Das Xiaomi Mi 10 und das Xiaomi Mi 10 Pro wurden offiziell vorgestellt: Nutzer können ein mit neuester Technik ausgestattetes Smartphone erwarten, das in Deutschland für unter 600 Euro erscheinen soll. Wir haben für Sie die technischen Eigenschaften des neuen Flaggschiffes zusammengefasst.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

AMOLED-Bildschirm mit abgerundeten Rändern

Xiaomi Mi 10

Das Xiaomi Mi 10 (Pro) verfügt über ein 6,67 Zoll großen AMOLED-Bildschirm, der eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln bietet. Ein flüssiges Scrollen und Spielen wird durch die erhöhte Bildwiederholfrequenz von 90 Hertz erreicht. Die typische Helligkeit beträgt laut Hersteller 500 cd/m² und kann zwischenzeitlich bis zu 1.120 cd/m² erreichen. Das Display unterstützt somit auch HDR10+ Inhalte. Xiaomi hat den Bildschirm an den Seiten leicht abgerundet und schützt ihn mit Gorilla Glass 5.

Xiaomi Mi 10 nutzt den schnellsten Prozessor für Android-Smartphones

Xiaomi Mi 10

Beide Modelle werden mit dem Qualcomm Snapdragon 865 Prozessor ausgeliefert, der eine Geschwindigkeit von bis zu 2,84 Gigahertz erreicht. Eine sogenannte Vapor Chamber-Kühlung soll den Prozessor auch bei langanhaltender Last, beispielsweise beim Mobile Gaming, kühl halten. Das normale Modell ist mit 8 Gigabyte Arbeitsspeicher ausgestattet, beim Xiaomi Mi 10 Pro sind es sogar 12 Gigabyte. Der interne Speicher ist maximal 512 Gigabyte groß, eine nachträgliche Erweiterung mittels microSD-Karte ist nicht vorgesehen.

Vollständiger Ladevorgang in 45 Minuten

Xiaomi Mi 10 Pro

Beim Xiaomi Mi 10 ist ein 4.730 mAh starker Akku für die Energieversorgung abseits der Steckdose zuständig. Der Akku lässt sich mit maximal 30 Watt aufladen, wenn er seine Reserven aufgebraucht hat. Das Xiaomi Mi 10 Pro besitzt einen kleineren 4.500-mAh-Akku, der sich dafür mit 50 Watt aufladen lässt. Laut Xiaomi benötigt ein vollständiger Ladevorgang lediglich 45 Minuten. Beide Smartphones unterstützen außerdem Wireless-Charging mit 30 Watt und Reverse Wireless-Charging mit 10 Watt.

Quad-Kamera mit 108 Megapixel

Xiaomi Mi 10 Pro

Das Kamera-Setup setzt sich aus vier Sensoren zusammen: einem 108-Megapixel-Hauptsensor, einer 12-Megapixel-Telefotolinse sowie einer Ultraweitwinkelkamera. Es gibt allerdings kleinere Unterschiede zwischen den beiden Modellen. Beim Xiaomi Mi 10 sitzen sieben Linsen vor dem Hauptsensor, während es bei der Pro-Version acht Linsen sind. Die Ultraweitwinkelkamera löst beim normalen Modell mit 16 Megapixel auf, beim besseren Modell sind es 20 Megapixel.

Das Xiaomi Mi 10 wird von einem Time-of-Flight-Sensor unterstützt, der die Kamera mit Tiefeninformationen versorgt. Bei der Pro-Version weicht der Sensor einer weiteren Telefotokamera, die Motive näher heranholt. Videos lassen sich in Ultra HD-Auflösung mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Xiaomi hat das offizielle Launch-Event zum Mi 10 verschoben, sodass sich vermutlich auch der Marktstart verzögern wird. Dieser könnte im März erfolgen, der Preis für das Smartphone soll bei 599 Euro liegen. Es ist bisher nicht bekannt, ob und wann das Xiaomi Mi 10 Pro nach Deutschland kommt.