Seit Android 10 ist das Feature "Audioverstärker" in den Einstellungen Ihres Smartphones oder Tablets integriert. Die Anwendung ist eine Hörhilfe, die Geräusche in der Umgebung filtert, anreichert und verstärkt, um so für ein besseres Hörerlebnis zu sorgen. Wir zeigen Ihnen, was Googles Audioverstärker alles kann und wie Sie den Dienst optimal an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen.

Das kann der Audioverstärker

Googles "Audioverstärker" soll Geräusche hörbarer machen, die Ihr Android-Gerät über das Mikrofon aufnimmt. Leise Klänge werden verstärkt, laute Töne angeglichen und störende Hintergrundgeräusche gefiltert. Dadurch sind Töne klarer und deutlicher zu hören. Das soll in erster Linie Personen mit Höreinschränkungen unterstützen, es kann aber auch "Normalhörigen" dabei helfen, beispielsweise Gespräche in lauten Umgebungen besser zu verstehen. Zur Verwendung des Audioverstärkers benötigen Sie kabelgebundene Kopfhörer. Eine Nutzung per Bluetooth-Verbindung ist vorerst nicht möglich.

So aktivieren Sie die Hörhilfe

Unter Android 10 ist der Audioverstärker bereits vorinstalliert. Sie finden ihn in den Einstellungen Ihres Android-Gerätes unter "Bedienungshilfen". Tippen Sie auf das Feld "Audioverstärker" und aktivieren Sie den Dienst über den Schieberegler. Bestätigen Sie die Berechtigungen für Mikrofon- und Telefonzugriff und schließen Sie kabelgebundene Kopfhörer an das Android-Gerät an. Starten Sie nun die Anwendung. Nutzer älterer Android-Versionen müssen die App über den Google Play Store herunterladen und installieren. Der Dienst ist verfügbar für alle Geräte, auf denen mindestens Android 6 Marshmallow läuft.

Audio-Einstellungen anpassen

Sobald Sie die Anwendung starten, wird in der Statusleiste eine Benachrichtigung eingeblendet. Über diese können Sie den Dienst pausieren sowie auf die App-Einstellungen zugreifen. Wenn Sie auf das Zahnrad-Symbol tippen, wird das übersichtliche Menü des Audiverstärkers aufgerufen. Hier haben Sie folgende Optionen:

 

Unter dem Punkt "Geräusche" können Sie festlegen, wie die Klänge in Ihrer Umgebung gefiltert werden sollen. Per Schieberegler passen Sie Verstärkung und Feinabstimmung nach Belieben an. Optional lassen sich die Einstellungen außerdem separat für den rechten und linken Audiokanal vornehmen. Probieren Sie selbst aus, welche Einstellungen Ihnen am besten passen.

 

 

 

 

Tippen Sie auf den Reiter "Rauschen", wenn Sie Hintergrundgeräusche in Ihrer aktuellen Umgebung ausblenden möchten. Sie können die Rauschunterdrückung in drei Stufen – niedrig, mittel, hoch – einstellen und so unerwünschte Geräusche reduzieren.

 

Unter "Quelle" legen Sie schließlich fest, ob die Geräuschaufnahme über das Mikrofon Ihres Gerätes oder der Kopfhörer erfolgt.