Nächstes Jahr könnten zwei neue Falt-Smartphones, auch Foldable genannt, von Samsung erscheinen. Bei einem der Smartphones soll es sich um den Nachfolger des Galaxy Fold handeln, der vermutlich deutlich günstiger sein wird. Wir haben für Sie die bisher bekannten Informationen zu den neuen faltbaren Smartphones zusammengefasst.

Marcel Schreiter
MarcelSchreiter
Marcel ist Gründer von Allround-PC.com und als Redakteur für das 1&1 Magazin tätig.
Alle Beiträge

Klapp-Handy als Motorola Razr-Konkurrent

Im Februar soll bereits das zweite Foldable von Samsung vorgestellt werden, das mit einem Preis von unter 900 US-Dollar erschwinglicher sein dürfte als aktuell verfügbare Modelle. Das Smartphone soll sich an einem horizontalen Scharnier falten lassen und einen flexiblen Innenbildschirm besitzen.

Moto Razr Foldable

Moto Razr Foldable

Es würde somit eine starke Ähnlichkeit zum Motorola Razr 2019 aufweisen. Das faltbare Smartphone von Motorola greift das Design der Klapp-Handy-Ikone aus dem Jahr 2003 auf, nutzt allerdings einen flexiblen Bildschirm, der sich in der Mitte zuklappen lässt. Samsung hat den neuen Formfaktor, der sich stark am Motorola Razr 2019 orientiert, bereits in einem Video angeteasert.

 

 

 

Abseits dieser Informationen gibt es kaum Details zu dem Klapp-Smartphone von Samsung. Die Vorstellung soll zusammen mit der Galaxy S11-Reihe am 18. Februar im Rahmen eines Unpacked Events in San Francisco erfolgen.

Galaxy Fold 2 dürfte günstiger werden

Galaxy Fold

Das Samsung Galaxy Fold könnte im nächsten Jahr einen Nachfolger erhalten, der womöglich ein verstecktes Scharnier bietet. Zumindest lässt eine Patentanmeldung von Samsung mit dem Namen „Hideaway Hinge“ diese Schlussfolgerung zu.

Der Preis des Samsung Galaxy Fold 2 dürfte ebenfalls geringer als bei der ersten Generation ausfallen. Während für das aktuelle Modell gut 2.000 Euro fällig werden, könnte der Nachfolger für unter 1.500 Euro auf den Markt kommen. Niedrigere Preise wären zumindest notwendig, damit Samsung seine Ziele erreicht.

Das südkoreanische Unternehmen soll bisher gut eine halbe Millionen Exemplare des Galaxy Fold verkauft haben. Im nächsten Jahr plant der südkoreanische Hersteller rund sechs Millionen Kunden mit einem Foldable auszustatten. 2021 sollen dann bis zu 20 Millionen Falt-Smartphones über die Ladentheke wandern.

 

Quellen

https://www.androidpit.de/samsung-plant-zwei-neue-foldables-2020

http://www.koreaherald.com/view.php?ud=20191204000621&ACE_SEARCH=1

https://twitter.com/UniverseIce/status/1204564870139502592