Neben dem 5G-Mobilfunkstandard und allen Vorgängern unterstützen beide Smartphones des Weiteren Wi-Fi 6, Bluetooth 5.1 mit aptX HD und Co, NFC, Dual-SIM und Dualband-GPS. Ab Werk kommt OxygenOS auf Android 10-Basis zum Einsatz.

 

 

Jetzt auch mit Wireless Charging

OnePlus 8

Das wohl zweitgrößte Highlight des OnePlus 8 Pro ist die Unterstützung für kabelloses Laden. OnePlus setzt hier aber nicht auf den weit verbreiteten Qi-Standard, sondern auf die Eigenentwicklung Warp Charge 30 Wireless. Wie der Name bereits verrät, lädt diese Technologie den Akku mit bis zu 30 Watt induktiv auf. Dafür ist ein spezielles Ladegerät für knapp 70 Euro vonnöten.

 

Alternativ kann das Pro-Modell auch wieder wie das OnePlus 8 mit Warp Charge 30T per USB-C-Kabel mit bis zu 30 Watt geladen werden. Rund 23 Minuten sollen bereits für eine 50-prozentige Ladung genügen. Im OnePlus 8 ist ein 4.300-Milliamperestunden-Akku verbaut, während der Akku im OnePlus 8 Pro eine Kapazität von 4.510 Milliamperestunden aufweist.