Xiaomi wird in Kürze das potente Gaming-Smartphone Black Shark 3 vorstellen, wie aus einem Teaser-Post auf Weibo hervorgeht. Wir haben für Sie die bekannten Leaks und Gerüchte zum 5G-Gaming-Flaggschiff zusammengetragen.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Mobile Gaming auf dem Vormarsch

Gaming-Smartphones haben sich vom Nischenprodukt zu einer inzwischen recht breit aufgestellten Unterkategorie entwickelt. Die mit brachialer Leistung ausgestatteten Spiele-Handys werden längst nicht mehr nur von mit der Gaming-Branche assoziierten Herstellern wie Razer und Asus entwickelt. Zwar wurden deren Razer Phone und Asus ROG Phone bereits jeweils von einem Nachfolgemodell beerbt, doch auch die Konkurrenz ist gewachsen.

 

So kommt eine zunehmende Zahl Gaming-Smartphones aus China, wo sich Mobile Gaming deutlich größerer Beliebtheit erfreut als hierzulande. Xiaomi etwa hat mit dem Black Shark 3 bereits den dritten Ableger in petto, wie nach etlichen Gerüchten nun auch eine offizielle Bestätigung belegt.

Ankündigung via Livestream

Das Black Shark 3 soll am 3. März 2020 offiziell per Livestream vorgestellt werden und erwartungsgemäß mit dem besten ausgestattet sein, was die Smartphone-Entwicklung aktuell zu bieten hat. Zwar geht aus dem offiziellen Teaser bislang nur hervor, dass es sich hierbei um Xiaomis erstes 5G-fähiges Gaming-Smartphone handeln wird. Doch wie bei den meisten Smartphone-Releases, nehmen Leaks und Gerüchte bereits deutlich mehr vorweg.

 

So soll das Xiaomi Black Shark 3 mit dem neuesten Snapdragon 865 SoC von Qualcomm plus X55 Modem ausgestattet sein. Das Display soll Bildinhalte in 2K-Auflösung darstellen und Bildwiederholraten von bis zu 120 Hertz unterstützen. Letztere wird sich einer inoffiziellen Bildschirmaufnahme zufolge wahlweise automatisch oder in Stufen von 60Hz, 90Hz oder 120Hz anpassen lassen.

 

Bestätigt scheint zumindest die Information, dass Xiaomi auf einen 5.000 mAh starken Akku setzt, der für hohe Spieleleistung selbstredend nur von Vorteil sein kann. Ähnlich dem Xiaomi Mi 10 Pro soll dieser Akku zudem mit 65 Watt wieder aufgeladen werden können, Leaks sprechen von 38 Minuten Ladezeit von Null auf 100 Prozent.

 

Um die Wärmeentwicklung all dieser Gaming-Komponenten im Zaum halten zu können, wird auch der dritte Black-Shark-Ableger allem Anschein nach wieder eine Wasserkühlung verwenden. Die entsprechende Liquid Cooling 3.0 Technologie wurde letztes Jahr vorgestellt.

 

Bild: Xiaomi / Weibo

 

Quellen:

 

https://www.mobiflip.de/shortnews/black-shark-3-xiaomi-gaming-flaggschiff/

https://www.china-gadgets.de/xiaomi-black-shark-3-smartphone/

https://playfuldroid.com/black-shark-3-coming-soon-with-liquid-cooling-3-0-technology/