Zur Präsentation der aktuellen Galaxy S20 Reihe hat Samsung auch die neuen Galaxy Buds+ auf den Markt gebracht. Die In-Ear Kopfhörer beerben das bisherige Modell und bieten kleine, aber feine Upgrades. Allerdings scheint der koreanische Hersteller bereits an der nächsten Generation zu tüfteln, was nun ein recht früher Leak sehr gut zeigt.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Die neuen Galaxy Buds: vom Popcorn zur Bohne

Die aktuelle Generation wurde von Samsung liebevoll „Popcorn“ genannt, die neuen Galaxy Buds hören auf den Codenamen „Beans“ – und das erweist sich schon beim ersten Blick auf die In-Ear Kopfhörer als sehr passend. Die kleinen Ohrhörer sollen sich dabei in Form einer Bohne in die Ohrmuschel setzen. Das Gehäuse ist etwa 2,8 cm lang und liegt durch die besondere Form eigenständig im Ohr, ein oftmals unangenehmes Einstecken soll dabei erspart bleiben.

 

Durch den fehlenden Silikonaufsatz bleibt allerdings die Frage, wie gut die „Beans“ wirklich im Ohr sitzen und wie gut sie dann für sportliche Aktivitäten geeignet sind. Gerade das Laufen/Joggen ist ein echter Härtetest für kabellose In-Ear Kopfhörer. Auch in Bezug auf Umgebungsgeräusche ist derzeit noch unklar, wie gut die Samsung Galaxy Buds „Beans“ abschirmen.

Getrennter Hoch- und Tieftöner für einen besseren Klang

Bezüglich der Audioqualität scheint Samsung auf getrennte Hoch- und Tieftöner zu setzen. Darüber hinaus gibt es, so zeigen es die Render-Bilder, eine Öffnung nach außen hin. Dazu kommen zwei goldene Kontakte zum Aufladen sowie mehrere Sensoren und Mikrofone. Eine Touch-Steuerung könnte also mit an Bord sein.

 

Wann die neuen Samsung Galaxy Buds im „Beans“-Format auf den Markt kommen, ist aktuell noch unklar. Laut Roland Quandt von winfuture.de, der die In-Ear Kopfhörer geleakt hat, sind die „Beans“ aktuell noch in der „Engineering Validation Test-Phase“ (auch EVT1 genannt). Somit wird es vermutlich nur noch geringfügige Änderungen an Design und Funktion bis zur Veröffentlichung geben. Allerdings sind die Render-Bilder auf Basis von ersten Skizzen und 3D-Modellen entstanden.

Schon zum Launch des neuen Samsung Galaxy Note Smartphones?

Dementsprechend ist aktuell auch noch unklar, welche speziellen Funktionen die In-Ears noch besitzen könnten und zu welchem Preis sie auf den Markt kommen. Als Launch würde sich beispielsweise das kommende Galaxy Note Smartphone anbieten, was in den letzten Jahren im Bereich August-September präsentiert wurde. Spannend wird dann natürlich auch, wie sich die „Beans“ gegenüber den aktuellen Samsung Galaxy Buds+ schlagen werden.

 

Quellen: