Ein besonders detailliertes Render-Video zeigt, wie das Samsung Galaxy S20 Ultra anhand der bekannten Informationen voraussichtlich aussehen wird. Neben den sehr großen Abmessungen sticht vor allem das massive Kameramodul ins Auge. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, wie das Galaxy S20 Ultra voraussichtlich aussehen wird.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Vorstellung der Galaxy S20-Reihe steht kurz bevor

Die neuesten Flaggschiff-Modelle von Samsungs Galaxy-Reihe gehören zu den mit größter Spannung erwarteten Geräten des Jahres. Zumindest lässt die schiere Menge an Leaks und Neuigkeiten zu den Galaxy S20-Modellen diesen Schluss zu. Die bisher durchgesickerten technischen Spezifikationen lassen auf ein äußerst vielversprechendes Top-Smartphone hoffen.

 

Lange müssen sich Fans der Galaxy-Reihe nicht mehr gedulden, der offizielle Vorstellungstermin steht kurz bevor. Am 11. Februar 2020 wird Samsung der Weltöffentlichkeit erstmals selbst das neue Samsung Galaxy S20 samt der Ableger S20 Plus und S20 Ultra präsentieren.

 

Basierend auf den bisherigen Leaks und Spekulationen hat nun der Designer Jermaine Smit, besser bekannt unter seinem Synonym Concept Creator, ein Render-Video angefertigt. Das Video zeigt verschiedenfarbige Varianten des Samsung Galaxy S20 Ultra in Bewegung und aus diversen Blickwinkeln.

 

 

Beim Samsung Galaxy S20 Ultra handelt es sich neben dem Standardmodell Galaxy S20 und dem größeren Galaxy S20+ um das dritte und leistungsstärkste Gerät im Bunde. In der Vergangenheit waren die Plus-Modelle die größten und mit der besten Hardware ausgestatteten Optionen, nun scheint Samsung einen neuen Weg einschlagen zu wollen.

Ultra ist das neue Plus

Das Galaxy S20+ weist gegenüber der Standardversion ein größeres Display (6,7 Zoll statt 6,2 Zoll) sowie eine um 500 mAh auf insgesamt 4.500 mAh gesteigerte Akkukapazität auf. Hinsichtlich der übrigen Ausstattung scheint es dagegen weniger gravierende Unterschiede zu geben. Beide Modelle sind in Europa mit einem Exynos 990 Prozessor ausgestattet und sollen ein 120-Hertz-AMOLED-Display verwenden.

 

Die Sensoren der Kameramodule scheinen bei beiden Geräten ebenfalls fast identisch zu sein: Die Triple-Kamera besteht aus je einem 12-Megapixel-Hauptsensor, sowie einem 64-Megapixel-Sensor für Telefoto- und einem 12-Megapixel-Sensor für Ultraweitwinkel-Aufnahmen. Beim S20+ kommt offenbar noch ein Time of Flight-Sensor für Tiefeninformationen hinzu.

 

Das volle High-End-Paket soll den geleakten Informationen zufolge dem Samsung Galaxy S20 Ultra vorbehalten sein, bei dem das Display im 20:9-Format 6,9 Zoll messen soll. Neben einem noch größeren Akku und erweitertem Speicherplatz sticht besonders die Kamera der Ultra-Version hervor. Das im Render-Video gezeigte vierfache Kamera-Setup soll vom 108 MP Hauptsensor angeführt werden, mit dessen Vorstellung Samsung vergangenes Jahr viel Aufsehen erregte.

 

Bild: Concept Creator, letsgodigital

 

Quellen:

 

https://nl.letsgodigital.org/smartphones/samsung-galaxy-s20-ultra-5g/

https://www.areamobile.de/Galaxy-S20-Handy-275582/News/Samsung-Specs-der-Galaxy-S20-Serie-vollstaendig-geleakt-Exynos-990-in-Europa-40-MP-Frontkamera-im-Ultra-1341434/